Hund ans Körbchen gewöhnen?

7 Antworten

Ihm seinen neuen Platz zeigen. Ihn loben wenn er drauf liegt. Ansonsten ihn immer wieder vom Bett runterschmeißen mit einem lauten Nein. Das musst du aber streng durchziehen und das wird ne Weile dauern

Ich habe unseren Hund vom ersten Tag an daran gewöhnt, daß sämtliche Schlafräume für ihn tabu sind. Er hat im Flur sein Körbchen, im Wohnzimmer einen Liegeplatz und damit ist es gut. Als wir ihn als Welpen bekamen, haben wir ihn abends in sein Körbchen gesetzt, getragene Socken und einen Wecker dazu und er bleib fein drin. Setz ihn immer wieder in seinen Korb, dann wird es wohl lernen. Ach ja, dickes Lob nicht vergessen!

ich wünsche dir viel glück.

je nachdem, wie wichtig es deinem hund ist im bett zu schlafen, desto länger wird es dauern ihm das abzugewöhnen. manchmal klappts nie und hund nutzt jede gelegenhiet aus doch rein zu springen.

man solte sich vorher überlegen, was man gerne möchte und das von anfang an durchziehen, ist für den hund und auch den mensch um einiges einfacher und vor allem verständlicher.

stell dir mal vor, du hast etwas, was dir wichtig ist und liebgewonnen hast und dann kommt jemand daher und nimmt es dir weg, legt es dir aber in sichtweite vor die nase. da wäre es doch besser gewesen, es nie gehabt zu haben, als sich das restliche leben lang unter die nase reiben zu lassen, daß man etwas will und nicht kriegt.

nem jungen hund, der das im bett schlafen nicht kennt, wird es nicht fehlen. ein hund, der es zu schätzen gelernt hat und mag, dieses privileg wieder abzugewöhnen führt dazu, daß er es wenns paßt ein leben lang fehlt.

auch wenn dein ansinnen anfangs durchaus verständlich ist, zumindest für menschen, so ists für hunde nicht begreifbar, wieso bis jetzt und dann nimmer.

Also cih perönlich würde statt eines Körbchens lieber ein Box kaufen.....da ne Decke rein und ein getragenes Shirt von Dir und denn Hund in immer längeren Abständen an die Boxx gewöhnen....lecker rein...Hund geht hinterher...loben was das zeug hält....hund wieder raus. Das ein paar mal am Tag.....immer länger...bei meinem War das Thema nach zwei Tagen durch...dann kam er Nachts oder wenn ich mal weg musste in die Box ud konnte so auch nichts falsches fressen wenn ich weg war....Die Box kann man Nachts mit in Schlafzimmer nehmen und die meisten Hunde mögen das weil es wie eine Hölle ist. Mein Hund liebt seine Box, natürlich wird er auch im Auto nur so befördert wegen seiner sicherheit. Wichtig ist da du die größe seiner Körpergröße anpasst, also so groß wie er dann mal wird....ins Bett gehört ein Hund nicht, egal wie toll das für den Menschen ist....

der hund hätte von vornherein nicht ins bett gehört. es wird ihm schwer fallen diesen platz aufzugeben. mit 7 monaten sollte der hund allerdings schon lange stubenrein sein. überleg dir mal, ob er nicht eher dein bett als "seins" markiert und deshalb rein macht. mach ihm das körbchen mit leckerli schmackhaft und trainier das auch tagsüber. nachts musst du ihn dann konsequent aus dem bett schmeissen, wenn er rein will. wird nicht einfach, da er schon ans bett gewöhnt ist. bleib dran.

danke schön =D is ne gute idee. werd ich dan mal ausprobieren. dran beliben werd ich auf jedenfall. =D

0
@Roschi

um dir einen weiteren ansporn zu geben: es ist nicht nur aus sicht der rangordnung heikel den hund im bett schlafen zu lassen, sondern auch aus hygienischer sicht. bedenke, dass ein hund auch mal zecken aufsammelt und du die sicher nicht im bett haben willst. ;)

zur not such dir einen guten hundetrainer, der dir weitere praktische (gewaltfreie!) tipps gibt.

0