Ich muss einen Aufsatz über : wenn Schule freiwillig wäre schreiben. könnt ihr mir helfen?

8 Antworten

Positive Seiten:

Der Leistungsdruck würde evtl.  sinken. Und es gäbe weniger überfüllte Klassen, da einige Schüler nicht zum Unterricht kämen. Das sorgt dafür, dass der unterricht ruhiger ablaufen würde. Kinder die an Konzentrationsschwäche leiden, hätten einen hohen Vorteil. Viele Lehrer, die an einem Burnout Syndrom leiden hätten mehr Freizeit. Denn durch die geringere Anzahl der Schüler gäbe es automatisch, weniger Elterngespräche.

Negative Seiten:

Viele Kinder hätten sicherlich keinen Abschluss und die Anzahl der Arbeitslosen würde enorm zunehmen. Das sorgt dafür, dass die Arbeiter mehr bezahlen müssten. Und einige Kinder, Jugendliche hätten hohe Bildungslücken. 

Na was deiner Meinung nach erst mal passieren würde, wenn man nicht mehr zur Schule gehen muss. Und wie das auf Dauer aussieht (würde nicht doch manche Leute wieder zur Schule gehen wollen?) Welche Kosequenzen hat das für unseren Staat (ich behaupte mal "schlechte Bildung" -> welche Berufe werden angefragt und welche werden enorm Fachkraftmangel haben?) Bis du das ausformuliert hast, hast du ne Seite

Also entweder Du gehst es ernst an, und schreibst was über die Motivation derer, die dann zur Schule gehen. Die Anderen dürften wohl arbeiten gehen müssen, weil man braucht ja ne Beschäftigung. Als Schattenseite würde schlechten Schülern dann wahrscheinlich der Rausschmiss blühen. Das lässt sich natürlich noch abstufen, z.B. ne verpflichtende Grundschule oder Schulpflicht bis 15 (wenn man arbeiten darf).

Oder Du gebrauchst das Stilmittel der Ironie, und schreibst, wie toll es denn wäre, wenn man sich entscheiden dürfte, entweder zu lernen oder z.B. Teppichknüpfer zu werden. Man wäre begehrt, weil Kinder (angeblich) feinere Maschen knüpfen könnten und außerdem würde der Beruf des Schreibers wieder ein Revival feiern, weil man den Jugendlichen, die aufgrund ihrer verkrüppelten Finger dann irgendwann schriftlich gefeuert werden ja ihre Kündigung vorlesen muss. Muss halt völlig klar sein, dass das ironisch ist, so in etwa wie bei der "Anleitung zum Unglücklichsein" von Watzlawick

Du könntest in dem Aufsatz über Alternativideen zum Schulsystem schreiben, wie Selbststudium oder Heimunterricht. Was wäre da besser/schlechter? Welche Gefahren/Chancen gäbe es? Wie sähe ein System aus, in dem man auch ohne Schule ein Abschluss am Ende hat.

Ich würde einfach mal zu Beginn aufschreiben, wie du dich in diesem Fall verhalten würdest und das dann dementsprechend ausformulieren ;).

Was möchtest Du wissen?