Hund starrt oft ins nichts und das Minuten lang ohne Regung & beißt sich auf die Zunge?

5 Antworten

Es klingt m.E. schon sehr merkwürdig. Daher empfehle ich einfach mal, dass du dir einen anderen Tierarzt suchst und deine Hündin eingehend untersuchen lässt. Beschreib diese Symptome dabei sehr genau, das kann dem Tierarzt helfen.

Selbst wenn hier ein Tierarzt antworten würde, kann der auch nur eine Ferndiagnose machen, ohne deine Hündin gesehen zu haben.

Unabhängig von anderen Menschen, die das erlebt haben, solltest du wirklich zum Tierarzt gehen!

Der TA hat NICHTS gemacht? 

Dann wechsel mal bitte schleunigst den TA und laß Deine Hündin mal gründlich durchchecken... 

"Normal" hört sich das nicht an! 

Das mit dem sehen kannst Du auch testen, nimm ein Wattebausch und schmeiß diesen nah an ihrem Kopf vorbei normalerweise sollte dann eine Orientierung zu diesem geschehen, ist das nicht der Fall kannst Du davon ausgehen, dass sie ihn nicht wahrgenommen hat. Würde es aber zur Sicherheit 2-3 x testen. 

Den TA solltest Du wirklich wechseln, denn dieses Verhalten des Hundes ist nicht normal. Es könnten epileptische Anfälle sein, die müssen nicht unbedingt immer dramatisch verlaufen. Bevor sich die Symptome verschlimmern, lass den Hund bitte umgehend von einem kompetenten TA untersuchen.

Ich war schon öfters beim Tierarzt, aber irgendwie hat der nichts gemacht.

das kann eine altersbedingte Erkrankung sein, aber Du solltest auf jeden Fall eine Tierklinik aufsuchen. Die haben mehr Erfahrung als die meisten normalen Tierärzte. Ein solches Verhalten ist nicht normal und muß unbedingt ergründet und behandelt werden.

Lies mal diesen Bericht, vielleicht trifft das ja auch auf Deinen Hund zu:

http://www.hundkatzepferd.com/archive/986057/Das-kognitive-Dysfunktionssyndrom-senile-Demenz-beim-Hund.html

Das klingt für mich nach einer Epilepsie. Sich dir einen anständigen Tierarzt und lass sie durch checken !

Was möchtest Du wissen?