ich will nicht schule wechseln! habt ihr tipps, damit ich nicht so traurig bin?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass du dir Sorgen machst, ist doch völlig normal. Jeder hat Bammel vor ungewohnten Situationen, vor Veränderungen, mal mehr, mal weniger. In so eine Situation wirst du noch unzählige Male in deinem Leben kommen, denn nichts bleibt so wie es ist. Du wirst daran wachsen! Natürlich kann dir niemand versprechen, dass du gleich neue Freunde findest, aber für gewöhnlich ist es doch so, dass die Neuen mit besonders viel Aufmerksamkeit bedacht werden. Manchmal sagt die neue Klassenlehrerin schon bevor du kommst, dass deine neuen Mitschüler sich ein bisschen um dich kümmern sollen, manche Schüler machen das sowieso von sich aus, besonders die, die selber schon mal sowas mitgemacht haben, weil sie wissen, wie man sich dann fühlt. Am besten suchst du dir in deinem neuen Zuhause schnell ein Hobby, machst bei vielen AGs in der Schule mit, dann bekommst du reichlich Auswahl an potentiellen neuen Freunden! Und mach dich nicht verrückt, die kochen auch bloß mit Wasser, wie man so schön sagt. Ich wünsche dir ganz viel Glück und viele neue gute Freunde!

FREUE dich auf die neuen Möglichkeiten, die sich dir eröffnen: SÄMTLICHE Peinlichkeiten, die du aufgrund eigenen Verhaltens mal hattest, kennt dein neues Umfeld nicht.Du kannst also völlig neu aufbauen und alte Fehler vermeiden.

du kannst nichts dagegen machen dass du umziehen musst.nur, dass du fragen könntest ob du bei verwandten oder so in der nähe wohnen könntest. was du dagegen tun kannst. ich denke mal, dass du schon freunde an deiner neuen schule finden wirst- das ist eigentlich normal.du kannst dich damit trösten, dass es internet und telefon gibt.

Die Mama von meinem Freund hat Krebs. Ich habe versucht ihn zu trösten, doch ich weiß nicht weiter. Habt ihr Tipps wie ich ihm noch helfen kann?

Er wohnt in einem anderen Land, deshalb kann ich nicht "körperlich" beim ihm sein und er hat die Naricht heute erfahren. Ich habe ihm gesagt, dass alles gut wird, aber das hilft ihm nicht weiter. Wie kann ich ihn dazu bringen nicht so arg traurig zu sein ? Außerdem habe ich auch Angst, dass er sich von mir abwendet und sich eine Auszeit nimmt, um das alles zu verarbeiten..
Danke im Vorraus!!

...zur Frage

Wegen Angst vor Mitschülern die Schule wechseln?

Hallo, Also ich bin 15, und wurde seit der Grundschule gemobbt. Auf der neuen Schule ging es weiter, aber inzwischen ist aber alles gut. Ich hatte früher eine riesen Angst vor den Mobbern, und habe mic immer weiter zurück gezogen. Es ist heute (10. Kl.) immernoch schlimm, weil ich nicht auf andere Mitschüler zugehen kann, weil die Angst einfach zu groß ist, ich kann nichts in der Klasse vortragen, oder auch mündlich läuft gar nichts, weil ich mich nie melde, weil ich das Gefühl habe immer ausgelacht zu werden. Oder wenn ich etwas vortragen muss, dann stottere und zittere ich vor Angst. Aber wieso habe ich noch diese Panik? Ich werde ja nicht mehr gemobbt. Ich habe dort auch keine Freunde, und es macht mich sehr traurig, weiter zu machen. Ich weiß nicht, ob das ein Grund wäre, die Schule zu wechseln. Sollte ich mit meiner Klassenlehrerin darüber reden? Lg

...zur Frage

Wie kann ich nach dem ersten Schultag die Schule wieder wechseln?

"Hallo,ich habe wirklich ein großes Problem!!!Und zwar habe ich gestern den ersten Tag an meiner neuen Schule gehabt.Den Tag davor wollte ich eigentlich schon nicht mehr wechseln,

ich habe mich nur nicht getraut was zu sagen.Ich hatte an dem ersten Schultag gestern die ganze Zeit Bauchschmerzen(ca. Ab der 3. Stunde)und in der letzten Stunde musste ich fast weinen,weil ich meine alte Schule so vermisse!Die neue Schule kam mir vor wie der schlimmste Albtraum und ich möchte auf gar keinen Fall da bleiben!!!Mir ist schon die ganze Zeit schlecht und ich habe auch keinen Appetit.

Meine Mama hat schon bei dem Direktor angerufen und hat in zwei Tagen einen Termin ob er mich wieder aufnimmt.Er hat gesagt,dass noch nicht alle Türen geschlossen sind und das er grundsätzlich über mich reden wollte.Ich habe gewechselt,weil ich dachte das mich meine Klasse nicht mag und zwei etwas größere Jungs angerempelt und geschubst haben und ich Angst hatte, dass noch mehr kommt weil dasselbe schonmal passiert ist. Ich vermisse meine Klasse und die ganze Schule einfach.Ich habe erfahren das mich meine Klasse lieb hat!!!Ich möchte zurück weil ich jetzt schon merke,dass ich auf der neuen Schule nicht klar komme,daher das ich schon vor betreten der Schule nicht mehr wechseln wollte!!!

Wie hoch sind meine Chancen zurück zu wechseln?Werde och als Schulunfähig erklärt?

Was soll ich beim Direktor sagen???Wird man mich verstehen?"

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?