Ich verstehe es nicht ganz.. Bekomme ich also keinen Führerschein mit meinem Visus von 0,3?

5 Antworten

0,7 bezieht sich auf die erforderliche Tagessehschärfe, die Du beim Sehtest für den Führerschein erbringen musst, wenn Du diesen Wert mit Brille erreichst, ist alles in bester Ordnung, Du bekommst einen Vermerk im Führerschein, dass Du nur mit Brille fahren darfst. Und mit diesen 0,3 und der Sehbehinderung von denen Du schreibst ist der Visus gemeint, den jemand trotz Brille erreicht, zum Beispiel Leute mit Augenerkrankungen wie Grüner Star und dergleichen, das wird ja bei Dir nicht der Fall sein. Also wie gesagt, wenn Du mit Brille mindestens 0,7 erreichst, steht dem Führerschein nichts im Wege.

Entscheidend ist die Sehstärke die du mit Sehhilfe hast.

Und warum tragen leute mit 80% Sehstärke ne Brille: ganz einfach, weil sie mit Brille noch weiter verbesser werden kann. Je mehr man sieht, desto besser ist es.

  1. Natürlich kannst du mit Brille oder Kontaktlinsen deinen Führerschein machen, du hast doch auch schon Brillenträger Auto fahren sehen, oder? Auf deinem Führerschein steht dann halt, dass du nur mit Sehhilfe fahren darfst (ansonsten ist es, als hättest du keinen).

  2. Ja

  3. Weil man auch mit 80% Sehstärke schon Einschränkungen bemerkt und sich beim Gucken ohne Brille die Sehfähigkeit noch verschlechtern kann

Bitte mal eine Sehschwäche nicht mit einer Sehbehinderung verwechseln... Ich habe einen Visus von 0,6 und habe problemlos meinen Schein machen können - natürlich nur mit Sehhilfe.

1

Naja dem punkt 3 würde ich nicht unbedingt zustimmen.

1

Was möchtest Du wissen?