Immer wieder Spliss trotz guter Haarpflege?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Einige Haare sind einfach anfälliger für Spliss und andere weniger. Dagegen gibt es spezielle Haarkuren und Shampoos. Es könnte aber Z.B. daran liegen, dass deine Haare sehr dünn sind oder dauernd auf sie Schultern oder ähnliches rauffallen und dadurch kaputt gehen, dadurch gehen längere Haare im Allgemeinen sehr viel Schneller kaputt als Kurze.

Andreas Schubert 01.10.2015, 09:36

Es gibt weltweit kein einzige Produkt, mit dem Du Haare weniger anfällig für Spliss machst.  Wer der Werbung das glaubt, kann auch Head&Shoulders, Pantene, Fructis, Herbals Essences, Guhl, Gliss oder sonstige Marken verwenden, deren Produkte krebserregend, hautverdünnend, hormonverändernd, eiweißverändernd und/oder Zellmembran schwächend wirken können  .... und dabei auch noch an den Weihanchtsmann glauben. ;-)

0

Wenn du Schulterlanges Haar hast kann es sein das der Spliss entsteht wenn deine Haare nass auf die Schultern fallen dabei wird die Spitze eher beschädigt.

Frag beim Friseur nach einem speziellen Spliss Schnitt nach so solltes du keine Länge verlieren und die Haare bleiben gesund.

Du kannst auch selber einen Spliss Schnitt machen indem du eine Strähne von Haar nimmst und sie eindrehst (nicht wie bei einem Lockenwickler, sondern an einem ende festhalten) und dann die Spitzen die abstehen schneidest.

Eein Paar Friseure bieten auch ein sogenanntes Gloss-up an dabei werden Harze und Öle in die Haare eingearbeitet die das Haar vorm Abbrechen und Spliss schützen sollen.

 - (Haare, Spliss, lange Haare)

Hm.. also ich kann dir sagen wie es bei mir läuft. Ich verzichte auf jegliche Haarpflege, ich wasche sie nur wie jeder normale andere Mensch auch ca. 3-4 Mal die Woche. Da benutze ich auch nur simples NoName-Shampoo. Haare brauchen Proteine um stark zu wachsen und kräftig zu sein, was auch bei mir passt, ich esse sehr viel Fisch, Fleisch und Frühstücksei gibts 3 Mal die Woche. Ich rate dir, verzichte auf unnütze Pflegerei, du stresst dein Haar nur. Lass die Natur machen, wenn du aufstehst und weißt an diesem Tag musst du nicht raus, nirgendwo groß hin oder irgendwelche Termine mit Geschäftsleuten, so verzichte auch auf das morgendliche kämmen, lass die wilde Mähne einfach. So praktiziere ich es und mein Haar wächst nicht nur rasant (ich gehe 1 Mal im Monat zum Friseur weil sie nach kurzer Zeit wieder viel zulang sind) sondern ist auch sehr gesund, sagt mir zumindest mein Friseur, er meint er habe selten so schönes und starkes Haar gesehen.

Eins noch: Beim nächsten Friseurtermin nach der "heißen Schere" fragen. Die Haare werden dir dann mit einer erhitzten Schere geschnitten, die Hitze sorgt beim schneiden dafür dass die Haarspitzen "verschweißt" werden - das verhindert Spliss bzw. zögert es weiter hinaus.

Vielleicht hast du momentan genau die Haarlänge, die auf den Schultern aufstößt sozusagen? Dann beiß dich durch bis sie noch etwas länger sind. Wenn du diese Hürde geschafft hast, kannst du die Spitzen wieder schneiden lassen.

missyouux33 30.09.2015, 15:16

nein meine Haare sind ca 6cm von Bauchnabel entfernt

0

Weder Shampoos, Spülungen, noch Pflegeprodukte können irgendetwas dagegen ausrichten, dass Spliss entsteht.

Du schreibst, dass Deine Haare bis kurz über den Bauchnabel gehen? dann solltest Du einfach nur schleunigst damit anfangen, sie auch korrekt zu pflegen. Sprichst Du über sowas nie mit Deinem Friseur/Deiner Friseurin?

Fachkräfte (die auch den wichtigen, gründlichen Spliss-Schnitt vornehmen sollten) wissen sehr viel und können zu jedem Problem beraten .... man muss sie nur fragen.
Wenn ein wirklich gründlicher Spliss-Schnitt erfolgt ist und die Haare absolut restlos von jedem Fitzelchen gespaltener Haarspitzen befreit ist, kannst Du wirksam dagegen angehen, dass Spliss noch Chancen hat. Produkte von John Frieda gehören übrigens nicht wirklich in die Kategorie "empfehlenswert".

Aber dazu gerne mehr und ausführlich, wenn Du mich direkt anschreibst . . helfe und berate liebend gerne, wenn jemand wirklich von ganzen Herzen damit aufhören will, seine Haare zu "quälen".
Sodele  ... und hier die Liste der generellen Maßnahmen zur effektiven Vorbeugung gegen Spliss:

- beim Haarewaschen wirklich nur den Kopf/die Ansätze waschen/massieren ... für die Haarlängen und -spitzen reicht es aus, wenn man den Schaum vor und während dem Ausspülen durch die Längen streicht.

- Niemals die Haarlängen und -spitzen rubbeln .... schon gar nicht in nassem Zustand

- nur Bürsten mit Naturborsten und echte Horn- oder Holzkämme verwenden

- nie zu heißes Wasser verwenden ... je kühler, desto besser

- übermäßige Hitze generell vermeiden (nicht heiß fönen, u.s.w.)

- Bürsten, Kämme, etc. auch regelmäßig reinigen

- keine Haargummis mit Metallstücken verwenden

- auf Seiden- und/oder Satinkissen schlafen. Darauf reibt sich das Haar im Schlaf nicht auch noch unnötig

- Vitamin- und Mineralienmängel vermeiden

- mind. 2 - 2,5 Liter Wasser pro Tag trinken

- Stress vermeiden

- regelmäßig nachschneiden lassen (wie regelmäßig, kann Dir nach Einhaltung der Spliss-Vorbeugung die Friseurin Deines Vertrauens sagen, denn die sieht Dein Haar und die Entwicklung)

Die Haarspitzen pflegst Du am Besten mit einem reinen und eher leichten Naturöl (aber wirklich reines Naturöl und keine Produkte, die lediglich Spuren dieser Öle enthalten)

Diese leichten Naturöle sind: Macadamiaöl, Jojobaöl, Mandelöl und Arganöl

In der Anwendung sind sie extrem sparsam, denn Du verteilst lediglich ein paar Tropfen zwischen den Fingerkuppen und massierst diese dann sanft/sachte an den Spitzen ein.

Je länger Dein Haar ist, desto eher wäre dann auch noch der Umstieg auf die Ansatzwäsche empfehlenswert, bei der Du eine Shampoo/Wasser Mischung bei trockenem Haar direkt scheitelweise den Ansätzen entlang aufträgst und dann shampoonierst.

Das erspart den Haarlängen und Spitzen jährlich hektoliterweise Wasser und Wasser trocknet das Haar bekantlicherweise aus.

Mit einer Auftrageflasche kannst Du das wunderbar vormischen und auch perfekt portioniert auftragen. Du verbrauchst dann automatisch auch nicht nur viel weniger Wasser, sondern auch weniger Shampoo, denn je nach Shampoo genügen 10 - 20% davon in der Mischung . . . und . .. je natürlicher ein Shampoo ist, desto besser ist das für Haare, Kopfhaut und auch für den Organismus.

Du musst dir alles spliss wegschneiden lassen und deinen Frisör fragen, was du dagegen machen kannst, der empfielt dir ach gutes shampoo

Andreas Schubert 01.10.2015, 09:37

Was hat eine Shampoo-Empfehlung mit Spliss zu tun? Rein gar nichts. Spliss entsteht mechanisch und das verdinern weder Shampoos, noch Spülungen oder Pflegeprodukte.

0

Was möchtest Du wissen?