In Bewerbungsschreiben erwähnen, dass man nur etwas für den Übergang sucht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, das würde ich nicht erwähnen.

Es macht dem Arbeitgeber mehr Arbeit 5 Leute kurz zu beschäftigen als eine Person für längere Zeit, da jeder neue Mitarbeiter neu eingelernt werden muss. Die Suche und das Einstellen an sich macht natürlich auch arbeit.

Deswegen werden eher Leute genommen die länger bleiben.

Hat er denn Führerschein. Ich bin als gelernte Verkäuferin damals wegen fehlender Fahrerlaubnis abgelehnt worden.

An Tankstellen arbeiten meistens Aushilfen auf 450€ Basis.

Es ist immer gut mit offenen Karten zu spielen....Ja ich würde es sagen, einfach weil dies fair ist und man mit Fairness mehr Chancen hat...denn das kommt gut an

Kommentar von mairse
04.09.2016, 16:48

Das ist eine ziemlich naive Einstellung

0

Würde ICH nicht erwähnen - nur rechtzeitig wieder kündigen (also auf die Kündigungsfrist achten)

Nein, dann wären die Chancen angenommen zu werden niedriger.

würde ich überhaupt nicht erwähnen.

Was möchtest Du wissen?