Ne, bin selbst noch nicht soweit aber ich wusste das so ne Frage heut noch kommt. Konzentriere Dich nur auf das was du fühlst und kein bisschen weiterdenken! Deine Angst blockiert Dich! Du weißt doch dass du dir selbst beim runterfallen nicht weh tun kannst, weil dein physischer Körper im Bett befindet.

...zur Antwort

Danke für die Hinweise: Zur Ergänzung, ich kann mich erinnern, dass ich in meinerr Kindheit gelacht habe, wenn sich andere verletzt haben, obwohl sie mir leid taten. In der Schule beim Gedicht aufsagen oder Lieder singen vor der Klasse ging es dann weiter, später in der Berufsschule reichte es nur, im Unterricht dran zu kommen. Aber eben nur immer mal-nicht ständig. Es ist also schwer einzuschätzen ob ich es erworben oder ob ichs schon immer habe. Mir fällt aber auf, dass es mehr wird, je älter ich werde (bin jetzt 25). Ich mache gerade eine Weiterbildung zur Leitungsposition in meinem Beruf. Nicht auszudenken, was passiert, wenn ich bei Einstellungsgesprächen oder Verhandlungen auf einmal loslachen muss...

...zur Antwort

Danke für eure Antworten und euer Verständnis. Habe übrigens schon einmal eine Stunde beim Therapeuten gesessen, der hat mich aber angeschaut, wie ein Ochse wenns blitzt. Bitte weiter antworten, jeder Hinweis kann mir helfen. Zumindest mache ich gleich am Montag einen Termin bei einem anderen Psychotherapeuten.

...zur Antwort

Also ich habe das auch, das hat rein gar nichts mit Respekt zu tun. Mir passiert das in den dümmsten Situationen, zB. im Gespräch mit meinem Chef, bei der Wohnungsmaklerin oder sogar beim Sex. Das ist total belastend. Weiß aber auch nicht, wie man das nennt und wie man das in den Griff bekommt.

...zur Antwort