Welche Haarkur eignet sich zum Spliss vorbeugen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe alissa3,

du hast das Problem genau erkannt. Bei Spliss gilt genau wie bei vielen anderen Dingen: Vorbeugen ist besser als Heilen.

Gerne geben wir dir noch ein paar Tipps: Essentiell für sichtbar gesundes Haar ist eine schützende Systempflege: Nach jeder Haarwäsche die Pflegespülung aus derselben Pflegeserie verwenden und 1x wöchentlich die Pflegespülung durch eine Kur ersetzen. Pflegespülungen sind bei der Haarpflege sehr wichtig, denn sie enthalten Inhaltsstoffe, die die Haaroberfläche glätten, Unregelmäßigkeiten an der Haaroberfläche reparieren können, indem sie sie glätten, Risse schließen und dem geschädigten Haar seinen Glanz zurückgeben. Die Schuppenschicht des Haares liegt wieder flacher an und verbessert so die Eigenschaften der Haare und stärkt gleichzeitig die Haarfasern gegen zukünftige Schäden. Außerdem verbessern sie die Kämmbarkeit, sodass das Haar durch mechanische Einflüsse wie Bürsten, Kämmen und Stylings geschützt wird.

Probier doch einmal die Repair & Care Pflegeserie von Pantene Pro-V. Hiervon gibt es auch eine Kur. Sie schützt dein Haar vor Haarschäden, sodass dein Haar gesund nachwachsen kann.

Viel Erfolg und liebe Grüße

Dein Pantene Pro-V Team

WICHTIG!  Es gibt definitiv KEINE Haarkur, keine Spülung und kein Shampoo, mit dem Du gegen Spliss vorbeugen kannst.

Was Shampoos betrifft, kannst Du lediglich gegen Spliss vorbeugen, wenn Du Deine Haare korrekt wäschst so wie man Haare nun mal auch wäscht  ... und weswegen es auch im Ursprung Kopfwäsche heißt:

Lediglich auf dem Kopf shampoonieren und niemals Haarlängen und -spitzen in nassem (und somit verletzbarstem) Zustand durchmassieren, rubbeln, etc.
Die Haarlängen und -spitzen werden bei der Haar-/Kopfwäsche durch das Ausspülen ausreichend reinigend versorgt.

Wenn Dir dann bei der Wäsche das Gefühl von Schaum in den Haarlängen fehlt, dann steiche den Schaum ein-, zweimal vorsichtig/sachte mit gespreizten Fingern GRADLINIG von Kopf weg durch die Haarlängen.

Du bist nicht zufällig aus dem Rhein-Main Gebiet? Wir geben bei uns regelmäßig Kundenseminare mit ausführlichen Tipps, intensiver Beratung und Schulung zu allen relevanten Haarpflegethemen  . . . und die sind kostenlos.
Unsere Kundinnen danken uns das mit bedingungsloser Treue. ;-)

Wenn Du beim Spitzen-/Spliss-Schnitt auch nur eine Kleinigkeit verkehrt machst, richtest Du mehr zusätzlichen Schaden an, als du wieder gut machen kannst.

Für einen fachgerechten, gründlichen Spliss-Schnitt bedarf es einer richtig scharfen Profi-Schere und der entsprechend versierten Hand, die diese Schere führt.

Es kann doch nicht wirklich sein, dass ausgerechnet so viele Mädchen/Frauen so wenig Bescheid wissen über den korrekten Umgang mit ihrem natürlichen Kopfschmuck(?)

Wenn der Spliss dann wirklich gründlich beseitigt ist (übrig gebliebene, gespaltene Haarspitzen spalten sich wieder immer weiter durch das Haar), kanst Du dafür sorgen, dass Spliss zukünftig wenig bis gar keine Chance mehr hat   .... und wenn doch, denn es ist nun mal ein Schaden, der durch mechanische Einwirkung (reiben, anstoßen, u.s.w.) entsteht . . .  dann gleich ab zur Fachkraft, solange es wirklich nur die Spitzen betrifft und er nicht schon weiter gewandert ist.

- beim Haarewaschen wirklich nur den Kopf/die Ansätze waschen/massieren ... für die Haarlängen und -spitzen reicht es aus, wenn man den Schaum vor und während dem Ausspülen durch die Längen streicht.

- Niemals die Haarlängen und -spitzen rubbeln .... schon gar nicht in nassem Zustand

- nur Bürsten mit Naturborsten und echte Horn- oder Holzkämme verwenden

- nie zu heißes Wasser verwenden ... je kühler, desto besser

- übermäßige Hitze generell vermeiden (nicht heiß fönen, u.s.w.)

- Bürsten, Kämme, etc. auch regelmäßig reinigen

- keine Haargummis mit Metallstücken verwenden

- auf Seiden- und/oder Satinkissen schlafen. Darauf reibt sich das Haar im Schlaf nicht auch noch unnötig

- Vitamin- und Mineralienmängel vermeiden

- mind. 2 - 2,5 Liter Wasser pro Tag trinken

- Stress vermeiden

- regelmäßig nachschneiden lassen (wie regelmäßig, kann Dir nach Einhaltung der Spliss-Vorbeugung die Friseurin Deines Vertrauens sagen, denn die sieht Dein Haar und die Entwicklung)

Für eine Haarspitzen-Pflege eignen sich die folgenden 4 leichten Naturöle ... und auch nur die wirklich reinen Naturöle: Macadamiaöl, Jojobaöl, Mandelöl und Arganöl

Zwischen den Fingerkuppen verteilen und sanft/sachte/vorsichtig an den Spitzen einmassieren .... in trockenem Zustand.

Auch die Ansatzwäsche trägt zu weniger Trockenheit bei, denn Wasser trocknet das Haar aus. Also  ... Shampoo/Wasser z.B. 1:10 in einer Auftrageflasche verdünnen und direkt bei trockenem Haar scheitelweise den Ansätzen entlang auftragen und wie gewohnt shampoonieren .. und auch nur den Kopf.
Wenn Du sonst noch Fragen hst, schreib mich einfach direkt an  . . .helfe und berate gerne  .... das ist kein Beruf sondern eine Berufung und wie gehören nun mal zu denen, die aus Hobby und Leidenschaft Beruf(ung) gemacht haben. ;-)

Vielen Dank für diese ausführliche und hilfreiche Antwort :). Leider komme ich nicht aus dem Rhein-Main Gebiet, aber die Tipps kann ich sehr gut gebrauchen. LG, Alissa :D

0

So ziemlich jede die für trockene Haare geeignet ist/zum Feuchtigkeitsaufbau :) Probier einfach mal welche aus, kosten ja nicht viel. :)

Glatte Haare und weniger Spliss!?

Hallo ihr Lieben, ich fange am besten gleich mal an: also, ich bin unzufrieden mit meinen Haaren... zum einen haben sie immer ganz viel Spliss, das fängt immer schon nach ca. 5 Tagen, nachdem ich beim Friseur war, an und wird dann immer schlimmer. Außerdem glänzen meine Haare im Vergleich zu denen von meinen Freundinnen kaum, und sind auch nicht so weich, also nicht so ultra glatt und schön anzufassen. Und jetzt wollte ich mal fragen, ob ihr etwas kennt, was dagegen hilft... oder irgendeine gute Haarkur, die ihr empfehlen könnt? wäre euch wirklich sehr dabkbar :) LG Coco

...zur Frage

Kein spliss mehr bei locken..?

Hallo! Ich werde heute zum Friseur gehen, da mein Haar wirklich sehr kaputt und mit Spliss übersehen ist. Ich habe mal von einem Splissschnitt gehört. Was ist das? Ich möchte wahrscheinlich beim Friseur meine Spitzen schneiden lassen. Habt ihr Tipps wie danach kein Spliss mehr entstehen kann? Ich habe lockiges Haar (falls die Info wichtig ist)soll ich meine lockigen Haaren eher im nassem Zustand oder im trockenen Zustand durchbürsten? Welche Bürste eignet sich am besten? (Habe einen tangle teezer und eine Bürste mit Wildschweinborsten) Welches Shampoo empfiehlt ihr mir? Wie oft in der Woche soll ich eine Haarkur auftragen
? Und welche Haarkur ist empfehlenswert? Wie oft darf ich ein Haaröl benutzen? (Von Balea)

...zur Frage

1x pro Woche Olivenöl in die Haare als Haarkur?

Hallo zusammen

Ich habe meine Haare erst gerade geschnitten und da ich nicht will, dass sie dann schlussendlich wieder seeeeehr trocken und kaputt sind, will ich schon jetzt mit der Pflege beginnen ;)

Ich habe gehört, dass man einmal pro Woche eine Haarkur machen sollte.

  1. Stimmt das?
  2. Kann man dafür Olivenöl verwenden?
  3. Was hat Olivenöl für einen Einfluss auf die Haare?
  4. Benutzt ihr auch Haarkuren? Wenn ja, wie oft?
  5. Was für eine Haarkur benutzt ihr?

Das wären meine 5 Fragen :)

Ach ja, ich habe eher langes, naturblondes, trockenes/stohiges , dünnes (aber viele) Haar/e.

Vielen Dank schon im Voraus für nützliche Antworten :D

LG

...zur Frage

Haare frisch geschnitten wie jetzt am besten pflegen?

Hallo alle zusammen,

Ich fahre morgen zum Frisur und lasse mir die Spitzen schneiden. Wie kann ich nach dem mein Spliss weg ist neuen vorbeugen und mein Haar gesund halten ? :)

Dankkkeee im Vorraus

Liebe Grüsse Melli <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?