Hochzeitsgäste nur Erwachsene Nachbarn einladen, Kinder nicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei Hochzeiten erlebe ich (bei kirchlichen Trauungen hier in der Schweiz) öfter, dass in die Kirche und zum anschliessenden Apero auch Nachbarn, Arbeits-/Vereinskollegen, weitere Verwandschaft eingeladen sind - und man anschliessend im kleineren Kreis (mit Familie, Freunden) feiert.

Nur die Eltern (ohne Kinder) einzuladen finde ich legitim, wenn auch sonst keine Kinder dabei sind (aber einige Kinder ein- und andere auszuladen ist m.E. nicht geschickt).

Macht doch einfach nächstes Jahr vor / nach Eurer Hochzeit eine Einladung für die Nachbarsfamilien resp. auch diejenigen, die ihr (doch) nicht zur Hochzeit direkt einladen - zB unkompliziertes Grillieren im Sommer :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde sie nicht einladen, denn wenn ihr nicht viel mit ihnen zu tun habt und sie euch bis jetzt auch noch nicht eingeladen haben warum solltet sie ihr dann zu eurer Hochzeit einladen. Wenn ihr merkt, dass sie enttäuscht sind solltet ihr versuchen mit ihren zu reden, dass ihr eben nicht so viel Kontakt hauteng sie auch nicht gerade nett zu euch waren. Ladet nur ein wen ihr wirklich dabei haben möchtet, denn schließlich ist es ein großer Schritt und euer großer Tag. Wenn sie es nicht akzeptieren, dann waren sie es nicht würdig eingeladen zu werden, denn schließlich verzeihen Freunde :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erst einmal: du musst nicht alle Nachbarn einladen, wenn ihr euch nicht kennt oder versteht. Wenn ihr eben eine andere Beziehung zu den direkten Nachbarn habt, ist das eben so.

Klar kann man nur die Eltern einladen, wenn es nicht anders geht (oder man nicht will). Oder du lässt das einfach mit den Nachbarn. Alternativ kannst du sie nur zu einem Sektempfang einladen. Meine Eltern (bzw. die ganze Familie) wurde von meinem Vermieter einfach zu einem Sektempfang nach der Trauung eingeladen und das wars :) und das sind ja keine Freunde von uns, sondern wie gesagt, auch "nur" der Vermieter :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann dir nicht sagen, wie du es ihnen vermitteln sollst aber es ist vollkommen in Ordnung die Kinder nicht einzuladen. Ganz ehrlich: Die Kinder interessiert es so wie so nicht und vermutlich werden sie ihre Eltern anbetteln nicht mitkommen zu müssen. Also kein Problem. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach kann man das nicht bringen, wenn man mit der Tür ins Haus fällt und sagt ihr seid eingeladen, aber eure Kinder nicht.

Aber du kannst ja zum Beispiel sagen, dass es mal wieder eine Gelegenheit wäre, einen schönen Abend nur als Paar zu verbringen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Feiert Eure Hochzeit nur mit Euren 90 - 100 Gästen. Ladet die Nachbarn danach zu einem Gartenfest ein. Dann können die Kinder entscheiden, ob sie mitkomme wollen oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?