Hohe Luftfeuchtigkeit im verkleideten Carport - was tun?

Beispielfoto (Sichtschutz) - (Haus, Haushalt, Garten)

4 Antworten

Also ich würde vorschlagen du schaust dass du Zwangslüftung einbaust, einfach in dem du an verschiedenen Stellen Öffnungen in die Wände machst. Wenn du Querlüftung hast, dann hast das Problem nicht mehr. bei 65qm brauchst du aber ein paar Öffnungen! Außerdem sollte es so sein, dass kein Schnee/Regen auf die Maschinen und das Holz gelangen kann. Die Planen können bleiben, solange du nicht etwas direkt vor die Planen stellst wodurch sich ein Mikroklima bildet, also kein Holz davor schichten oder so. Wie gesagt der Luftaustausch ist das A und O.

Hallo kubota91,

Weniger Luftfeuchtigkeit durch mehr Zirkulation der Luft?

Das ist meiner Meinung nach der richtige Weg, da ein Carport eigentlich nur ein überdachter Unterstellplatz ist!

Ich würde die Planen ganz entfernen, damit Luft durch den Carpport streichen kann und die Sichtschutzelemente sind nicht so dicht! Wenn wirklich etwas Regen oder Schnee eindringt, wird er sehr schnell wieder abtrocknen, das ist auf alle Fälle besser, wie wenn die Feuchtigkeit nicht "abziehen" kann!

MfG

norina

Erstens ist ein Carport nur dann ein Carport, wenn er an mindestens zwei Seiten keine Außenwände hat. Damit stellt sich dein Problem nicht.

Zweitens ist ein Carport nur dann ein Carport, wenn darunter nur ein PKW steht. Sonst ist es ein Abstellraum, für den andere baurechtliche Voraussetzungen gelten als für einen Carport. ES ist deshalb zu vermuten, dass der "L-förmige Carport!" nicht genehmigt ist bzw. geltenden Bauvorschriften widerspricht.

Drittens bekommt man Feuchtigkeit nur durch Querlüftung aus einem Raum; sowas hat jede Fertiggarage.

Was möchtest Du wissen?