Heizungen werden nicht richtig warm?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da gibt es mehr Fragen wie Antworten. Wohnst du im eigenen Haus mit eigener Heizung oder Block/Mehrfamilienhaus. Warst du schon im Heizkeller? Wie warm sind die Steigleitungen und wie der Rücklauf. Falls grosse Unterschiede,  müsste man die Leistung der Umwälzpumpe erhöhen. Sind die Ventile voll offen in deinem Zimmer/Wohnung? Ist der Heizkessel i.O? Bei Ölheizung; funktioniert der Brenner, springt er an? Wäremverbund/Fernwärme: kommt genug Wärme an? Das Foto zeigt die Wasseranschlüsse von Kalt- und Warmwasser. Dort kann man die Wasserzufuhr abstellen um z.B. neue Wasserhanen montieren. Ist Warmwasser bei dir zentral oder über Boiler? Wenn Zentral, kriegst du warmes Wasser?
Schau halt mal auch diese Dinge nach.

Viel Erfolg und warme Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Deine HK voll aufgedreht sind, und sie dann gleichmäßig warm werden und nicht gluckern, ist vermutlich keine Luft drin. Was ist mit dem Vorlauf-Rohr ( = das, was zu dem HK-Ventil hinführt ), ist das auch nur "warm" oder richtig heiß?

Wenn die Rohre auch nur warm sind, liefert der Kessel auch nur eine solche Temperatur und es müsste dort ggf. die Vorlauf-Temp. erhöht werden.

Wasser nachzufüllen ist natürlich nach dem Entlüften sinnvoll, jedoch würde bei zu wenig Wasser Dein HK trotzdem warm - bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Wasserdruck des Kessels zu niedrig ist, dann schaltet die Heizung komplett ab.

Das Bild zeigt Unterputz-Wasseruhren mit Absperrungen. Diese haben keine Verbindung zu Deinen Heizkörpern, sondern nur zu dem Brauchwasser-System.

Was passiert, wenn Du den Fühler (Drehgriff) am Heizkörper ganz abmontierst) Wir der HK dann heiß? Weil ohne diesen Fühler hat das Ventil einen vollen Durchgang. Auch ein Fühler kann defekt sein.

Wenn die Raumtemperatur trotz aufgedrehter HK keine 21 - 22 Grad erreicht, dann den Vermieter informieren.

Grüße,------->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Amaturen haben nichts mit dem heizkörpern zu tun eher mit dem warmen und kalten Wasserverbrauch.Wen du zb eine Einrohrheizung hättest wäre es normal das es nur lauwarm in den meisten Heizkörpern wird.Es kann zb auch an einer falsche Einstellung der temperatur am kessel liegen aber das mus der vermieter regeln lassen. bzw wen dies falsch am kessel eingestelt ist richtieg einstellen.ein defekkter Temperatur fühler kann auch der grund sein zb wen er zb auch flasch angebracht wird und zb die gesmate zeit die sonne auf ihn scheint.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eventuell fehlt durch das Entlüften jetzt auch Wasser im Kessel der Heizung was natürlich jetzt wieder aufgefüllt werden muss damit der Druck wieder stimmt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Heizungen werden nach Aussentemperatur gesteuert. Das heißt wenn es draußen Warm ist, fährt der Heizkessel die Vorlauftemperatur runter. Das spart insgesamt Heizkosten, weil der Heizkessel einen höheren Wirkungsgrad hat. Wird es draussen kälter, fährt der Heizkessel die Temperatur hoch. 

In Mietwohnungen muss höchstens 22° bereitgestellt werden. Ist diese Temperatur erreicht, ist die Heizung richtig eingestellt.

Google mal richtig heizen und lüften. Stell die Heizung auf deine Wunschtemperatur (Stufe 3=20° - jede Stufe mehr oder weniger entspricht 4°) und lass die Heizungen dann so. Das ist am sparsamsten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nach dem Entlüften zuerst mal den Wasserdruck prüfen,schauen ob die Heizung irtümlich auf sommer noch steht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke auch es fehlt an Wasser im Heizkreis. Die Absperrungen haben nur mit dem Trinkwasser zutuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?