hund meines freundes drängt sich zwischen uns -.-

9 Antworten

damit, dass er auf den hund aufpasst anstatt auszugehen zeugt eigentlich von großer verantwortung.

versucht doch einfach gemeinsame regelungen zu finden... der hund kommt nicht aufs bett, zumindest nicht wenn du da bist. vielleicht kannst du ihm ja auch vorschlagen den hund zur hundeschule zu bringen um dem problem mit der eifersucht auf den grund zu gehen.

ein hund ist nunmal ein tier, das einige aufmerksamkeit erfordert. nur weil du da bist muss der hund trotzdem fressen, auslauf bekommen und ausgelastet werden. mein freund hatte lange kein verständnis dafür, dass mein hund eben auch spazieren gehen muss wenn er mich besucht. der feine unterschied ist aber: ich trage die verantwortung für dieses tier und ohne mich ist es hilflos. die verpflichtung die ich damit eingegangen bin wiegt schwerer als seine unlust bei schlechtem wetter vor die tür zu gehen.

Ich denke, euer Problem hat mehrere Ebenen. Vordergründig die eines unerzogenen Hundes. Wenn man etwas genauer hinsieht, dann findet zwischen dir und deinem Freund ein Machtspiel statt.

Du möchtest deinem Freund wichtiger sein als der Hund - und dein Freund möchte sich von dir nicht manipulieren lassen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass du dieses Spiel verlierst, ist hoch. Aber nicht deswegen, weil deinem Freund der Hund tatsächlich mehr bedeutet, sondern weil kein Mensch es leiden kann, wenn der Partner meint, er müsste an Strippen ziehen, damit die Puppen so tanzen, wie er möchte.

Aber trotz alledem hast auch du einen Anspruch darauf, dass deine Bedürfnisse ernst genommen werden. Was dir nun gelingen muss ist, das entsprechend zu kommunizieren. Solange du gegen den Hund schimpfst und handelst, stehen deine Chancen schlecht. Du musst den Hund zu deinem Verbündeten machen, wenn du verhindern willst, dass dein Partner mit Widerstand reagiert.

Eine Idee könnte sein, mit deinem Freund zu besprechen, wo der Hund dabei sein darf und wo er Pause haben soll. Das Ganze in einer möglichst entspannten Situation. Die Zeiten, in denen der Hund dabei ist, solltest du dich aber auch positiv ihm gegenüber verhalten.

Das Dazwischendrängen hat übrigens mit Dominanzansprüchen zu tun. Der Hund entscheidet, wer Kontakt miteinander haben darf und wer nicht. Ihm das abzugewöhnen macht in jedem Fall Sinn.

sehr gute antwort!

2

Wenn man einen Partner kennenlernt, der ein Tier hat, das ihm wohl über Jahre hinweg ans Herz gewachsen ist, sollte man sich darauf einlassen können!

Die Wahrscheinlichkeit, dass er das Tier weggibt (denn das wäre ja die Alternative) nur wegen einer Partnerin, die keine Bereitschaft erkennen läßt sich auf ein Arrangement einzulassen, dürfte wohl äußerst gering sein.

Tiere spüren Ablehnungen genauso wie Menschen und entsprechend behaupten sie auch ihren Platz, den sie bereits inne hatten ehe der neue Mensch in das Leben ihres Herrchens getreten ist.

Es gibt viele Möglichkeiten sich einem Tier anzunähern, ohne sich verbiegen zu müssen. Das bedeutet auch, dass Beide die Zeit haben sich erst einmal näher kennenzulernen. Das ist ein Prozeß, der nicht immer schnell verläuft.

Wenn einem der Hundebesitzer bedeutsam und ein geliebter Partner ist, könnte man erwägen auch einen Hundetrainer zu befragen, wie man das Problem am besten löst.

Frauen: Wäre das für euch ein Trennungsgrund

Hallo zusammen

Ich habe seit ein paar Monaten einen Freund, den ich eigentlich liebe. Aber wir haben ein riesen Problem im Bett. Bzw: ein kleines Problem. Der Penis meines Freundes ist wirklich klein, so dass ich nicht viel davon mitkriege. Habe beim ersten Mal sogar gefragt ob er denn schon drinn sei... Am anfang fand ich es zwar schade, aber es hat mich auch nicht fertig gemacht. Wir haben nun schon einige stellungen versucht, auch mit Noppenkondomen. Aber ich habe einfach keinen Spass dabei. So dass ich eigentlich gar keine Lust mehr habe es überhaupt zu versuchen... Das frustriert mich schon sehr. Auf der anderen Seite bin ich auch glücklich mit ihm.

Wäre für euch das frustrierende Sexleben ein Trennungsgrund?

Bitte abstimmen:

...zur Frage

Übertreibe ich oder geht das mit dem Hund und meinen Freund gar nicht?

Hallo liebe leute, ich habe folgendes problem: mein freund und ich streiten uns andauernd wegen seinem hund.

angefangen hat alles damit, dass sein hund beim sex neben uns im bett lag und wir aufpassen mussten was wir tun damit wir bei ihm nicht ankommen, weiter ging es damit, dass wenn wir uns küssten(mit zunge) dass er nebenbei den hund anfing zu streicheln.

dann haben wir uns gestritten, bis wir uns einigten dass der hund nicht im bett liegen darf, und ich wollte natürlich auch nicht, dass der hund im schlafzimmer liegt, da er unendlich viele haare verliert, wir sie dann ins bett tragen und das ziemlich eklig ist finde ich. und ich habe gesagt dass ich nicht will dass der hund im schlafzimmer bleibt. dann war der hund eine woche nicht im schlafzimmer und ich war einmal nicht bei meinem freund, danach war das hundeplatzerl wieder im schlafzimmer, dann fühlte ich mich natürlich verarscht. Noch verarschter fühle ich mich, dass er das hundesackerl genau neben das bett legt, wenn ich nicht bei ihm bin.

Also ich finde, dass wenn man einen hund hat der viele haare verliert, dass man auch jeden Tag staubsaugen sollte, aber das macht er nicht er staubsaugt einmal die woche.

zudem kommt noch dazu dass der hund auf den balkon pinkelt und mein freund nichteinmal etwas sagt, da haben wir natürlich dann auch wieder gestritten. aber die höhepunkte kommen erst, mein freund hat einmal ...... und dann hat er das sperma den hund zum fressen gegeben. Achja und der hund muss überall mit wo es geht, sogar auf feiern muss der hund mit und einkaufen auch. Außerdem darf er alles, und er bettelt die ganze zeit beim essen, das stört mich auch.

Ich habe schon öfters mit meinen Freund darüber gesprochen, aber er findet ich mache ein "Theater um nichts".

Ich bin echt ratlos und streite nur noch mit meinem Freund, ich will mich nicht von ihm trennen aber er versteht einfach nicht dass er völlig übertreibt (oder seht ihr das anders und denkt dass ich übertreibe?) ich bitte um ehrliche antworten.

...zur Frage

Wie begrüsse ich die Kollegen meines Freundes?

Heey heey

also ich hab einen freund (19). Wie begrüsst ihr die Kolegen des eigenen Freundes? Handschütteln? Umarmen? Küsschen rechts, links, rechts?

Nimmt mich Wunder, was ihr mir empfiehlt........ ;)

...zur Frage

wie kann ich einen hund akzeptieren lernen?

hallo leute, bin neu hier und hab eine wichtige frage..

mein freund besitzt einen hund welcher auch in seinem bett schläft und sich im zimmer aufhält. er liegt auf sofa,sesseln klamotten und haart einfach fürchterlich. das problem damit ist, dass ich einen großen ekel vor diesen haaren habe da ich es einfach unhygienisch finde und hunde in meiner nase stinken. sein hund ist mir außerdem viel zu hektisch und aufgeweckt, dazu sabbert er mir zu viel und ist zu aufdringlich. die beziehung will ich jedoch nicht aufgeben, sondern irgendwie mit dem tier klarkommen. da ich aber mit katzen aufgewachsen bin und auch ein sehr katzenbezogener mensch bin, sehe ich das als große herausforderung und bitte daher euch um hilfe, wie ich es lernen könnte, diesen hund zu akzeptieren. vielen dank im vorraus =)

...zur Frage

Nach dem Sex von meinem Freund mit einem Hund Vergleichen warum!?

Mein Freund meinte zu mir nach dem wir miteinander Geschlafen haben, das ich im Bett sein Hund bin. Bzw im Bett wie ein Hund sein was meint er damit genau!?

...zur Frage

katze vom freund faucht mich an?

hay, mein Freund und ich haben eine Katze von der Nachberin bekommen (Weibchen) mein Freund kennt sie aber schon gut aber immer wenn ich mit meinem Freund was machen will, drängt sie sich in den Mittelpunkt. Und nachts faucht die mich an und kratzt mich oft. Ich hab ihr nicht weh getan oder so. Aber immer wenn mein Freund dabei ist, ist die lieb zu mir aber sonst faucht die mich nur an. Kanns sein dass sie eifersüchtig ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?