Hinten oder vorne im Flugzeug sitzen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die beiden hintersten sind ziemlich mies. Die kannst du kaum bis gar nicht nach hinten bewegen und die Küche und die Toiletten können auch nerven. Hier findest du eine Bewertung der Sitze bei dem Flugzeugtyp.

https://www.seatguru.com/airlines/Swiss_Airlines/Swiss_Airlines_Boeing_777-300ER.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorHoch2
22.03.2017, 13:41

Die kann man ganz verstellen, wie andere auch...

0

1. Ist dort die Wand der Küche oder Toilette, kannst Du die Rückenlehne nicht ganz zurückstellen. Das ist für manche Leute unbequem, mir persönlich macht so etwas nichts aus. 

2. Die Geräusche. Auf der Langstrecke Hundert Mal die Toilettenspülung, genauer, den Vakuumblower, zu hören, kann nerven. 

3. Das Hin und Her der Crew von und zur Küche oder das der Paxe von der und zur Toilette kann auch nerven. 

4. Für Wenigflieger ist es u. U. unangenehm, ganz hinten zu sitzen, weil bei einem Start zwei Beschleunigungen zusammenkommen: a) der Flieger bewegt sich nach vorne, b) beim Hochnehmen der Nase sinkt das Heck nach unten und bewegt sich aber gleichzeitig nach vorne und fängt dann an zu steigen. 

Das dauert nur ein paar Sekunden, kann aber bei empfindlichen Leuten zu kurzfristigem Unwohlsein führen. Man sollte es deshalb einfach nur wissen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorHoch2
21.03.2017, 16:30

Bin kein Wenigflieger, habe einfach noch nie hinten gebucht:)

0

Hallo,

also wir sitzen eigentlich immer freiwillig hinten. Früher auch immer gern auf den 2er Plätzen, da hat man ein Fenster, garantiert keinen Nachbarn und man stört niemanden wenn man auf die Toilette muss. Ich persönlich kann im Flieger sowieso nicht schlafen, und wenn ich die Kopfhörer aufhab und video schaue stören mich die Geräusche der Küche und der Tiolettenspülung nicht. Der Vorteil ist ich kann immer auf die Toilette. (Wenn ich in der Mitte sitz ist meistens die Stewardess mit dem Trolley im Weg). Und grad bei der Langstrecke find ichs praktisch das ich mir hinten ein bisserl die Füße vertreten kann, wenn ich Durst hab bin ich gleich bei der Küche und kann mir was holen und oft plaudere ich auch mit den Flugbegleitern. Das ich dann als letzte aussteige stört mich nicht, dann muss ich am Kofferband nicht so lange warten.

Wenn wir unsre Tochter mithaben sitze ich mit ihr in der letzten Reihe und mein Mann davor und bis jetzt hat sich da noch nie wer dazugesetzt so dass wir zu dritt  jeweils 2 Sitze hintereinander hatten, sprich einer von uns konnte abwerchselnd allein auf eine 2er Bank sitzen und die Füße hochlagern. In der ganz letzten Reihe kann man die Lehne nicht ganz so weit nach hinten klappen wie sonst, wenn man darauf wertleget sollte man die vorletzte Reihe nehmen. Und Familien mit Babys sitzen fast immer vorn also ist man hinten vor Babygeschrei relativ sicher ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorHoch2
22.03.2017, 13:43

Auch bei normalen Sitzplätzen verstellt man die Sitze normalerweise nicht, da es die hinteren Personen stört...

0

Nachteil dieser Plätze: Sie sind direkt vor der Toilette. Vor allem auf einem langen Flug werden dort hinten also immer wieder Leute anstehen, und du hörst auch die Spülung durch die Wand (ungefähr so wie im Zug). 

Bei einem kurzen Flug ist das egal, weil kaum jemand das WC benutzt.

Ein großer Vorteil: Niemand tritt dir von hinten gegen den Sitz.

Und ein weiterer Nachteil: Es dauert ewig, bis du endlich an deinem Sitz angekommen bist, und bis du nachher wieder aus dem Flugzeug draußen bist, weil die anderen Passagiere aus unerfindlichen Gründen eine Ewigkeit brauchen, bis sie ihr Gepäck verstaut haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorHoch2
21.03.2017, 16:31

Man steigt bei der Swiss üblich von vorne und hinten ein. Beim aussteigen das gleiche. Meist kein Problem.

0

Platz vorne: Du kommst bei Landung schneller wieder aus dem Flugzeug raus

Plätze hinten: Du darfst als einer der ersten einsteigen. 

Sitze sind grundsätzlich alle gleich wenn du nicht gesondert Aufpreis zahlen musst oder du die Plätze bei den Notaustiegen wählst (mehr Beinfreiheit)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja. Bei groeseren Flugzeugen sind meist die vordersten Sitze groesser und mit etwas mehr Beinfreiheit. Aber der groesste nachteil ist die Luftversorgung. Bei ALLEN groesseren Flugzeugtypen geht die Luftumwaelzung von vorne nach hinten. Das heisst vorne wird die klimatisierte Frischluft, die ja automatisch etwas mehr Sauerstoff enthaelt, reingeblasen, und hinten, etwas verbrauchter, abgesaugt. Ich habe Leute erlebt, die Probleme mit der Atmung bekamen. Die Stewardessen haben dann mit moeglichst wenig Aufhebens versucht, sie weiter vorne unterzubringen. Und nochwas. Bei ausgebuchten Langstreckenfluegen habe ich es erlebt, dass nicht genug Essensportionen an Bord waren. Und die auf den hintersten Sitzen bekamen dann nur noch Notrationen. (Passiert bei Air France, KLM und einmal bei Lufthansa. Bin sehr viel beruflich gefloegen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorHoch2
21.03.2017, 16:33

Bei der Lufthansa, Swiss und Austrian beginnt der Sevice von hiten und vorne -> also kein Problem mit dem Essen

0

Hinten ist es durch die Turbinen meist etwas lauter und bei Turbulenzen wackelt es etwas mehr. Aber ansonsten auch ok. Sind ja auch nur 12 Stunden, werdet ihr schon überleben ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Plätze hätte ich nicht genommen. Sitze sind nicht großartig verstellbar. Du hast die Toilette gleich hinter dir und dann geht irgendwann das Gerenne los Die vorderen Sitze wären wahrscheinlich besser gewesen. Die sind meistens breiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorHoch2
20.03.2017, 22:48

Die am Notausgang (mehr Platz) kosten auch 69.90.- mehr ;)

0

Zeitlich macht das nix aus ob vorn und hinten. (außer ohne Aufgabegepäck) Die meisten sagen sich dann nochmal "Hallo" am Gepäckband und warten alle brav zusammen.

In der letzten Reihe kann man Pech haben und der Sitz lässt sich nicht ganz oder kaum nach hinten stellen (Wand)

Wenn es zu Turbulenzen kommt schaukelt es hinten mehr als vorn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenreiniger
21.03.2017, 10:57

Zeitlich macht das nix aus

Das macht sehr wohl etwas aus, ob man als einer der ersten oder wie hier als allerletzter aus einer Langstreckenmaschine mit mehreren hundert Passagieren an der Immigration ankommt.

0

Nachteile: Nahe an der Toilette/Küche, möglicherweise Sitze schlechter verstellbar (muss nicht sein), man steigt als letzter aus.

Vorteil: Wenn nach Gruppen geboardet wird, kann man u.U. früher einsteigen. Keiner sitzt hinter einem. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorHoch2
21.03.2017, 16:34

Die Sitze kann man bis ganz hinten verstellen, keiner ist hinter dir und es stört keinen.

0
Kommentar von TerminatorHoch2
21.03.2017, 17:37

Eben schon, die Sitze sind so weit vorne, dass es  geht. Habe es beim letzten Flug in der 777 der Swiss gesehen.

0

Was möchtest Du wissen?