Hund an Normales essen zu gewöhnen?

Ist es besser geworden?

Ja hat jetzt 2 wochen gedauert aber er isst wieder von sein Essen ich gebe ihn aber so 1 mahl pro Woche ein bisschen von mein Essen er weißt auch das et nicht mehr bekommen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst streng und Konsequent sein!

NICHTS vom Tisch geben der Hund versteht dann nicht warum er manchmal was bekommt und manchmal nicht.

Mach fixe Futterzeiten also einmal Morgens einmal Abends und stell ihn den Napf zu Verfügung. Wenn er nichts frisst dann nimmst du den Napf weg und stellst ihn den Napf zur nächsten Futterzeit zur Verfügung.

Wenn er Richtig Hunger hat wird er schon fressen.

Ich denke es ist noch kein Gesunder Hund vor einem vollen Napf verhungert😉

LG Leberwurstluis

Woher ich das weiß:Hobby – Besitzer von 2 Hunden, ca 40 Fischen und einer Schildkröte

Du darfst ihm nichts mehr geben, auch keine Leckerchen, wenn du nicht am essen bist. Er bekommt nur noch sein eigenes Futter.

Morgens maximal 10 Minuten hinstellen, hat er nichts gefressen wieder wegstellen.

Abends das selbe und das kannst du ruhig 5 Tage machen.

Es ist nur wichtig daß er wirklich sonst gar nichts bekommt.

Ich würde ihm auch keine festen Zeiten zum fressen geben, da er sich die Zeiten merkt und dir dann zu den Zeiten, an denen du ihn immer fütterst nerven könnte. Also angenommen du gibst im immer morgens um 8 Uhr Futter, könnte es passieren, dass er dich ab 8 Uhr nervt, da er fressen möchte.

Noch ein kleiner Tipp, wenn du am essen bist, hab ein Platz weiter weg für ihn. Du solltest deinen Hund sehen, damit du ihn, sobald er aufsteht, wieder auf seinen Platz schicken kannst. Das Brauch Zeit und viel Geduld.

Hallo Keinname879,

das war ein grosser Fehler, damit darf man gar nicht erst anfangen...

Du darfst so auch nicht denken, dass Du ein schlechtes Gewissen bekommst, wenn er dich beim essen so anschaut...

lasse ihn schauen oder wenn Du es nicht aushälst, esse in einem anderen Zimmer, aber Erziehung ist wichtig.....es wird nicht gebettelt am Tisch.

Trenne das bitte ganz strikt, Dein Hund sollte nur sein Futter bekommen und glaub mir, wenn er genug Hunger hat, dann wird er schon essen, aber Du darfst eben nicht schwach werden und ihm immer wieder was abgeben....dann ist das nämlich Deine Schuld.

Also schluß damit und nur noch sein Futter.....bleib da ganz streng.

LG, Mika

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ein gesunder Hund verhungert nicht vor vollem Napf. Du hast ihn perfekt verzogen, wenn du willst, dass er sein Futter isst, darf er einfach wirklich nichts mehr bekommen. Und nicht am Abend dann doch wieder ein Stückchen, weil der arme Hund den ganzen Tag nichts gegessen hat.

quod licet iovi non licet bovi

Der hat dich nicht anzubetteln! Und das Menschenessen sollte für ihn tabu sein!

Der verhungert schon nicht vor vollem Napf... du ziehst dir da gerade ein Luxusproblem heran.

Was möchtest Du wissen?