Auf welche Temperatur sollte man Heizung/Warmwasser einstellen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde es noch ein eine Weile beobachten und den Gaszählerstand kontrollieren. Desweiteren sollte die Warmwasserspeicher-Temperatur möglichst nicht unter 60° eingestellt werden wegen möglicher Keimbildung (kannst du gooogeln).

In der Anleitung steht, dass man zur Inbetriebnahme einmalig, kurzzeitig Rechtsanschlag des Reglers (70°) einstellen soll um alles zu eliminieren und dann wieder soweit runter drehn wie möglich!

Gaszählerstand ist logischerweise zu vorherigen Einstellung denk ich doch mal sehr träge geworden ;) da ja die Vorlauftemperatur um ~40° niedriger ist!

Danke! :)

0

Sehr Schlau und Super gemacht Die Elektrotherme ist nur für den Sommer um Gas zu Sparen

Schade das man nicht auch im Sommer die Gastherme für Warmwasser separat von der für die Heizung verwenden kann, denn die Elektrotherme ist doch teurer?! Danke! :)

0
@Anomalymous

Warum soll das nicht auch im Sommer funktionieren? Probiers doch erst einmal aus.

0
@zorngickel

Glaube in der Bedienungsanleitung gelesen zu haben, dass das nur funktioniert, wenn die heizung an ist! Werds dennoch mal versuchen. Allerdings dann erst im April ;)

0
@Anomalymous

Das hat mir heute mein Vermieter geschickt:

"Ein Herunterdrehen der Vorlauftemperatur an Ihrer Therme macht keinen Sinn, da diese dann viel länger braucht um die Wohnung aufzuheizen, d. h. viel mehr Gas unnötig durch den Zähler rauscht. Wenn es kälter wird, würde das Gerät dann 24 Std. durchlaufen. Die Einstellung auf „E“ für Eco ist also am effizientesten."

Ich dachte es rennt viel mehr durch, wenn die Temperatur höher ist?! siehe Anfangsfrage! Jetzt bin ich verunsichert! :(

0

Was möchtest Du wissen?