Ich brauche ein Rezept für einen Nachtisch den man nicht kühlen oder im Ofen backen muss. Kann mir jemand helfen?

5 Antworten

Wenn Du keinen Platz im Kühlschrank hast und keinen Ofen, mach doch einfach Obstsalat. Da ist nur empfehlenswert, den möglichst vor dem Auftragen frisch zuzubereiten. Frische Ananas, frische Mangos, Kiwi, Äpfel, Kirschen oder Erdbeeren, Weintrauben, Rosinen. Keine Bananen, die werden immer so schnell braun und verleihen dem Obstsalat ein unapetitliches Aussehen. lg Lilo

Wie wäre es mit Wackelpudding, er ist einfach herzustellen, gerade für so eine große Menge und muss nicht gekühlt werden.

Ebenso kannst du eine rote Grütze, u.s.w. machen.

LG Pummelweib :-)

Es gibt Rote Grütze in Tüten und Gläsern. Da müsste man dann höchstens mal etwas Vanillesoße oder Milch kalt gestellt haben. 

Es gibt Pudding in allen Variationen z.B. Wackelpudding, Schokoladen- Vanillepudding zum Kochen oder auch nur zum Einrühren, Fruchtquark, Fruchtjoghurt, etc etc. Also demletzt habe ich frische Erdbeeren püriert und mit Sahne verfeinert und dann noch einen Quark mit pürierten Bananen hergestellt und das zusammenkombiniert (geschichtet) - hat prima geschmeckt und auch gut ausgesehen. Die Sahne und den Quark kann man kurz vorher gekühlt kaufen und dann gleich verarbeiten.

Das Problem ist, dass er Nachtisch zum Abschied gedacht ist und für etwa 30 personen reichen muss. Also es wird halt jedem was in die Hand gedrückt. Ich weiß nicht ob Pudding für so etwas gut ist:/

0
@daumenlutscher2

Dann würde ich Waffeln vorschlagen. Die sind haltbar und kann man in der Hand essen. Irgendwer wird schon ein Waffeleisen haben, das man sich ausleihen kann. Mit ein bisschen Puderzucker darauf und vielleicht mit Johannisbeeren verziehrt, sieht das auch ganz lecker aus.

2
@PoisonIvy

Waffeln schmecken aber auch nur wirklich ganz frisch gemacht gut. Man kann sie also nicht Stunden vorher für 30 Leute vorbereiten.

0
@adabei

Stimmt nicht, es kommt auf das Rezept an, es gibt welche, die schmecken auch kalt sehr gut.

0
@PoisonIvy

 250 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4-5 Eier
125 g Mehl
125 g Speisestärke 
1 Messerspitze Backpulver

1 Prise Salz

Die Butter schaumig schlagen, dann den Zucker und Vanillezucker nach und nach dazugeben und verrühren. Danach die Eier und das Salz hinzugeben. Im nächsten Schritt das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver vermengen und einrühren. Den Teig kurz ruhen lassen. Die Waffeln ausbacken und am besten einzeln auskühlen lassen.

0

Crêpes, die können nach Belieben gefüllt werden und müssen nicht kalt gestellt  werden. 

Was möchtest Du wissen?