Hilfe bei mir ist gerade die Zombieapokalypse ausgebrochen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lustige frage ^^ schule ist halt schon so..suboptimal. Da gibts nichts zum einsammeln,und unmengen leute die dir die sachen wegnehmen wollen,wenn sie überleben wollen wie du. gehen wir davon aus du bsit der einzige in der shcule,der rest ist geflohen ka. Also du bist allein,draußen zombies. was in einer Schule sein Sollte: Ein großer Rucksack,immer nützlich,in den Spinden gibt es Kleidung und Ersatzschuhe. Die Kleidung kann man direkt anziehen,oder in den rucksack stopfen,zb um dem Winter vorzubeugen. Man kann daraus auch später mehr nähen. Dann ist klar das der Hausmeister werkzeug hat,Schraubenzieher und Hammer als waffe,aber auch kleine Schraubenzieher um türen aufzuschrauben. Im Schulkrankenzimmer kann man Verbände finden. Zudem kann man Überall wasserflaschen finden,pausenbrote..man hat brennmaterial in der bibliothek,ebenso hat man dort möglichkeiten etwas über Ackerbau etc zu lernen. Aber erste stopps sollten der hausmeister und das krankenzimmer sein. Für Spinde braucht man zeit um sie aufzubrechen,und die Bibliothek hilft nur wenn man langfristig da bleiben will.

kurzfristig ist man dort sicher: Essen von mehren 100schülern,vielleicht auch von einem Kiosk,Werkzeug,Kleidung. Doch keine Dosen die sich lange halten,sondern schulbrote die nahc einigen Tagen schlecht werden. daher: pack zusammen,schneidere dir eine rüstung (Turnschuhsohlen mit Nähzeug an eine jacke ran,dann stoff darüber hilft gegen schläge oder kratzer) und los gehts!

ps:das ist übrigens theoretisch machbar.. Vom hausmeister scharfe Cuttermesser holen,die Sohle von Schuhen aus dem Spind abschneiden,mit Nadel und faden falls im erste hilfe koffer,oder Panzertape befestigen zwischen zwei Jacken/SShirts/Pullovern. ist wie ein Komisches kettenhemd. Und stickt so wie die verwesenden draußen.

rpgt hier noch jemand gerne? :D

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
6

Sehr Detailierte Antwort,Danke,bist du auch ein Zombie apokalypsen Freak oder was?xD

2
13
@DerKomunist

macht aufjedenfall spaß darüber nachzudenken xD Essen,trinken,kleidung..macht doch spaß sich lösungen dafür rauszusuchen wie das zu bewältigen ist. also: Ja schon xD

0
6
@Jimmmmmmmm

Cool ich auch,habe mir sogar schon eine Machete deswegen gekauft xD

2
13
@DerKomunist

Wird wohl nicht so schnell passieren xD aber wenn doch..wohin,was tragen an kleidung? was noch,außer einer Machete?

0
6
@Jimmmmmmmm

Ich würde sagen entweder Arme kleidung (halt aus festem,weit geschnittenem Leinenstoff mit vielen,großen aufgesetzten Taschen ODER gut anliegende Hosen ohne schnick schnack drauf aus LEder/Jeansstoff woran sich keine toten festhalten können.Die Armehose hat halt den Vorteil das man zueg transportieren kann und es leicht ist darin zu Klettern,laufen und bewegen im allgemeinen leicht fällt darin.

Ich würde aufs LAnd oder in die Berge gehen.

Als WAffe müsste die MAchete vorerst ausreichen bis man halt was andere´s/besser´s findet.

0
25

Haben Schulen heutzutage echt entsprechende Standards? Ich mein Spinde, Schulkrankenzimmer, Bibliothek.

Alles was meine Schule vor mehr als 20 Jahren zu bieten hatte, war der Hausmeister bzw. dessen kleines Reich :D

Aber das Gedankenspiel ist ganz witzig, also was würde ich machen in so einer Situation?

Als Erstes würde ich zusehen, dass ich die Schule verlasse, solange die Mitschüler und Lehrer noch nicht überrannt sind und selbst zu Zombies werden. Sollte es bereits Zombies in der Schule geben, würde ich mich spontan mit einem Zeigestock bewaffnen und ihn nutzen, um Gegner zumindest auf etwas Entfernung wegstoßen zu können, damit mein Weg nach draußen frei wird.

Zudem würde ich versuchen meine Familie und Freunde zu erreichen und einen Treffpunkt auszumachen. Klappt das nicht, würde ich zumindest erstmal versuchen nach Hause zu kommen.

Dort würde ich dann folgende Dinge einpacken:

-warme Kleidung

-eine oder mehrere Decken (soviel ich eben tragen kann)

-handliches Werkzeug

-ein großes Messer

-Feuerzeuge/Streichhölzer

-Trinkwasser in Plastikflaschen (soviel ich tragen kann)

-haltbare Nahrung (Konserven, Reis, Nudeln etc.)

-Schmerzmittel und wenn vorhanden auch Antibiotika

-ein WalkieTalkie/Funkgerät, wenn vorhanden

Anschließend würde ich mich auf mein Fahrrad schwingen und zusehen, dass ich mich in eine möglichst dünn besiedelte Gegend begebe. Wald/Berge etc.

Wir haben hier z.b. eine Insel mitten im See. Die wäre z.b. sicher gegen Zombies, sofern es gelänge anfangs vorhandene zu beseitigen.

Bevor ich gehe, würde ich eine Nachricht hinterlassen für die Familie, falls jemand von ihnen nach Hause zurück kehrt und darüber informieren, wohin ich mich aufgemacht habe.

0
6
@holjan

Ja Schulen sind aktuell relativ "gut" eingerichtet, die hinterlassene Nachrichtit sollte aber nicht zu detailiert sein, ich würde einfach nur die Himmelsrichtung sage in die ich unterwegs bin und halt das ich noch Lebe :-) denn ich denke nicht das dein Plan aufgeht oder zum mindest nicht komplett weil ja IMMER irgendwas schief geht. Aber würdest du versuchen dich mit jedem den du triefst zu verbünden oder eher ein einsamer Wolf zu bleiben der allen/mit wenigen Anderen agiert

0

Früher oder später ist Kommunikation hilfreich, um sich mit anderen Menschen zu verständigen und gegenseitige Hilfe zu koordinieren/ die Lage zu erfahren, während man sich verbarrikadiert hat. Das Morsealphabet und ein kleines Taschenradio (am Besten ein Weltempfänger, der sollte auch AM können) haten also noch nicht ausgedient. Man kann sich auch recht leicht einen passenden, kleinen Funksender bauen - nur ist der Betrieb illegal...

Am besten versteckst du dich mit genügend Lebensmitteln zu Hause, aber nicht zu lange, sonst werden die Zombies dein Haus umstellen und früher oder später doch hinein kommen, achte darauf dass du immer genügend sauberes Wasser da hast, wenn du einen Brunnen hast ist das super, sonst füll Flaschen ab und lass die Badewanne volllaufen solang es noch Wasser gibt. Achte immer darauf dass du dir die Hände wäscht und auch sonst sauber bleibst damit du dich nicht ansteckst!

6

Nunja zuhause bleiben/sichIRGENDWO zu verbariekadieren klingt ziemlich gefährlich.Wen man den mal Umstellt wird,ich würde sagen man sollte auf´s Land fliehen.Oder in die Berge,wo man Jagen/anbauen kann.Oder was meinst du?

0
24
@DerKomunist

Flüchten kannst du wenn du umstellt wirst nur sehr schwer, du kannst die Zombies aber ablenken mit einem Feuer zum Beispiel. Ich glaube wenn man sich Startpunkt aussuchen könnte hätte man es wahrscheinlich auf einem Bergbauernhof mit wenig Besiedlung am Besten aber reisen ist sehr schwierig. Die die es aber wirklich am längsten schaffen würden wären die Soldaten auf den Flugzeugträgern, die können unfassbar lange überleben ohne einmal an Land gehen zu müssen.

Kann dir die Romanreihe: Tagebuch der Apokalypse sehr empfehlen, eine der besten Reihen darüber wie ich finde, hier werden auch so Dinge aufgegriffen wie zB. dass Treibstoff nicht ewig hält was in den meisten Filmen vernachlässigt wird. :)

0
6
@DLKAd

Du meinst das Buch/Hörbuch von J.L.Bourne?

Und ja in serien wie The Walking Dead wird der fakt das Treibstoff nach ca. 1 Jahr sich unbrauchbar macht vernachlässigt.Ja Soldaten auf Flugzeugträgern können wirklich Lange überleben,ich denke auch das Ranger,Fallschirmjäger und Marinesoldaten lange überleben würden weil diese ein Survival Überlebenstraining haben um in der Natur zu überleben,aber ich bin halt leider ein 15 Jähriger und kein elite soldat :-(.Waffen habe ich mehr oder weniger mit einer Machete und einem Tomahawk und einer Armbrust aber keine schwere Artellerie.Nunja mit den fakten muss ich meinen Plan schmieden

0
24
@DerKomunist

Ja genau das Buch, im Endeffekt kann dir ein kleines Abgeschlossenes Waldstück schon reichen, in der Natur zu überleben kann aber selbst im Sommer schon eine krasse Herausforderung sein, im Winter bei uns nahezu unmöglich würde ich sagen.

0

Was möchtest Du wissen?