Wieso schläft mein Welpe nicht von allein?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo, 

Da es noch ein Relativ Junger Hund ist würde ich vielleicht in Aufmerksamkeit schenken aber nicht durchgehend.... 

Wir haben unseren Hund in der Osterferien aus dem Tierheim bekommen (mit 1 Jahr er ist vor kurzem 2 geworden.) er wollte auch immer gucken was wir machen und ist rumgelaufen.

(Unser Hund ist ein Podengo. Wir achten drauf dass wir ihn körperlich wie auch geistige Auslastung das wir ihm Zeigen wann Schluss ist und er sich ausruhen kann wann wir mit ihm kuscheln und spielen entscheiden wir und wie lange auch..) 

Aufjedenfall war es bei unserem extrem schlimm. (er darf nicht in die Küche.)  einmal Ständer vor der Küche und war so müde dass er wirklich umgefallen ist. Wir haben ihn im Hais einfach längere Zeit ignoriert auch wenn er hinterhergelaufen ist. Mittlerweile wenn er merkt jetzt ist nicht " seine Zeit" geht er auf die Decke. 

Wir gehen nicht hinter her und loben ihn wenn er auf der Decke ist. Wir lassen ihn dann einfach schlafen.

Warte einfach etwas ab. Mache erst soweiter. Oder frage eine Hundetrainerin.

(leider habe ich mit Welpen keine große Erfahrungen tut mir leid.) 

Bekannte von mir haben ihren welpen einfach gelassen nach einer Zeit legte er sich von alleine hin 

Viel Glück 🍀 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sayhellokimi
24.07.2016, 17:51

Hallöchen,

das Problem bei uns ist, wenn er müde ist und wir ihn mal aus den Augen lassen, ist es ganz schlecht, denn dann tut er lauter Dinge, die er nicht darf / soll.... Auf die Tische springen, an den Kabeln schnuppern und mal gucken ob es etwas zu essen ist, den Teppich anfuttern etc.....

Wir versuchen es mit Geduld und hoffen, dass er sich irgendwann so sicher ist, dass er auch mal schläft, wenn wir das Bett / Couch oder so mal verlassen.

Danke dennoch :-)

0

Ich würde mir da keine großen Sorgen machen das er zu wenig Schlaf bekommt. Die Natur regelt das schon wenn Du ihn nicht absichtlich wach hälst.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er müde ist, wird er sich schon irgendwo hin legen und schlafen, dazu braucht man sich doch nicht mit zum Hund legen.

Auch braucht der Hund nicht im Bett oder Korb zu schlafen, meine hat geschlafen, wo sie eben gerade umgefallen ist. Macht sie heute als erwachsene immer noch. Ihre für sie hingelegten Matten interessieren sie nicht weiter.

Bitte fang an den Hund als Hund zu betrachten, und nicht als Baby.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welpen sind wie kleine Kinder, spielen, fressen, schlafen. So wie du es ihm angewöhnst, so hast du es auch nachher.

Du musst ihm gleich von anbeginn richtig lernen, dass er nicht nur schlafen soll, wenn du neben ihm liegst, sondern immer dann wenn er müde ist.

Lasse ihn austoben, richtig, bis er total müde ist und lasse ihn dann auf seinem Platz, Decke, Kissen, Körbchen schlafen.

Locke ihn mit Leckerlis immer wieder auf seinen Platz zurück und sage sitz, lieg, bleib...... und wenn er es macht, gibt es ein Leckerli. Du musst jedes Kommando mit ihm lange üben, bis es klappt und nicht locker lassen.
Sobald du ihn wieder neben dir einschlafen lässt, meint er das ist richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sayhellokimi
24.07.2016, 17:48

Das Problem ist, wenn er richtig ausgepowert ist und wir ihn dann in sein Körbchen setzen und dort mit ihm sitz, Platz und bleib üben, dann macht er das zwar, kommt aber direkt wieder raus und das Spiel beginnt von vorne.... Er schläft bei uns im Bett und selbst wenn er dann da schläft, was absolut in Ordnung ist, sobald man das Bett verlässt ist er wach und dann war es das mit dem Schlafen... als wäre er nicht müde.... und wenn wir ihn "ignorieren", wenn er müde ist, dann würde er tagsüber gar nicht schlafen und wenn Junghunde gar keinen Schlaf kriegen, tagsüber, dann bekommen die ja erst einen richtigen "Rappel"....

Ich wollte dem ganzen jetzt noch etwas Zeit geben und hoffen, dass es irgendwann "automatisch" kommt...

0

Da er ein Welpe ist, braucht er vermutlich einfach Schutz und Sicherheit (von dir).

Das ist bei Babys ja auch so. Sie haben Angst, dass du abhaust und sie alleine zurücklässt.

Warte noch ein bisschen ab, ob es sich mit der Zeit bessert.

Wenn nicht, solltest du vielleicht mal einen Experten fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund macht im Gegensatz zu dir alles richtig.

Es ist sein Folgereflex und der ist überlebenswichtig für einen Welpen. Sehr dumm, so etwas einem Welpen/ Junghund abzugewöhnen. Du zerstörst die Bindung und den Abruf.

Dein Hund achtet auf dich und du trainierst es ihm ab. Schlimmeres kann man kaum anrichten in der frühen Hundeerziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kallie5
25.07.2016, 22:40

Stimmt da hat du auch recht habe ich gar nicht dran gedacht.... Also ich würde es evtl. So versuchen das dein Hund einfach hinter dir her laufen darf und irgendwann wird er sich von alleine hinlegen zum schlafen 😴 oder du schickst ihn auf die Decke und rufst ihn KURZE Zeit später zurück 

0

Du solltest ihm angewöhnen in einer Transportkiste zu schlafen. Dann kommt er öfter zur Ruhe und fühlt sich sicher. Tagsüber und Nachts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kallie5
17.07.2016, 07:10

Bei unserem Hund haben wir es aber der 3 Nacht gemacht: 

wir haben 2 Tische im Wohnzimmer also ein wo wir soe Sven hinstellen wenn wir abends zb. Vorm Tv essen. Und der andere steht einfach so hinterm Sofa an der Wand. Und auf der Linken Seite vom Tisch steht eine alte Musik Truhe da kommt er nicht durch.

 Er fühlt sich da sehr wohl, da durch das dicke Sofa davor ist es auch ziemlich Schall geschützt. Es ist in der Ecke zwar etwas dunkel, aber er fühlt sich wohl da hat da seine Ruhe (auch von der Lautstärke her)  und guckt nicht immer was wir machen (das hat er vorher gemacht er lag auf der Decke und guckte jedes mal hoch wenn sich jemand bewegte)

Also versuche ihm wirklich so eine Ecke zb. Im Wohnzimmer oder so einzurichten oder gucke ob dir was anderes einfällt wenn nicht nehme eine Transportbox. Oder versuchen es so wie ich es in der Antwort geschrieben habe

 Schreibe mir bitte demnächst mal zurück ob und wie es geklabt hat.

0

Er ist noch ein Baby... er braucht noch sein Rudel, um sich sicher zu fühlen. Das ist normal. Schenk dem einfach nicht so viel Beachtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sayhellokimi
16.07.2016, 19:06

Hmmm, dachte ich mir fast irgendwie...

Aber sollen wir dann jeweils wirklich immer bei ihm bleiben, damit er schläft? Oder wird er, wenn wir ihn dann quasi "ignorieren", wenn Schlafenszeit für ihn ist? Ich will ihn nicht quälen!! Um Gottes Willen, der kleine ist mein Herzblatt und ich will nur das es ihm gut geht! Sprich, wird er irgendwann von alleine schlafen?

0
Kommentar von schattenrose96
16.07.2016, 19:09

Du solltest deinen Alltag so führen, wie du ihn auch später führen wirst. So passt sich der Welpe an deine Schlafgewohnheiten an. Und ja, irgendwann schläft er wenn ihr im Nebenzimmer seid und dann auch irgendwann ganz alleine. Wenns gut läuft.

2
Kommentar von Nagaya
16.07.2016, 19:20

Ich kann Schattenrose96 nur zustimmen, das legt sich mit der Zeit. Ich würde ihn ignorieren und meinen Alltag ganz normal weiterführen. So lernt er irgendwann, was welches Geräusch ist und dann ist es auch nicht mehr spannend...

2
Kommentar von schattenrose96
16.07.2016, 19:47

Richtig, und genau so meine ich es auch. ja, es geht noch, danke. Warum dieser Ton?

1

Was möchtest Du wissen?