Imperativ mit einem Pronomen Französisch

2 Antworten

"moi" und "toi" ersetzt beim bejahten Imperativ einfach die Pronomen "me" und "te". (Beim verneinten Imperativ bleibt "me" und "te" erhalten.)

Dis-moi la vérité. (Sag mir die Wahrheit!) / Ne me dis pas la vérité.

Dépêche-toi. (Beeil dich!) / Ne te dépêche pas.

------------------------------------------------------------------

"le", "la" oder "les" müssen sich natürlich auf ein direktes Objekt in der dritten Person beziehen.

Prends le livre. > Prends-le.

Prends la clé. > Prends-la.

Prends les photos. > Prends-les.

 Also muss  sich das bei direkten auf ein Objekt  beziehen ?  

Wenn man zum Beispiel sagt helfen wir ihr sagt man  adions-la aber da bezieht sich das  doch nicht auf  ein Objekt ??? 😣

0
@Diyo63

Natürlich hast du da auch ein direktes Objekt:

aider qn: Die Person, der man hilft, ist also direktes Objekt.

Aidons Marie. > Aidons-la. (= Helfen wir ihr!)

Aide ton père. > Aide-le.

Aide ta mère. > Aide-la.

1
@Diyo63

aidons-la: Objekt ist hier eine grammatikalische Kategorie und beschreibt eine Funktion. Eine Frau kann also durchaus Objekt sein! ;)

3
@achwiegutdass

Ach sooo, verstehe: Wenn Männer ihrer Frau nicht im Haushalt helfen, ist das also ein Kompliment, weil sie sie nicht als Objekt sehen.... ;))

2

Weißt Du, wie man direkte und indirekte Objektpronomen verwendet?

Nichts anderes geschieht beim Imperativ, nur dass die Pronomen beim bejahten Imperativ hinter das Verb gehängt werden.

Dafür braucht es für die 1. und 2. Person Singular die betonten Pronomen. Dort steht nicht *réponds-me bzw. *regarde-te, sondern réponds-moi bzw. regarde-toi. 

Was möchtest Du wissen?