Ich fühle mich unwohl in der Nähe von Menschen warum ist das so und was kann ich dagegen tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wende Dich bitte im neuen Jahr an Deinen Hausarzt und erzähl ihm offen und ehrlich wie es Dir geht. Dein Arzt wird Dich dann sicher an einen Therapeuten weiter überweisen und Du solltest diesem Rat folgen!

Leider kann nicht nur der Körper, sondern auch die Psyche eines Menschen krank werden und muss dann genau so behandelt werden wie eine andere Krankheit auch. Je ehr Du etwas dagegen unternimmst, um so eher kann es Dir wieder besser gehen. Ängste nehmen einem Menschen sehr viel Lebensqualität - lassen sich aber gut behandeln, wenn man sich Behandlung sucht!

Alles Gute wünsche ich Dir 

Danke fürs Sternchen und viel Erfolg ;-)

0

Halllo,hmm also zum Anfang. Ich bin kein Arzt oder so. Uns das ganze was ich schreibe ist meine Meinung, was du tun sollst. Ich finde, dass du dich unbeding jemandem anvertrauen musst. Vielleicht hattest du als du klein earst ein schlimmes Erlebnis. Du solltest dir auf jeden Fall hilfe holen. Du sagst ja das es schlimmer wird. Was ist wenn es auf einmal so schlimm ist, dass du gar nicht mehr aus deinem Zimmer rausgehst ? Kannst ja mal damit anfangen, immer möglichst viel Zeit bei Menschen zu verbringen, um sich langsam wieder an sie zu gewöhnen. Vielleicht kann dir ja ein Freund oder Familienmitglied dabei helfen. Ich hoffe ich konnte die wenigstens einbisschen helfen. Viel Glück dabei.

Das hört sich nach einer Phobie oder einer Angststörung an. Bitte such dir Rat bei deinem Hausarzt, er wird dich an einen Facharzt überweisen, der auch Medikamente verschreiben wird.

Es ist in dem Moment ein Problem, wenn es dein normales Leben beeinträchtigt, und ich glaube, das ist der Fall.

Ich mag auch keine großen Menschenmassen und fühle mich in kleinen Räumen, wo Leute "komisch" rumstehen auch unwohl (dein Beispiel der Imbissbude), oder auf Weihnachtsmärkten wenn man nich weiß, wo die Schlange beginnt und Leute sinnlos rumstehen

Ich weiß mir da aber zu helfen und blöke die Leute an "Stehen Sie hier an?"  - "Ist das das Ende der Schlange?" - usw.

Also wirklich TUN wird dir niemand was, es ist eine übersteigerte Reaktion deines Körpers. Von allein geht das nicht weg

Ach mit dem arzt das ist so ne Sache ich hab nämlich son dr holiday der mich für jeden mist krankschreibt und jetzt hab ich mal was was mich sehr bedrückt ich bezweifle, dass ich dort eine gute beratung bekomme, kennst du ne andere möglichkeit ? :/

0
@Bronko951

Nein, weil du zum Facharzt mußt und ich bin nicht sicher welcher das ist. Das muß der Hausarzt entscheiden. Du kannst aber auch zu einem anderen Hausarzt gehen, z.B. der gerade Vertretung hat

1

Ich kann dir nicht sagen was mit dir los ist aber ich(13./w) habe die gleichen Probleme.Ich Wechsel die Straßenseite und wenn ich mit dem Hund raus gehe (durch den Wald) und mir kommt jemand entgegen,gehe ich einen Umweg.Ich hasse es Menschen zu umarmen denn die kleinsten Körperlichen Kontakte lösen bei mir Panik aus.Selbst wenn mich jemand nur am Arm Streit fühle ich mich unwohl.Meine Mutter meint ich bin nicht normal aber sie vergisst dass normal ein relativer Begriff ist.In Menschenmassen ist es am schlimmsten ich würde am liebsten um mich schlagen. Ich Frage mich woran das liegt..

Du hast auf jeden Fall ein psychisches Problem. 

Es muss keine Krankheit sein. 

Besser du gehst zu einem Psychologen oder Psychiater. Dann erzählst du Ihm was du hier geschrieben hast. Er/ Sie kann dir helfen.

Was möchtest Du wissen?