Hochwertiges Katzenfutter?

 - (Katze, Qualität, Katzenfutter)

2 Antworten

Hallole,

ich achte bei meinen Tieren darauf, dass der Fleischanteil hoch ist und kein Zucker darin ist und keine Konservierungsmittel und/oder Getreide. Problematisch wird es mit den Bezeichnungen, die Zucker noch zusätzlich hat, da muss ich dann auch oftmals recherchieren was es ist.

Teilweise findest Du Futter ohne Konservierungsmittel ohne Zucker und ohne Getreide auch in Supermärkten, leider ist dann der Fleischanteil meistens nur 4 % oder knapp drüber. Ich versuche einen Fleischanteil ab 40% zu liefern.

Trockenfutter gibt es für meine kaum mehr seit eines meiner Tiere Diabetes hatte. Das Trockenfutter braucht viel Feuchtigkeit und meine Tiere waren oftmals Streuner bevor sie zu mir kamen, da ist eine Fahrt zum Tierarzt nicht die Freude.

Meine kriegen einiges an verschiedenen Sorten auch Royal Canin, Hills, Veringa, Boozita, Mac, Mjamjam, Leonardo und so manches andere. Fressnapf und Zooplus stöbere ich immer durch nach Angeboten.

Gruß von Katzenstube

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich Versuche etwas mit 70% + an Fleischanteil zu finden. Ich habe gelesen das Maine Coon allgemein viel Fleischanteil benötigen, auf Google höre ich oft über 90% aber finde sowas Mal :D ich schaue mir Zooplus Mal an, Fressnapf kenne ich bereits das meiste. Vielen lieben Dank :)

0

Anomonda Carny hab ich auch irgendwo gelesen, dass da viele Abfälle und ungutes Zeug drin sein soll.

Bei Fressnapf und Futterhaus gibt es eigentlich genug gute Sorten. Du musst halt hinten drauf schauen, was drin ist und wieviel Fleischanteil und dann probieren. Da man Futter aber nur langsam umstellen soll, wird das eine Weile dauern.

Mal eine Frage... warum soll man Thunfisch nur 1x alle 2 Wochen geben?

Quecksilber und Salz, das soll zu Nierenproblemen führen. Die Rede ist von Thunfisch Dosen, in eigenem Saft. Die mit Öl dürfen die soweit ich weiß gar nicht haben. Und wie das mit Thunfisch speziell für Katzen aussieht weiß ich nicht ^^ Gibt ja auch so Futter Sorten wo mit Thunfisch ist, also richtiger Thunfisch, nichts was Thunfisch Geschmack haben soll.

0
@BennyST1803

In Katzenfutter Thunfisch ist Salz drin ?? Oder meinst du den Eigengeschmack?

Ist der Thunfisch in Katzenfutter anderer als der für Menschen?

0
@ssyno

In Thunfisch den wir Menschen essen ist Salz und Quecksilber, dieser ist schädlich für die Katze und verursacht eben Nierenprobleme.

Katzenfutter Thunfisch kenne ich wie gesagt nicht und da gibt es ja Unterschiede. So gibt es das ganze mit dem Geschmack "Thunfisch" wie bei Felix Nassfutter zum Beispiel, nur ist das wie gesagt nur der Geschmack, da ist kein richtiger Thunfisch drinnen. Und dann gibt es eben den normalen Thunfisch extra für Katzen nur den kenne ich absolut gar nicht, müsste ich mich selbst etwas drüber informieren. Aber normaler "Menschen" Thunfisch soll absolut schlecht sein für Katzen. Kannst ja einfach Mal "Wie viel Thunfisch für meine Katze" oder so in der Art googlen, da findest du massenhaft Beiträge die sagen das das nicht gesund ist für das Tier.

Es schadet zwar nicht wenn die Katze Mal Thunfisch isst aber dieses "Mal essen" bezieht sich auf 1x alle 2-4 Wochen, da gibt es unterschiedliche Meinungen zu.

0
@BennyST1803

Menschenthunfisch würde ich sowieso keiner Katze geben.

Beim Hersteller Miamor gibts viele Thunfischsorten. Ich müsste mal recherchieren, ob das nur Geschmack ist oder echter.

0
@ssyno

"Der Thunfisch aus dem Tierfachhandel ist ebenso kritisch zu sehen. Er soll zwar für Katzen von den Inhaltstoffen her besser verträglich sein, in erster Linie weniger Salz enthalten, der Thunfisch soll aber von schlechterer Qualität sein als der in der Menschenversion. Ob sich da der höhere Preis rechtfertigt, wage ich zu bezweifeln."

Das hier habe ich unter anderem gefunden, mir fällt aber auf das das mit dem Quecksilber hier nicht genau erläutert wird, das dieser im Thunfisch ist sollte jedem bekannt sein, aber wie das mit Thunfisch aus Tierfachhandel ausschaut weiß ich nicht, da es hier auch nicht erläutert wurde.

0
@BennyST1803

Ok danke. Ja in Menschenthun ist zu viel Quecksilber, Mikroplastik usw. darum sollte man generell Fisch leider nicht so viel essen.

Mit dem Thun in Katzenfutter kenne ich mich nicht so richtig aus, wie der gehalten wird, wenn echter drin ist oder ob das generell nur Geschmack ist etc.

0
@ssyno

Sehr gerne, es soll wohl auch den Thun für die Katze halt geben aber der soll wie gesagt schlechtere Qualität als der für Menschen haben und ist im Grunde genommen etwas weniger Salz drinnen. Für die Niere der Katze ist es gut wenn kein Salz drinnen ist aber das Quecksilber kann halt nach wie vor diese Vergiftungserscheinungen aufrufen und da habe ich persönlich keine Lust drauf. Das ist mir dann doch etwas zu ungenau :D Vielen Dank für dein Interesse und deine ursprüngliche "Antwort" :)

0
@BennyST1803

Ach da fällt mir noch was ein, Thunfisch soll eine sucht hervorrufen können bei Katzen, eine Futtersucht die dazu führt das die Katze ausschließlich Thunfisch essen möchte und alles weitere nicht mehr anrührt. Ich vermute das das ganze durch die Vergiftungserscheinungen die das Quecksilber hervorruft enstehen könnte, aber das weiß ich nicht genau.

Und dann habe ich gelesen das Thunfisch ist ein Ergänzungsfutter und kein Eigenständiges Futter sein soll.

0
@BennyST1803

Bitte gern. ;)

Ja, das Thun von Miamor mische ich unter anderes (hochwertiges) Futter.

Ok das mit der Sucht (und das scheinbar auch in Katzenfutter-Thun Quecksilber ist), wusste ich noch nicht, merk ich mir, danke dir. Werde ich wohl mal eine Weile weg lassen.

0

Was möchtest Du wissen?