Heizungsthermostat schaltet zu früh ein

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das thermostatoberteil ist defekt, und oder der Pin des ventils fest. kann man beides wenn man nicht 2 linke hände hat relativ leicht beheben....

der dicke konopf ist entweder mit einer überwurfverschraubung oder seitlich mit einer klemme auf dem ventil fest. auf 6 drehen, dann überwurfmutter abdrehen oder die schraube seitlich auf machen. dann hat man den knopf in der hand.

nun versuchen auf den kleinen pin der aus dem thermostat steht hinein zu drücken, bewegt er sich nicht, dann VORSICHTIG! mit dem KLEINEN hämmerchen von hinten auf den pin klopfen... wenn er kommt, dann wirds das wohl gewesen sein....

aber deiner fehlerbeschreibung nach würde ich eher sagen, dass es der thermostatknopf selbst ist. neue gibts im Baumarkt um ca. 10 bis 20 € wichtig ist, dass du auch den richtigen kaufst. ich würde dir raten den alten ggf. mit in den baumarkt zu nehmen

Der Regler ist defekt, hast Du die Therme mal warten lassen Oder was ist das für ein Heizsystem?

Wenn der Regler auf "Sternchen"steht ist das eigentlich gedacht, sobald es draußen kälter als ?? Grad wird, springt die Heizung an. Das heißt das das ganze über einen AUßen- fühler geht. Du solltest vielleicht mit Deinem Vermieter oder so reden, vielleicht kann er die Temperatur anders einstellen. Ansonsten hast Du leider das Pech, dass Du im Winter kräftig Energie verschleuderst und natürlich auch jede menge Knete.

Ein elektrischer Heizkörper-Thermostat wäre die Lösung, weil man da die Tages-/Nachtzeiten einstellen kann. Bei Bedarf stellst Du als Nachttemperatur halt 10 Grad ein; dann geht das Ventil nachts nie auf. Einziger Nachteil: Wenn das Thermostat morgens automatisch aufgeht, hört man den Motor. Man kann aber auch manuell damit "rumtricksen".

Wenn Du lüftest, dann bitte kurz mit weit geöffneten Fenstern eine Stoßlüfung, Die Kippstellung sorgt nur für den Einlass von Kaltluft, weshalb die Heizung anspringt. Außer dass es dann zu warm im Raum wird, ist das Ganze Energie- und Geldverschwendung. Während des Lüftens die Heizungen natürlich ausstellen.

Sinnvoll ist natürlich auch, die Heizung einmal durchzuchecken, ob irgendwo ein Fehler ist. Wahrscheinlich der Regelmechanismus.

Falls ein Defekt vorliegt, hilft zur Not auch ein Trick. Das Thermostat mit einem Schal umwickeln. Dann wird Wärme vorgegaukelt. Die Heizung bleibt kalt.

.

Wenn der Regeler an deinem Heizkörper auf * steht aber dennoch der Körper warm/heiß ist würde ich auf einen defekten Thermostat/Regler tippen. Oder es sind Hitzewallungen ;-)

Was möchtest Du wissen?