Hundeanhänger, welche größe ist am besten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

irgendwie verstehe ich Dein Problem nicht. Dein Hund würde sich sicher freuen, wenn sie öfters diese Strecke im gemäßigtem Tempo laufen dürfte. Allerdings sollte man mit 5 km anfangen und dann langsam die Entfernung steigern und der Hund sollte auch traben und nicht wie wild galoppieren. Die Größe des Anhängers/Behältnisses ist festgelegt: Länge: Länge des Hundes plus halbe Vorderbeinlänge Höhe: so hoch wie der Hund ist einschl. aufgestellter Ohren (also von der Pfote bis zur Ohrspitze) Breite: doppelte Brustbreite Das hört sich jetzt klein an, aber das ist der internationale Standard und der Hund soll ja darin auch ruhig liegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mezzomix
01.05.2013, 11:01

ja ich hab das jetzt nicht gekauft sondern bin immer schön mit ihr am trainieren.. :) 10km schafft sie schon :)

0

Ich habe mir einen günstigen im ebay gekauft für rund 60,-- Euro. Allerdings ist es ein Kinderanhänger, daher muß man innen was reinlegen damit der Boden gleichmäßig ist (ist ein Absatz drin).

Wichtig ist, das man einen nimmt der gefedert ist. Ein ungefederter geht unglaublich auf die Knochen des Hundes und der hüft da hinten drin dann hin und her.

Es gibt einige Hundeanhänger im ebay aber die sind meist nicht gefedert und ich glaube einfach das ist nicht so der Brüller.

Es gibt auch spezialle Hundenahänger, die kosten aber ganz schnell mal 300,-- Euro und das lohnt sich nur, wenn man auch sicher weiß, dass Hundi das auch mitmacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?