Ich träume immer von unbekannter Person bekomme das Gesicht jedoch nie zu sehen. Hat das eine Bedeutung oder warum ist das so?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich vermute mal, dass du die Träume, die du steuern kannst, nicht in der richtigen Tiefschlafphase träumst, sondern in einer weniger tiefen Schlafphase.

Mit der Voraussetzung mischen sich Träume und Wünsche bzw. kreative Ideen bei dir. Die fehlenden Gesichter deuten dann darauf hin, dass es nicht Erlebtes ist sondern "Gesponnenes".

Leuten denen das auch tagsüber passiert nennt man Tagträumer. Du machst das eben auch nachts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deader00
09.03.2016, 14:29

Alles klar, doch die Person bleibt die unbekannte ohne Gesicht, ob ich jetzt im Tiefschlaf bin, halb wach oder am Tagträumen ich habe keinen Einfluss auf sie und das tun der Person, trotzdem danke ich für die Antwort!

0
Kommentar von kinglion6200
09.03.2016, 16:09

Das liegt vlt daran weil das Gehirn im Traum keine Details "lädt" , zb ein Buch , du siehst das da was steht kannst es aber nicht lesen , du gehst durch ein Haus und es hängen nichtmal Bilder an der wand , ausserdem macht "kontrolliertes träumen" den traum schwächer weil man denkt und der Geist nicht zur Ruhe kommt

0

Nachts verarbeitet das Gehirn Eindrücke und Informationen aus den Vortagen. Diese Eindrücke und Informationen werden sortiert, verknüpft, gelöscht, geordnet etc. Nimmt die Wahrnehmung dabei (nach innen) teil, sieht sie das als Traum. Häufig arbeitet auch die Phantasie (ohne direkt von Dir gesteuert zu werden) an den Traumbildern mit.

Rollenspiele sind komplexer, demnach hat hier das Gehirn sehr viel an Eindrücken, Informationen, Gedanken, Gefühlen abzuarbeiten. Daneben hast Du bestimmt viele weitere Eindrücke etc. im Gehirn angesammelt. Ferner wird bei solchen die Spielen die Phantasie stark beansprucht, was sich dann ebenfalls im Traum auswirkt.

Das meiste, was Du geträumt hast, können Eindrücke und Gedanken aus diesem Spiel sein, welches das Gehirn nachts sortiert, neu verknüpft etc. Im Traumbild wird das Gesicht nicht gezeichnet, sondern schwarz gelassen. Das ist gut möglich. Entweder weil zum Gesicht keine abzuarbeitenden Informationen verknüpft werden, weil zum Gesicht die Farbe schwarz verknüpft wird, weil Deiner Phantasie im Traum hierzu nichts einfallen will etc. oder weil der Eindruck Schwarz, Geheim, verdeckt etc. intensiv abgearbeitet wird. Ich kenne auch, dass sich im Traum eine Person permanent wegdreht, sich nicht zugänglich macht. Hier fehlt wohl auch die darzustellende Information, weswegen das Gehirn so ausweicht.

Bei Dir vermute ich, dass dieses Unbekannte, das Gesicht-Nicht-Sehen-Können selbst ein Eindruck ist, der vom Gehirn nachts verarbeitet wird und im Traum dann so dargestellt wird. Insbesondere denkst Du tagsüber darüber, so dass dieser Eindruck wieder entsteht und nachts abgearbeitet werden muss. Dieser unheimliche, gesichtslose Mr. X ist jetzt auch nichts außergewöhnliches, für mich ein normaler Trauminhalt, der sich bei Dir wiederholt, weil er Dich beschäftigt.

Zu Deuten gibt es da nichts, das ist schlicht ein normaler Traum, ein normales Abarbeiten des Gehirn nachts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deader00
09.03.2016, 14:36

Unheimlicher gesichtsloser Mr. X, wenigstens habe ich jetzt einen anderen Namen für ihn. Es beschäftigt mich wirklich, weil ich dachte es hat vielleicht was mit neuer Bekanntschaft zutun oder so ähnlich, aber ich danke dir für die informative Antwort, das werde ich jetzt mal.. verarbeiten ^^

1

Alle Gesichter die du im Traum siehst, hast du im realen leben schon angetroffen oder unbewusst wahrgenommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?