Ich vermisse die Schule, wie geht man damit um?

3 Antworten

das kann ich gut verstehen, aber jetzt beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der wiederum andere Vorteile mit sich bringt. Natürlich tut das weh, Gewohnheiten aufzugeben und sich neuen Aufgaben zu stellen, aber das ist der Lauf der Dinge und wie Kiba schon sagt, triff dich mit deinen Mädels am Abend, die ja sicher jetzt auch in einer Ausbildung stecken und dann könnt ihr euch gegenseitig viel erzählen und auch darüber reden, wie es euch mit der Umstellung geht.

Und ja, das vergeht nach einer Zeit - auch wenn ich den Satz "die Zeit heilt alle Wunden" so nicht unterschreiben würde :-)

Auch wenn viele immer über die Schule motzen, so eine unbeschwerte Zeit kommt nie wieder. Willkommen in der Tretmühle die sich Leben nennt.😩😉

Triff dich einfach öfter mit deinen Schulfreunden das hilft :D

Sollte ich mit meinem Lehrer darüber sprechen?

Neulich hatte unser Mathelehrer nach der Schule Busaufsicht. Meine Freunde aus der Parallelklasse und ich sind nur ein paar Meter weiter weg gestanden und haben über unsere Lieblingsfächer geredet. Ich hab dann vielleicht etwas zu laut gesagt "Eigentlich hasse ich Mathe auch, aber wegen Herr xy nicht." Der Lehrer hat dann sehr sehr sehr böse und schockiert zu mir herüber geschaut und dann kam auch gleich der Bus. Ich habe auch das Gefühl, dass er jetzt etwas versucht mir aus dem Weg zu gehen.

Ich weiß nicht, ob er einfach nur verägert war, weil ich mich über ihn in der Öffentlichkeit geäußert habe. Ich bin mir nicht sicher, ob das unhöflich ist. Oder ob er das "nicht" am Ende nicht gehört hat und meine Aussage falsch verstanden hat. Weil eigentlich war es ja auch mehr ein Kompliment und das ist auch mein Lieblingslehrer. Ich weiß nicht, ob ich ihn mal darauf ansprechen soll oder nicht. Und wenn ja, wie? Ich bin Lehrern gegenüber immer etwas schüchtern...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?