wieso leuchtet ein dynamo an einem kleinen fahrrad heller als bei einem großen fahrrad?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Dynamo leuchtet überhaupt nicht! Die Lampe tut das und außer ihr und dem Dynamo kann auch jedes andere Teil der Elektrik an der Helligkeit der Beleuchtung beteiligt sein. Die Qualität der elektrischen Verbindungen ist beim Fahrrad oft sehr schlecht, weil wenig oder gar nicht korrosionsgeschützt. (Typische Beobachtung: frei dem Wetter ausgesetzte ehemals blanke Kabelenden, ohne Kabelschuh unter Rändelmuttern gequetscht, stark oxidiert, bis auf wenige Litzenfasern zerbröselt...) Daß die verschiedenen Lampentypen (LED, Halogen, traditionelle Glühbirne) unterschiedliche Wirkungsgrade haben, ist ja auch kein Geheimnis.

Waren es Nabendynamos oder Reibraddynamos? Wenn das Rad einen anderen Durchmesser hat als den, für den der Nabendynamo ausgelegt ist, dann läuft er nicht mit der Drehzahl, die er bei der btr. Fahrtgeschwindigkeit haben sollte.

Daß es bei Reibraddynamos nicht auf den Raddurchmesser ankommt, ist ja schon erklärt worden. Auch bei ihnen gibt es aber Faktoren, die die Wirksamkeit beeinflussen: Das Reibrad kann durch aufgesetzte gummikappe einen größeren Durchmesser haben, und dadurch dreht der Dynamo sich pro zurückgelegtem Meter weniger oft. Verschlissene und rutschige Reibräder sind die Regel. Dazu kommt eine ungenaue Ausrichtung der Dynamoachse: Wenn sie nicht radial liegt, also genau zur Achse zeigt, ist ein Schlupf zwischen Reibrad und Reifen, der zu weiterem Abrieb führt, unvermeidlich.

Natürlich leuchtet die Lampe und nicht der Dynamo.

Aber der Dynamo liefert eventuell unterschiedlich viel Spannung und Strom und dann würde die Lampe bei mehr Strom auch heller brennen (wenn die Lampen gleich sind).

Allerdings gab es dieses Problem früher nicht: Da liefen die Dynamos am Rand des Reifens, und bei gleicher Fahrgeschwindigkeit drehte sich der Dynamo bei einem kleinen oder einem großen Rad gleich schnell.

Heute gibt es bessere Dynamos, die in der Nabe eines Rades sitzen. Und da kann es dann den von dir beschriebenen Effekt durchaus geben. Denn bei gleicher Fahrgeschwindigkeit des Rades muss sich das kleinere Rad häufiger Drehen, deshalb drehen sich die Magnete im Dynamo schneller und die Spannung (und der Strom) werden größer.

Habt ihr andere Lampen gehabt? die Reifen sind ja kleiner das Heißt kleinere ausgerollte Fläche, wodurch bei gleicher Geschwindigkeit sich das kleinere Rad öfter um die eigene Achse drehen muss um sag ich mal 2m zu fahren. Bei einem großen Rad ausgerollte Fläche ca 1m (muss nicht stimmen) muss sich das Rad 2 mal drehen um die Fläche abzufahren. Bei einer ausgerollten Fläche von ca 50cm müsste es sich 4 mal auf gleiche Distanz drehen. Ich hoffe ich hab alles verständlich erklärt

lenker96 27.06.2014, 19:15

danke... eigentlich hat es was damit zu tun dass die winkelgeschwindigkeit größer ist durch den kleineren radius.. und deswegen kann sich die spule im dynamo schneller drehen und somit wird größere wechselspannung erzeugt -> lampe leuchtet heller

0
pcProfie 27.06.2014, 19:38
@lenker96

wie kommst du darauf, dass wechselspannung erzeugt wird :D

letztendlich dreht sich der dynamo nicht schneller nur das kleine rad!!!

wir sind uns ja einig das der dynamo den selben weg zurücklegt und das in der gleichen zeit

0
ronnyarmin 08.07.2014, 18:34
@pcProfie

Ein Fahrraddynamo erzeugt immer Wechselspannung.

Natürlich dreht er sich schneller, wenn sich das Rad schneller dreht. Er wird doch davon angetrieben.

Dass der Dynamo den selben Weg zurücklegt ist klar, hat aber für die Frage keine Bedeutung.

0

die lampe ist halt heller :D zur eigentlichen physik: je größer das rad desto größer der umfang, desto mehr weg legt der dynamo pro umdrehung zurück bei gleichem kraftaufwand.

das grö0ere brauchst weniger kraft für die gleiche geschwindigkeit, da gleiche geschwindigkeit heißt: gleicher weg für beide reifen -> da das größere rad einen größeren umfang hat (bei z.b. 1m durchmesser hat es 2 * 1 m* pi ~ 6,3m umfang und ein 2m rad hat 22 mpi ~ 12,6m) muss das kleinere 1m rad für 12,6 meter weg sich 2 mal komplett drehen und das 2m rad nur 1mal. trotzdem legen sie aber den selben weg also 12.6m zurück. wenns zwei gleiche dynamos sind, liefern sie die selbe energie. -> hat nichts mit physik sondern mit der "hardware" zu tun.

das kleine rad selber muss also schneller drehen, trotzdem legt es 12.6 meter zurück, genau wie das dynamo.

es kann sein dass der dynamo weniger energie erzeugt wenn er schlechter ist -> lampe dunkler

die lampe kann eine andere leistung haben -> vergleiche watt-zahlen

die lampe kann eine andere bauweise haben -> vgl. halogen, led oder xenon

pcProfie 27.06.2014, 19:35

anmerkung zum letzten:

xenon wirkt idR. heller, was du an autos sehen kannst, weil sie kaltweiß sind, also eher bläulich anstatt gelblich

0

Das kann sowohl am Dynamo, dessen Drehzahl aber auch am Leuchtmittel liegen.

Wenn das Fahrrad kleinere Räder hat, dreht sich der Dynamo bei gleicher Geschwindigkeit etwas schneller, und erzeugt damit mehr Strom.

lenker96 27.06.2014, 19:01

und warum? beide räder sind doch gleich schnell?

0
beckham1 27.06.2014, 19:04
@lenker96

stimmt, aber wahrscheinlich erzeugt der eine Dynamo trotzdem mehr Strom. Oder es liegt an der Glühbirne.

0
lenker96 27.06.2014, 19:16
@beckham1

was ist eine glühbirne? ich kenn kein glüh- obst

0
beckham1 27.06.2014, 19:31
@lenker96

aber bei Glühwein fängt es auch bald an, sich zu drehen...oO

1
hoermirzu 27.06.2014, 19:05

Nur ein kleineres Reibrad am Dynamo dreht schneller als ein größeres, es legt jedoch am kleineren Rad(Mantel) die gleiche Strecke zurück wie am größeren.

0
pcProfie 27.06.2014, 19:34

wrong. der dynamo legt trotzdem die selbe strecke zurück

0
ME2014 28.06.2014, 15:14
@pcProfie
wrong. der dynamo legt trotzdem die selbe strecke zurück

Ach jetzt dreht sich schon der Dynamo ums Rad? :D

0

Was möchtest Du wissen?