Hund leckt draußen Boden ab

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn er das bisher nicht gemacht hat (unkastr. Rüden machen das gerne, wenn sie Spuren finden), dann könnte das auf eine Mangelerscheinung hindeuten. Vielleicht varier das Putenfleisch mal, versuchst mal mit Schonkost wie Hühnchen, Reis, Karotten gekocht, matschig, oder auch Hüttenkäse, auch Rind und gekochte Karotten geht. Versuch es mal. Wenn er bisher Fertigfutter bekam und dies sehr minderwertig, kommen jetzt im Alter die Magenprobleme.

Bis vor 1 1/2 Jahren hat er Trockenfutter und Nassfutter aus dem Supermarkt bekommen, dann haben wir eine Ernährungsberatung für den Hund gemacht und seitdem bekommt er nur noch qualitatives Futter ohne Konservierungsstoffe mit einem viel höheren Fleischanteil als das Futter aus dem Supermarkt.

Davor hat er das Trockenfutter und alles verweigert, das war ungefähr so wie jetzt, da hat er einfach gar nichts mehr gefressen außer normalem Fleisch. Als wir ihm dann das neue Futter gegeben haben, war das überhaupt kein Problem und er hat das total verschlungen. Nur jetzt seit einigen Wochen nicht mehr.

Aber danke für den Tipp mit der Schonkost, das werde ich mal ausprobieren.

0
@fumaka

Auch wenn Dein Hund bereits 14 ist, vielleicht könntest Du ihm trotzdem noch was Gutes tun. Wir barfen unseren Hund wie viele Halter hier auch. Informiere Dich mal hier drüber: www.barfers.de Wenn Dich das überzeugt, und Du es in Erwägung ziehst, sollte Dein Hund aber 1 Fasten´tag machen und Du fängst dann auch mit Schonkost an.

0

viele Hunde, die Gras, Erde, bestimmte Pflanzen oder Kräuter fressen....oder auch an Steinen lecken, versuchen so ein gestörtes Darmmilieu auszugleichen. Wenn sehr proteinlastig gefüttert wird( ....was bei der Rohfütterung mit hohem Fleischanteil üblich ist oder auch bei Dosenfutter mit hohem Fleischanteil der Fall sein kann), kann der Organismus des Hundes unter Umständen die überschüssigen Proteine nicht speichern. Die werden aber nicht ausgeschieden, sondern abgebaut. Dieser Abbau führt zur Produktion von Ammoniak....und der ist zellschädigend und giftig. Ammoniak muß in der Leber zu Harnstoff umgewandelt werden, was ihn weniger schädigend macht, aber ggf. die Nieren belastet. Stoffwechselgeschichten sind sehr komplexe Angelegenheiten. Insofern sollte man schon ein Auge auf die ungewöhnlichen Nahrungsvorlieben unserer Hunde haben ;) Stimmt was nicht im Darm, sind viele Hunde auf der Suche nach natürlichen Mikroorganismen, die es weder in den Dosen, im Trockenfütter noch im Frischfleisch gibt, aber für den Stoffwechsel sehr wichtig sind. Milchsäurebakterien sind bekannt und stecken im Joghurt, aber was der Hund dringend benötigt, wenn das Darmmlieu aus dem Gleichgewicht geraten ist.....sind Photosynthesebakterien. Das sind Mikroorganismen, die die Fähigkeit haben, Böden durch Umwandlung von Fäulnissubstanzen zu entgiften. Hunde scheinen das zu "wissen". Photosynthesebakterien stecken aber auch in trüben Gewässern/Regenpfützen, auf verrotteten Blättern, auf Fallobst, Komposthaufen und auf Steinen. Mein eigener Hund holt sich lieber mal einen faulen Apfel vom Feld, statt einen hübschen, sterilen aus dem Supermarkt. So.....gegen das "Erde fressen" gibts ein Helferlein.....das Naturmoor für Hunde. Es enthält genau den ganzen verfaulten Kram, den der Hund will :D Gibts im Reformhaus und hat sich kurmäßig sehr bewährt. Ansonsten den Hund ruhig mal `n ollen Apfel futtern lassen. Salz braucht ein Hund übrigens regelmäßig und nicht nur ab und zu (.....wenn man keine Fertignahrung füttert). LG

kann wirklich mineralverlust sein. es gibt gute pasten oder vitaminzusaetze im tierhandel oder beim tierarzt. so einen alten hund muss man besonders sorgfaelltig ernaehren. mein tip rohes gehacktes rind oder lammfleisch(eingefrieren in kleine protionen) und dann mit etwas gemuese (karotten, banane, etc) aufgetaut verfuettern. be durchfall gebe ichn och gekochten reis und/oder huettenkaese dazu.

Hund frisst nicht zu unterwürfig?

Hey also vor etwa 4 mon haben wir einen Strassenhund aus dem Tierheim bekommen und sie hat sich schon super eingelebt, ist als wäre sie schon immer da. Bevor wir sie nahmen, war sie in einer Pflegefamilie mit 5 anderen Hunden die dort schon länger waren und daher war sie da als Neuzugang in der untersten Position, bekam als letztes was vom Fressen usw. Bei uns hat sie ihr Fressverhalten nicht abgelegt, isst ihr Fressen nie ganz, ist zögerlich und schaut sich ängstlich um. Wir gehen auch während sie frisst nicht in ihre Nähe und ignorieren sie damit sie nicht denkt dass wir es ihr wegnehmen wollen. Sie nimmt es jedoch trotzdem nicht und dazu kommt auch noch, dass es jetzt ziemlich warm ist und sie dadurch noch weniger und oft gar nicht frisst. Achso und auch das Futter haben wir schon durchprobiert, also hatten bis jetzt 3, ich denke also daran liegt es nicht... Irgendwelche Tipps?? Vielleicht Futterplatz wechseln,...?

Oftmals nimmt sie auch ihre Leckerlis nicht an 😕

...zur Frage

Kann ich meinen Hund Katzenfutter geben?

Hallo und zwar mein Hund ist 3 Monate alt. Eine Beagle-Dackelmischung und er bekommt das Hundefutter nicht runter :( Aber wenn ich ihn das Futter meiner Katze gebe ist er das....

...zur Frage

Darf ein Hund Käse essen?

Meiner bettelt immer danach.

...zur Frage

Warum ist mein Welpe so extrem verfressen?

Hallo, wir haben einen 4.5 Monate alten Golden Doodle Welpen Zuhause. Er ist seit dem ersten Tag extrem (!) verfressen. Er wird gebarft und bekommt wirklich mehr als genug und zwischendurch immer mal Schweineöhrchen und Leckerchen zum trainieren. Nun ist es so, dass er wenn es ums Essen geht wirklich teils böswillig und extrem stur wird. Mittlerweile wartet er zwar auf sein Kommando, bis er an den Napf geht wenn ich dabei bin und ihn ansehe, aber sobald ich mich nur wegdrehe fällt er darüber her, ohne auf das Kommando zu warten. Der Napf ist dann in 2 Sekunden leer (ohne zu übertreiben). Unser Sohn (knapp 2 Jahre) kann mit nichts essbarem mehr rum laufen, es wird ihm sofort vom Hund entrissen. Wenn wir zb von draußen reinkommen, rennt der Hund sofort wie gestochen zum Hochstuhl und sucht sich jeden Krümel. Auch wenn mein Sohn im Hochstuhl sitzt, springt er hoch und entreißt ihm das Essen. Wir haben noch einen sehr gut erzogenen Hund, wir sind eigentlich sehr gut darin Hunde zu erziehen, aber bei ihm sind wir mit dem Latein am Ende. Wir haben alle möglichen Konsequenzen und Strafen ausprobiert, es nützt nichts. Ihn interessiert nur, wie er an Essen kommt und das schränkt unseren Alltag extrem ein.

Ich hoffe es gibt jemanden, der das nachvollziehen kann und vielleicht nützliche Tipps parat hat. Dafür im Voraus schonmal vielen Dank!!

...zur Frage

Warum leckt mein Hund mich so gerne ab?

Hallo :) Ich weiß das Hunde ihr Herrchen ablecken um ihnen sozusagen Zuneigung zu zeigen, oder? Dagegen habe ich auch generell nichts, aber in letzter Zeit macht sie das sehr oft und auch intensiv. Hat das was zu bedeuten?

...zur Frage

ist das Unhygienisch vom Hund ablecken zu lassen?

hhund leckt mich immer ab =) ........(Gesicht)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?