ich träume viel am Tag, ist das normal? (Tagträume)

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich weiss ja nun nicht was du für Musik hörst, aber wenn du dabei schwermütig wirst und daran denken musst, was du alles besser hättest machen können, solltest du möglicherweise mal etwas fröhlichere und beschwingtere Musik hören.

Wenn dich diese "Hätte-ich-besser-gemacht" Stimmung emotional nicht belastet, spricht aber nichts dagege, wenn du beim Musik hören ab und an mal geistig abdriftest und die Seele baumeln lässt.

Allerdings sollte man sich meiner Meinung nach stärker im Jetzt zentrieren und weniger an Vergangenem hängen, da man dies eh nicht mehr ändern kann.

Hallo vielen Dank 1992 Wenn man bedenkt das wir ca. 60.000 Gedanken am Tag haben, dann sind das genau die Gedanken die du einfängst. Du bekommst vielleicht dadurch die Erkenntniss das die Vergangenheit zu deinem Leben gehört und sie dich auch dort hingeführt hat wo du heute stehst. Nun kannst du vielleicht folgendes daraus erkennen das es der Veränderung bedarf um etwas anders zu machen. Den Willen zu bekommen die Dinge anders zu machen als in der Vergangenheit. Also in deinem falle eine Verhaltensänderung. Nur lebst du nicht in der Vergangenheit sondern heute im hier und jetzt. Und das ist jetzt wichtig für dich. Da ich nicht weiß wie du dich in den damaligen Situationen verhalten hast kann ich nicht mehr schreiben und dir Raten. Deshalb meine ich es könnte sein das du an deinem Verhalten in besagten Situationen wenn sie wieder einmal im hier und jetzt auftreten würden etwas ändern könntes, sofern du es denn Willst. Ansonsten Lebe dein jetziges Leben und lass die Vergangenheit dort wo sie hingehört. Viel Glück wünsche ich Dir Brighet

Das ist zwar nicht normal, aber fast alle Menschen denken zwanghaft, sie koennen die Stimme im Kopf einfach nicht abstellen und glauben sogar, was die Stimme ihnen erzaehlt. Warum? Weil sie mit der Stimme im Kopf (Ego) vollends identifiziert sind. Sie denken, die Gedanken kommen aus ihrem Ich, es ist aber nicht so. Es gibt da Zwei: Den Denker, der bist du Nicht, und dann gibt es das Bewusstsein (leicht lokalisierbar zwischen den Augen), dieses Bewusstsein, das bist DU! Dieses Bewusstsein, manchmal auch Seele genannt, wird ewig leben und ist immer praesent im Jetzt, wenn du dich z.B. fragst: Wo bin ich jetzt? Was mache ich gerade? Was wird mein naechster Gedanke sein, dann bist du in deinem Bewusstsein, eben im Hier und Jetzt. Wenn du nun haeufig in Gedanken bist, also dein Leben vertraeumst, dann bist du nicht mehr im Hier und Jetzt und kannst auch nicht aktiv werden, sondern folgst der Stimme im Kopf, die dich nur hindert, dir dummes Zeug erzaehlt, ueberhaupt voellig unnuetz ist! Durch vieles Denken entsteht Unbewusstheit, dadurch passieren Unfaelle und Dinge, die man bei klarem Bewusstsein so nicht getan haette. Versuche lieber den Moment zu geniessen, aber der ist immer nur im Jetzt erreichbar, niemals in Gedanken. Viel Erfolg!

Ja das ist normal, solange du dich nicht verrückt machst. Jeder drifftet beim Musik hören ab, wenn man die Musik gut findet, sollte das auch so sein.

"...........................Vor allem, wenn ich Musik höre. Dann schweifen meine Gedanken immer ab in die Vergangenheit und in Situationen, wo ich mich anders verhalten hätte, als ich habe damals. Ich stelle mir dann immer vor, wie ich das Beste aus diesen Situationen hätte machen können. Ist das normal? Das passiert ziemlich oft am Tag."

Ist doch positiv - wenn du in der Fantasie Verhaltens-Optionen durchspielst - um dein Verhalten zu optimieren !

Das ist schon normal - aber man sollte es auch nicht übertreiben - sonst kommen andere Dinge zu kurz !

Immer diese Menschen, die in Vergangenheit oder Zukunft wühlen. Es gibt nur eines: Das JETZT! Soviele Autoren und philosophen prägen es, und trotzdem tun es die wenigsten. Die Zeit ist eine Erfindung des Menschen, d.h. erfülle dir JETZT deine Wünsche und Träume.

Natürlich denkt man ab und zu über Vergangenheit nach, nur es bringt nichts darüber nachzudenken, was hätte passieren können, du kannst es ehe nicht verändern, also ist es sinnlos.

Klar, vorallem wenn du Musik hörst.. du hast einfach nichts besseres gerade zutun, hörst musik und denkst nach.. das ist normal:-)

Das ist völlig normal das zeigt das du sehr für music interessiert bist. Ich finde das ist was schöne und völlig normale bei mir ist es das selbe beim zocken da binn ich einfach weg meine gedanken sind wo anders... Mach die keine sorgen. Dein Mr Scritt

Was ist das für eine Frage? Das ist völlig normal. Ich träume am Tag auch ziemlich viel und oft, manchmal mehr als 5 Stunden pro Tag.

Was möchtest Du wissen?