Im Urlaub zum Meeting - darf der Chef das verlangen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du ihn dringend brauchst, dann würde ich aufs Arbeitsrecht erst mal verzichten... An deiner Stelle würde ich mitmachen, mich aber nebenher weiter bewerben und einen anderen Arbeitgeber suchen. In welcher Branche bist du tätig?

Das ging ja schnell mit den Antworten!! :-) Danke,dantes... genau das habe ich mir auch gedacht..erst einmal nichts sagen, nebenbei woanders bewerben...denn auf Dauer wird das nichts! Ich stehe total unter Druck, brauche den Job dringend! Die Branche nenne ich lieber nicht, vielleicht liest er ja hier mit und erkennt sich und mich...Man weiß ja nie...;-)

0
@Lisa222

Lass mich raten: Finanzdienstleistungen. ;-)

0

verlangen darf er das nicht, siehe urlaubsgesetz. habt ihr einen betriebsrat? dann steck das dem doch mal. das geht auch anonym bzw. dürfen die deinem chef nicht sagen, dass du dich dort hast beraten lassen. ansonsten halt vorschützen, dass man weggefahren sei (es gibt ja auch tagesausflüge oder verwandte in 100 km entfernung), oder konfrontation.

Nein, leider kein Betriebsrat...Ich habe mich inzwischen damit abgefunden, und bewerbe mich nebenbei woanders, ...ich will einen Job haben wo man als Mitarbeiter geschätzt und gefördert und nicht kaputtgemacht wird! Es ist ein psychischer Druck der auf einem lastet...

0

Ist schwierig und natürlich eine sehr unfaire Aktion von ihm. Weiterbewerben auf alle Fälle und im nächsten Urlaub wenn mögliche wegfahren - wenn du noch keinen anderen Job gefunden hast bis dahin. Frage mich, was sich Chefs denken, wenn sie so agieren, fördert ja nicht gerade die Arbeitslaune

Ich bin ja sicher nicht die einzige die das nicht länger mitmacht...Wie gesagt...Er wird schon sehen wo er mit dieser Einstellung hinkommt...

0

Was möchtest Du wissen?