I-Dienst, A-Dienst, B-Dienst, was ist das?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich zitiere der Einfachheit mal einen Forumsbeitrag.

"Es handelt sich dabei um die Unterteilung der einzelnen Stufen der Einsatzleitung. Der C-Dienst ist der Zugführer. Der B-Dienst ist die nächsthöhere Ebene, die bei größeren Lagen mit ausrückt, meist eine Führungskraft aus dem gehobenen Dienst. Noch höher steht der A-Dienst, die oberste Führungsebene. Häufig ein Mitarbeiter aus dem höheren Dient, bei manchen Feuerwehren auch der Amtsleiter oder ein Vertreter."

Das ist zwar die weit verbreitete Variante, gilt aber streng genommen nur für die BF Hamburg.

Wie in Deutschland üblich kocht hier jede BF ihre eigene Suppe. So gibt es den I-Dienst der sich auf den Inspektor bezieht oder BvE (Beamter vom Einsatz). Beim D-Dienst wird es ganz verrückt, bei einer BF ist das schlicht der Gruppenführer und bei einer anderen der Direktionsdienst.

Bei FF habe ich auch schon was von EvD (Einsatzleiter vom Dienst) gehört.

Man muss es also immer in Zusammenhang mit der betroffenen Feuerwehr sehen. In der FwDV ist es jedenfalls nicht geregelt. Ich persönlich mache mir das nicht wirklich Gedanken, wenn ich damit mal zu tun haben sollte wird man mich schon aufklären.

ScholloO 20.01.2017, 11:52

Ich kann mich da Nomex nur anschließen, da der Betrieb einer BF der Stadt obliegt wird auch von den zuständigen Ämtern auf Stadtebene die Begrifflichkeit festgesetzt.
Sodass sich hier eine Vielzahl unterschiedlicher Bezeichnung herausgebildet hat.

Um noch ein paar weitere Beispiele zu bringen heißt die erste Leitungseben bei uns in Magdeburg ELD (Einsatzleitdienst) und wird durch einen gehobenen Dienst (Verbandsführer) besetzt. Die zweite Führungsebene wird in der Regel durch einen höheren Dienst besetzt und wird hier DD (Direktionsdienst) genannt. Darüber hinaus kann in besonderen Lagen die Einsatzleitung durch den Leiter der Feuerwehr übernommen werden.

Wäre auch daran interessiert wie es in anderen Städten geregelt ist.

0

Du kannst diese Frage nicht pauschal beantworten, da da viele Feuerwehren unterschiedliche Begrifflichkeiten haben. 

Nur mal als Bsp.: in der BF in der ich arbeite ist der C-Dienst = Einsatzleiter vom Dienst (EvD) was einem Zugführer entspricht. Die nächst höhere Ebene ist der B-Dienst der bei größeren Lagen dazukommt und der A-Dienst ist der Amtsleiter oder sein Stellvertreter. 

In einer unserer Nachbarstädte ist der A-Dienst der "normale" Einsatzleiter und der B-Dienst die nächst höhere Stufe. Ich kenne aber zum Bespiel auch den Begriff Direktionsdienst (D-Dienst) bei einer BF....

Du siehst also, jeder macht hier was er will, für konkrete Infos müsste man also die Stadt wissen um die es geht

Was möchtest Du wissen?