Ich werde gemobbt und möchte morgen zu Hause bleiben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Anonymc1.

Mobbing wird oft unterschätzt. Sowohl von den Lehrern als auch von den Schülern. Aber von den Lehrern ganz besonders.

Meiner Meinung nach sollte Mobbing bestraft werden. So wie das Schulgelände zu verlassen oder die Hausaufgaben nicht zu machen. Dann würde das weniger passieren. Denn wie du weißt, tut das wirklich weh.

Ich wurde früher gemobbt und habe auch gemobbt. Von daher kenne ich beide Seiten. Ich kann sagen: Alle Gemobbten werden dadurch am Ende stärker - Auch wenn es dazwischen weh tut. Ich weiß, das macht es nicht viel besser, aber denke bitte daran.

Ganz wichtig ist, dass du mit Deinen Eltern darüber redest. Und zwar sehr offen.

  • Sag ihnen Beispiele von dem, was du in der Klasse erlebt hast.
  • Erzähle ihnen auch, dass du Angst hast, morgen zur Schule zu gehen, weil du ganz alleine bist und deine einzige Freundin morgen nicht mit Dir zusammen ist.
  • Sag ihnen, dass es Dir nicht gut geht (psychisch ist das ja auch so) und du den morgigen Tag gerne mit einer Krankschreibung überspringen möchtest. Aber denk dran: Auf Dauer nutzt weglaufen nichts! Du kannst nicht immer krank sein und das wird wohl leider auch das einzige Mal sein - wenn überhaupt.

Geh bitte zum Sekretariat oder am Besten gleich zum Direktor. Keine Angst, ein guter Direktor wird ein offenes Ohr für seine Schüler haben. Mache Dir vorher ruhig ein paar Notizen.

  • Du kannst das auch mit Deinen Eltern zusammen machen.
  • Nenne dem Direktor Beispiele, was du in der Klasse erlebst und sage ihm, dass der psychische Druck so groß ist, dass du erwogen hast, deshalb nicht zur Schule zu gehen!
  • Bitte ihn darum, mit den Lehrern zu reden. Am Besten wäre eine Klassenkonferenz. Du erzählst ihnen, was Dir passiert und die sollen überlegen, ob sie dir irgendwie helfen können.
  • Bitte darum, in die Klasse Deiner Freundin versetzt zu werden.

Nimm den Kopf hoch, mach den Rücken gerade und sei stolz. Du bist bereits ein toller Mensch und daran kann niemand etwas ändern

Dass du gemobbt wirst, ist nicht dein Fehler, sondern der Fehler der Idioten. Das geht per Zufall, das kann jeden treffen!

Deshalb wende Dich an deine Eltern, an die Lehrer -

und weil die oft damit überfordert sind

- an ihren Chef, den Schuldirektor. Die können am Besten helfen.

Wenn du Dich traust, und das hoffe ich, dann zeige das was ich geschrieben habe, ruhig Deinen Eltern. Zusammen wird euch das einfacher fallen.

Ich hab eine Webseite dazu gefunden für Dich und deine Eltern. Vielleicht findet ihr da ein paar Tipps. Notfalls wäre auch ein Klassenwechsel oder ein Schulwechsel eine Möglichkeit.

http://www.schueler-gegen-mobbing.de/mobbing-faq/

Beste Grüße und alles Gute!

spaeschel85

Hallo,

rede mit einer vertrauten Person darüber, wie deiner Freundin. Und gehe am besten zur Schulleitung oder zu einen Lehrer. 

Mobbing passiert meist dann, wenn man es zu lässt. Vielleicht versuchst du es mal mit Kampfsport? Dort lernt man generell Selbstbewusstsein, was man im Alltag dann gut anwenden kann. Oder ignoriere sie einfach, mit der Zeit werden sie die Lust verlieren.

LG

Zu Hause bleiben ist keine Lösung. Umso schlimmer wird es dann am nächsten Tag. Denn die Mobber sparen sich ihre Gemeinheiten auf. Damit schadest du dir letztendlich nur selber.

Ich rate dir dringend, mit dem Vertrauenslehrer oder einem anderen Lehrer deines Vertrauens zu sprechen und das zu klären.

Auch deine Eltern sollten informiert sein und dich unterstützen.

Was möchtest Du wissen?