In der Berufsschule umgeknickt D arzt oder Hausarzt?

 - (Gesundheit und Medizin, Ausbildung, Arzt)

7 Antworten

Der Teilnahme am Berufsschulunterricht und die Wege dorthin (und ggf. auch zurück nach Hause) sind über die Unfallkassen abgesichert. Unfallkassen sind gesetzliche Unfallversicherungsträger wie Berufsgenossenschaften. Welche Unfallkasse für dich zuständig ist, hängt vom Standort der Berufsschule ab.

Erster Ansprechpartner wäre ein D-Arzt. Die Berufsschule ist auch verpflichtet, den Unfall an die Unfallkasse zu melden. Informiere die Schule, was wann bei welcher Tätigkeit passiert ist. Gib auch Zeugen an.

Gute Besserung.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das ist ein Arbeitsunfall. Gehe zum Arzt mit BG-Zulassung und informiere deinen Arbeitgeber zeitnah, dass Du nicht den Hausarzt genommen hast.

Die Reaktion deines Arbeitgebers ist diesbezüglich etwas fragwürdig.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Berufschule- Arbeits- und Wegeunfall: D Arzt

Krank und keinen Hausarzt, wie verhalten?

Hallo!

Ich bin vor knapp 3 Jahren von zu Hause ausgezogen. Bis vor kurzem war meine Hausärztin noch in der Stadt in der ich vorher gewohnt habe, allerdings ist diese jetzt in Rente gegangen und ich habe mir hier noch keinen neuen Hausarzt gesucht, weil ich es etwas vor mir hergeschoben habe.

Natürlich kam es, wie es kommen musste, ich bin seit Dienstag Abend nicht mehr von der Toilette zu bekommen und Mittwoch und heute auch nicht mehr in der Berufsschule gewesen. Heute geht es mir inzwischen so viel besser dass ich zumindest zum Arzt gehen und mir ein Attest holen kann.

Ich hab mich auch schon nach Allgemeinärzten umgeschaut und meine Frage wäre jetzt: Rufe ich am besten vorher an und schildere meine Beschwerden einfach oder gehe ich direkt hin, da man mich am Telefon sonst abwimmelt (da der Arzt ja nicht mein Hausarzt ist)?

Und sage ich gleich am Empfang bzw. am Telefon dass es mir eigentlich vorrangig um die Krankschreibung geht? Denn es ist immer noch so, dass ich in regelmäßigen Abständen auf Toilette aufgrund von Übelkeit oder Magen-Darm-Beschwerden muss, daher wäre es sehr gut wenn ich nicht mehrere Stunden im Wartezimmer verbringen müsste.

Danke schonmal für alle hilfreichen antworten! Und ja, ich hätte mich einfach gleich um einen Hausarzt kümmern müssen, schon klar! Hab ich aber leider nicht getan, daher würde ich mich freuen wenn Antworten wie "Selber Schuld, hättest du dich mal gleich gekümmert..." ausbleiben! Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?