Hilfe! von total (!) untrainiert auf 5km Lauf- 10 Wochen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In etwa 8-10 Wochen müssen wir etwa 5km auf Zeit joggen, mein Ziel ist es einfach bis dahin die 5km durchjoggen zu können. Ist das überhaupt realistisch

Ja, wenn du dein Training durchziehst, sollte das bis dahin klappen.

Das Wichtigste ist Regelmäßigkeit und Kontinuität. Am besten mindestens 3x die Woche trainieren, nie mehr als 2 Tage Pause hintereinander. Der Körper lernt aus dem Wechsel zwischen Belastung und Erholung.

Intervallmethode bedeutet, dass du innerhalb deiner Laufeinheit zwischen Laufabschnitten und Gehpausen abwechselst. Das macht Sinn. Durch die Pausen ist die Trainingseinheit allgemein nicht so eine Qual. Und deinen Laufanteil kannst du strammer laufen, als es ohne die Pausen möglich gewesen wäre. So verbessert sich durch die Pausen also die Trainingsqualität.

Die Intervallmethode bietet dir mehrere Schrauben, an denen du herumdrehen kannst: Länge der Belastung, Länge der Pause, Intensität (Tempo). Lauf am besten so, dass es dich durchaus fordert, du aber bis zur Pause sauber und kontrolliert laufen kannst (ohne Trudeln und Durchhängen^^)

Auch ein langsamer Dauerlauf darf zu deinen Trainingseinheiten gehören. Laufe bewusst langsam los und erhöhe erst nach und nach das Tempo und schau, wie weit du kommst. Selbstverständlich sind auch hier ggf. Pausen erlaubt. Aber nutze die Einheit, um deine Fortschritte hinsichtlich deiner Reichweite zu ermitteln und Selbstbewusstsein zu gewinnen.

Was ich hier bei anderen gelesen habe:

Treppen: Wenn du gut drauf bist, kannst du auch mal das Treppenhochlaufen trainieren. Da lernt man ganz gut einen aktiven Armeinsatz, bekommt Kraft in die Beine und verbessert bestimmt auch die Koordination. Auch hier quasi Intervallmethode. Treppen wenige Sekunden rauf und dann gemütlich hinunter.

Situps und Co: Zusätzliche Übungen daheim machen Sinn. Das muss jetzt gar nicht so wild sein. Bauchmusklen spannen sich schon prima an, wenn du im Liegen nur den Kopf anziehst. Und vielleicht noch die Schultern. Beim Zähneputzen das Becken Kreisen zu lassen (im "chinesischen Stand") trainiert quasi die gesamte Rumpfmuskulatur. Schau am besten mal hier: http://www.kidcheck.de/uebungen.htm Was für haltungsschwache KInder gut ist, eignet sich durchaus auch für Marathon laufende Vollblutsportler!

Vielleicht motiviert es dich, ein Lauftagebuch zu führen.

Hallo ! Es gilt halt mit dem richtigen System zu trainieren. Eine Bekannte läuft Ultramarathon - 100 km, sogar in den Bergen, auch mal über 10 Stunden ohne Pause. Sie hat beim ersten Versuch auch nur 2 Minuten geschafft, ist dann gegangen - nie stehen geblieben - und dann langsam weiter gelaufen. Genau so ist es richtig. Also langsam, Du solltest Dich unterwegs noch unterhalten können. Über die Fortschritte wirst Du staunen - sie kommen viel schneller als zum Beispiel beim Krafttraining.

Ich wünsche Dir viel Glück, Spaß und Erfolg – aber der kommt damit sowieso.

fang langsam an. ca dreimal / woche. am anfang 100 m traben, 100 m gehen, 100 m traben usw. ca 30 bis 40 min lang. und das tempo wirklich so langsam waehlen, dass du dich dabei noch unterhalten kannst. nach ein-/zweimal steigern: 200 m traben, 100 m gehen, 200 m traben usw. dann auch 300, 400, 500m traben steigern (und vielleicht die "gehpausen" auf 50 m verkuerzen) aber weiterhin schoen langsam angehen lassen. du wirst nach einer weile merken, das dir die lauferei leichter faellt. steigere immer weiter die distanz, bis du eine halbe std am stueck "durchlaufen" kannst. ich lauf immer mit "musik auf den ohren", das lenkt mich von meinem "geschnaufe" ab. viel erfolg und durchhaltevermoegen. und wenn es mal einen tag nicht so gut klappt, nicht entmutigen lassen - einfach am naechsten tag wieder versuchen

Klar ist das Möglich :D 3 mal in der Woche , probiere 30minuten (Am Anfang) zu laufen . Mit Pausen ! Am besten hörst du Musik oder nimmst eine Freundin mit ^^

Der Erfolg kommt nicht einfach so ;)

Ich schaffe aller aller aller höchstens 10 min am Stück... aber da hab ich dann nen guten Tag und danah kann man mich nicht mehr gebrauchen...

0

Ich würde mir einen tagesplan erstellen also zb du wachst auf und machst gleich in deinem bett 30 sit-ups und dann gehst du frühstücken (gesund) zb körnerbrot und viel obst und gemüse und dann gehst du einfach 10 min joggen und jeden tag steigerst du das also zb 40 sit-ups und 15 min joggen und irgendwann bist du dann supper sportlich und hast auch eine tolle figur :* und egal was passier gib niieee auf!!

Jeden Tag oder jeden 2ten Tag eine Runde joggen und jedes mal ein Stück mehr versuchen wenn du es packst

Da ich selbst mal Fussballtraining für Kinder gemacht habe, die eine miserable Kondition hatten, musste ich die auch auf Vordermann bringen. Also hieß es: jedes Training (Für dich jeden tag) mindestens. 5 min joggen. Am besten Musik hören, da wird man motiviert. Wenn du es nicht schaffst, weniger machen. Aber ja nicht aufhören, weil das steigert sich! Am besten noch ein paar Muskelübungen wie situps machen und dann wird es viel einfacher

Was möchtest Du wissen?