Herr der Ringe: Was ist der Unterschied zwischen Buch und Film?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht jedem, der die Filme mag, werden die Bücher gefallen. Sie sind vom Stil her komplett anders, mit sehr langen Beschreibungen. Die Schlachten etc sind nicht action-lastig, sondern erinnern eher an alte, ernste Helden-Mythen. Die Charaktere kommen ernster und erwachsener rüber. Ich fands toll, ein Kumpel fands zu langatmig.

Von den Charakteren kommt zB Arwen im Buch nicht vor. Sie wurde aus einer anderen Geschichte von Tolkien übernommen.

0
@HappyGoLucky

Ähm nein.

Arwen spielt im Buch zwar keine so große Rolle, aber sie ist definitiv da. Sie ist in Bruchtal, wo sie erwähnt wird, nachdem Frodo wieder zu sich kommt und in die Halle zu den anderen geht, und sie kommt nach Minas Tirith, als Sauron gefallen ist.

1

Im Film fehlen wesentliche Personen, z.B. Glorfindel, Tom Bombadil, die ganzen Sackheim-Beutlins uvm. und Bauer Maggot ist völlig falsch dargestellt, ebenso die Armee der Toten (bzw. deren Überzeugung durch Aragorn. Dafür wurde im Film z.B. Arwen stark überbewertet, und hat eine viel zu große Rolle. Außerdem fehlt im Film die Befreiung des Auenlands, und in der Kinofassung wurden auch Figuren wie Saurons Mund nicht erwähnt.

Whoa, mir scheint ja, als würde ich wirklich was verpassen. Danke!

0

Ja da gibt es Unterschiede. In den Filmen wurden viele Dinge einfach weggelassen oder zusammrngekürzt. Das lesen der Bücher lohnt sich deshalb auf jeden Fall.

Was möchtest Du wissen?