Ich habe gestern Schluss gemacht. Ich habe so Angst, dass Falsche getan zu haben. Ich wollte es so, aber warum fühlt es sich jetzt so schlecht und so falsch an?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Hannah,

Du hast Dir die Entscheidung sicher nicht leicht gemacht.

Nachdem Du Schluss gemacht hast, erinnerst Du Dich aber auch an gute Zeiten. Wenn Ihr vier Jahre zusammen wart, ist das schon eine lange Zeit.

Und Du verlierst mit Deinem Freund ja auch seine Freunde und Familienangehörigen, die Du auch gemocht hast. So ein Verlust tut weh.

Es ist normal und gesund, daß Du darüber traurig bist.

Andererseits bist Du zu jung, in einer Beziehung zu bleiben, die Dir nicht mehr gut tut und aus der Du herausgewachsen bist. Ihr habt Euch unterschiedlich entwickelt.

Gib Dir Zeit, über den Verlust der Beziehung zu trauern. Du wirst Dich neu verlieben und irgendwann froh darüber sein, daß Du, aber auch Dein Exfreund reifer in eine neue Beziehung gehen konnte.

Alles Gute für Dich,

Giwalato

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannahli1
06.09.2016, 10:24

Vielen lieben Dank Dir! Die Antwort hat mir sehr gut getan :)

0

Wenn du Schluss machst, dann sei auch konsequent. Dass man sich danach nicht absolut zufrieden fühlt ist absolut normal.

Angenommen du kommst jetzt wieder zurück und ihr seid wieder zusammen. Dann kommen wieder die Probleme und du möchtest wieder Schluss machen. Diese Hin und Her hilft am Ende keinem weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannahli1
06.09.2016, 10:24

Ja da hast du recht! Vielen lieben Dan k:)

0

Genau so war es bei mir doch auch. Ich wollte lieber was mit anderen Menschen machen, wollte nicht mehr mit ihm in der Öffentlichkeit gesehen werden, seinen Berührungen bin ich aus dem Weg gegangen und, und, und...

Im Endeffekt habe ich Schluss gemacht und ab da jeden Tag geweint. Es hat sich falsch angefühlt und ich hatte Zweifel. Ich habe ihn eifersüchtig machen wollen, um zu sehen ob es ihn trifft und ob er noch etwas empfindet. Ich habe mit immer mehr Leuten darüber gesprochen, wie sehr ich ihn vermisse, in ständiger Hoffnung, dass er es irgendwie mitbekommt und wir wieder zueinander finden.

Irgendwann hat er mich tatsächlich wieder angeschrieben. Wir fingen an zu schreiben, zu reden und zu lieben... Doch mit der Zeit bekam ich wieder diese unerklärlichen Gefühle, die mich auf Abstand hielten. Ich habe immer viel mit anderen Leuten gemacht, um eine Ausrede dafür zu haben, dass ich keine Zeit habe etwas mit ihm zu unternehmen. Er hatte es irgendwann aufgegeben und nach vielen Gesprächen, die auch mir das Herz zerrissen Schluss gemacht.

Ich war total traurig, aber irgendwie habe ich mich frei gefühlt. Ich habe mich abgelenkt und endlich mal wieder das getan worauf ich Lust hatte. Ohne ständig im Hinterkopf zu haben, dass da noch jemand ist, auf den ich Rücksicht nehmen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kenne ich doch irgend wie. Ich war 10 Jahre mit meinem Freund zusammen da fing es an - Ich konnte ihn nicht mehr riechen ,seine Küsse waren mir mehr als unangenehm und mit Ihm schlafen Nur damit er schnell wieder geht . Die Chemie zwischen uns hatte sich verändert , er hat irgend etwas gesagt oder getan ich weis es nicht mehr , aber er hatte gemerkt das ich nicht mehr wollte, immer stand er mit einem Geschenk da und strahlte übers ganze Gesicht so das ich unmöglich Schluss machen konnte . Allerdings kam der Tag wo ich es dann getan habe und auch die Zweifel und die Sehnsucht , wenn ich davon überrollt wurde habe ich mir immer wieder die unguten Gefühle ins Gedächtnis geholt und wusste  dann das alles Gut und Richtig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannahli1
04.09.2016, 13:42

Danke für deine Antwort. 10 Jahre ist nochmal ein ganzes Stück länger. War es die richtige Entscheidung im Nachhinein? 

0

"Ich habe es getan, weil ich ihn nicht mehr vermisst habe, mir seine Küsse unangenehm waren, nicht mehr mit ihm schlafen wollte, mich seine Nachrichten genervt haben, ich das Verlangen hatte, jemand anderem nahe zu sein." 

Das alles sind gute Gründe, mit ihm Schluss zu machen. Für deine Gefühle kannst du nichts, du kannst auch nichts erzwingen. Mach dir bitte keine Vorwürfe und wende dich dem anderen zu, zu dem du dich hingezogen fühlst. Vielleicht ist er ja der Richtige!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannahli1
06.09.2016, 10:25

Vielen Dank für deine Antwort :) Es tut wirklich gut, so etwas zu hören!

1

Es fühlt sich an ,dass du das Falsche getan hast, weil du mit ihm 4 Jahre ZUSAMMEN warst.

Du wirst ihn eine Weile vermissen.. Aber das wird nach ner weile weggehen.

.. und wenn du ihn so stark vermisst dass du dir wünscht dass du wieder mit ihm zsm sein willst dann sag es ihm.. Und das es ein Fehler von dir war.

Ich meine du warst 4 Jahre mit ihm zusammen, das kann man doch nicht wegwerfen. Und er wäre bestimmt auch froh wenn er dich wieder hat. :)

Hör auf dein Herz :) ❤

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du besitzt im Gegensatz zu den meisten Menschen die sletene Gabe der Reflektion das ist alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannahli1
04.09.2016, 13:29

Was soll mir das sagen?

0

Was möchtest Du wissen?