Ich muss immer lachen wenn ich wütend bin?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Würde mal auf Übersprungshandlung tippen. Man kann auch fröhlich pfeifen, während man runter gemacht wird- leider ist das Thema damit nicht gegessen, nur verdrängt. Ist so eine Art Verlagerung, weil man die wirklichen Gefühle meint, nicht kontrollieren zu können, wenn man sie rauslässt oder an sich rankommen lässt. Das Ganze läuft aber unbewusst ab- bis es einem bewusst wird, so wie dir. Versuch doch mal, beim nächsten Lachen innezuhalten und zu horchen, was wirklich da ist. Je länger du das unterdrückst, desto mehr Baustelle sammelst du an. Alles darf da sein! Liebe Grüße.

Das ist mal eine gute Antwort, danke, werde ich versuchen.

1

Das wichtigste habe ich vergessen. Also mein lachen wird mir langsam zum Verhängnis, wenn meine Mutter mit mir am Tisch sitzt und mal wieder irgendwas zu meckern hat, dann muss ich immer lachen und sie denkt ich nheme sie nicht ernst. Das gleiche bei Lehrern, dann bekomme ich immer Strafen für mein lachen. :/

Klar, die können das ja nicht einordnen und fühlen sich nicht ernst genommen. Und dabei wollen sie doch sooo ernst und wichtig sein ;-)

1

Also ich habe das auch, das hat rein gar nichts mit Respekt zu tun. Mir passiert das in den dümmsten Situationen, zB. im Gespräch mit meinem Chef, bei der Wohnungsmaklerin oder sogar beim Sex. Das ist total belastend. Weiß aber auch nicht, wie man das nennt und wie man das in den Griff bekommt.

Witzig.Geht mir auch so.Voelleicht eine Form von Svadenfreude.

Was möchtest Du wissen?