Ich Mag kein sport ist das okay?

7 Antworten

Ich kann das nicht glauben. Sport ist so vielfältig und auch Sportmuffel haben sich doch immer für wenigstens eine Sportart begeistern können.

Schulsport fand ich grausam und auch sonst würde ich mich nicht als sportbegeistert bezeichnen. Aber dennoch finde ich zum Beispiel Tanzen sehr ästehtisch und praktiziere es auch selber. Kampfsportarten finde ich auch okay. Gewissermaßen Sportarten, bei denen man zunächst nicht merkt, dass man Sport macht.

Daher bin ich mir auch ziemlich sicher, dass auch du etwas findest, was dir gefällt und Spaß macht. Auch wenn es vielleicht etwas abstrakter ist.

Und wenn du selber schon viel läufst, kannst du so unsportlich gar nicht sein.

So lange man jung ist, wird das nicht schlimm sein. Aber früher oder später merkt man es schon, dass man nicht trainiert ist.

Sport ist nicht immer Leistungssport. Allein das Treppengehen oder Spazieren ist schon Bewegung und für deine Gesundheit von Vorteil.

Übrigens: Der Spruch "Sport ist Mord" soll von Winston Churchil sein, der ist aber in seiner Jugend englischer Polomeister (Polo = Reitsport)gewesen.............

"Sport ist Mord" = SCHWACHSINN!

Der Mensch ist geboren, um sowohl körperlich als auch geistig zu arbeiten!

Für einen Coach-Potato reicht es sogar, 1x in der Woche Sport zu machen. Normale aktive Menschen sollten m.M.n jedoch mehr als 2x in der Woche sportlich betreiben.

Glaub mir, wenn du jetzt sportlich aktiv wirst, wirst du später sehr froh sein, dass du früh mit dem Sport angefangen hast und nicht mit 30 Jahren Rückenprobleme hast.

Jeder muss selber entscheiden ,was für seinen Körper gut oder schlecht ist.

Es gibt ein Sprichwort:"Wer rastet der rostet".

Und was bedeutet dieses sprichtwort?

0
@Jacko2009

Wird unbeweglicher,,anfälliger für Krankheiten und büßt an Lebensqualität ein je älter er wird.

0

Das ist in Ordnung, achte auf viel Bewegung und gute Ernährung.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Liz. Trainierin DOSB Sport und Gesundheit

Was möchtest Du wissen?