Herzkrankheit beim Pferd

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Herzschwäche entwicckelt sich über Jahre schleichend. Zuerst merkt man vielleicht, dass das Pferd nicht mehr so eine gute Kondition hat, schneller schwitzt. Aber da das Pferd schon 23 war, hat man es vielleicht auf das Alter geschoben. Herzschwäche macht sich bemerkbar z.B. durch einen erhöhten Puls und eine erhöhte Atemfrequenz, aber welcher Tierarzt macht dann gleich ein EKG? Es müssen nicht zwangsläufig Herzrhythmusstörungen vorhanden sein, die man beim Abhören feststellen könnte.

So entwickelt sich die Herzschwäche über einen langen Zeitraum und irgendwann pumpt es so schlecht, dass die Nierenleistung betroffen ist und der Körper Wasser einlagert, zuerst bemerkt man das an dicken Beinen, zuletzt lagert die Lunge Wasser ein und dann ist es beim Pferd zu spät, um reagieren zu können. Methoden wie Dialyse und Herztransplantation gibt es zwar für Menschen, aber beim Pferd sind sie nicht möglich.

Es ist immer traurig, wenn man sich von einem geliebten Tier verabschieden muß, besonders wenn es so plötzlich ist, aber ich denke nicht, dass man hier noch hätte therapieren können. Ich wünsche Dir alles Gute! Übrigens hat es mir nach dem plötzlichen Tod meines ersten Pferdes (mit fast 29 jahren auf dem Paddock gestürzt, Knochenbruch) geholfen, schnell ein neues Pferd zu haben, Felix stand nur eine Woche nach Fees Tod in Ihrer Box, damals 3,5 Jahre, jetzt ist er 17.

Eigentlich hätte man bei der Verfärbung von Zunge und Zahnfleisch einmal das Herz untersuchen können. Aber, ein Pferd mit 23 Jahren ist ein altes Tier und es dann noch mit Therapien zu belasten, würde ich meinem alten Pferd nicht zumuten. Ich vestehe deinen Schmerz, weil dich das Tier jahrelang als guter Freund begleitet hat, aber man muss sich auch selbst zugestehen, dass einmal der Tag kommt, wo man Abschied nehmen muss. Ich weiß wie schwer das ist, aber alles, was wir lieben -davon müssen wir uns einmal trennen.

Ich bin kein Tierarzt, aber ich denke wenn die Herzschwäsche so weit fortgeschritten war und die Tierärzte zum Einschläfern geraten haben, dann wird es keine andere Möglichkeit mehr gegeben haben.

Ob man die Herzschwäche schon vorher hätte Diagnostizieren können?

Bestimmt, so etwas entwickelt sich ja über Monate, wenn nicht Jahre.

Solltest Du dir Vorwürfe machen?

Nein, die bringen dich nicht weiter und quälen dich nur.

Aber Du solltest daraus lernen, dass Du noch weitmehr Wissen über Erkrankungen des Pferdes ansammeln mußt und dass Du deine Pferde noch genauer beobachten mußt.

Alles Liebe für dich

Danke für die Antwort. Wir hatten nur das eine Pferd. Meine Tochter hing sehr an ihr...

0
@polditier

hört einfach in euch hinein, ob ihr ein neues Pferd möchtet und wann ihr ein neues Pferd möchtet.

Das ist bei jedem anderes, dem einen kann es Helfen dass sofort ein neues Pferd da ist, der andere kann sich nicht einlassen.

Alles Liebe für euch

1

Was möchtest Du wissen?