Ich wollte mein Anhänger Führerschein hinter her machen weil ich den von der Arbeit her brauch, kann ich mir den bezahlen lassen oder was dazu bekommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

das solltest du einfach mit deinem Chef klären.

Wenn du ihn unbedingt und nur für den Job brauchst, dann wäre es sicher fair, wenn er sich zumindest beteiligt.

Das Amt zahlt den Führerschein, wenn man arbeitssuchend ist UND es zur Ausübung eines Berufs erforderlich ist oder man dadurch eine Arbeitsstelle bekommt. Aber nicht, wenn man eine Arbeitsstelle hat.

Viele Grüße

Michael

So nicht unbedingt richtig .. 

Wenn zB. die Arbeitslosigkeit droht .. weil er den Hängerschein braucht.. und nicht hat, gibt es da tatsächlich noch eine Förderung. 

0
@diePest

Der Arbeitgeber hat ihn auch ohne den "Hängerschein" eingestellt. Wieso und warum sollte ihm da jetzt auf Grund dessen die Arbeitslosigkeit drohen?

Außerdem steht dem ja auch nichts im Wege, dass er ihn macht.

Das Amt, das mit der Argumentation fördert oder gar ganz bezahlt, musst du mir zeigen ;-)

Gruß Michael

0

Mit der Klasse B darfst du auch einen Anhänger von bis zu 750 kg. gezogen werden,wenn die Gesamtmasse 3,5 to. nicht übersteigt.

Es wird aber billiger sein, beides zusammen zu machen.

Natürlich darf dein Chef den Führerschein und auch für den Anhänger, bezahlen. Mein Chef hat damals auch 2/3 bezahlt bei mir.

Mit freundlichem Gruß aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

Er hat die Klasse B schon ;-)

Gruß Michael

0
@19Michael69

Ja, die Arge zahl öfter, wenn dein Chef dir ein Schrein Aufsetzt

Wen du keinen Führerschein + Anhänger nicht Wertvoll für deine

Berufliche Fortbildung, und selbständiges Handeln auf Baustellen

bis.?

0

wenn deine firma will das du den machst, können dir den dann nach dem bestehen bezahlen

Ich habe auch gehört das man sich was durchs Arbeitsamt was dazu bekommt wenn die Firma sagt das man den braucht, stimmt das auch beim anhängerführerschein oder nur beim Autoführerschein?

0

Was möchtest Du wissen?