Wieso ist Heizkörper mit Thermostat oben warm und unten kalt, aber ohne Thermostat gleichmäßig warm?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz einfach!

Ohne Thermostat ist das Ventil vollständig geöffnet, Es fließt der maximale Volumenstrom, der allerdings anderen Räumen( HK) verloren geht. ;-)

Beurteilungskriterium ist stets die gewünschte Raumtemperatur, völlig unabhängig davon, ob ein HK von oben nach unten vollständig warm ist.

Ist der HK von oben nach unten vollständig warm, um die gewünschte RT zu erreichen, deutet das eher auf unterdimensionierte Heizflächen.

HK werden, je nach spezifischen Randbedingungen des Gebäudes (z.B. VLT, etc.) mit Spreizungen von 10...15 K dimensioniert.

FB bzw. Wandheizflächen infolge der seriellen Wärmeabgabe, dagegen mit 3...7 K.

v.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Raumtemperatur den eingestellten Thermostatwert übersteigt ist es Sinn und Zweck der Erfindung dass der den Wasserfluss reduziert und so ein Teil den Heizkörpers abkühlt. Ohne Thermostatkopf fließt immer die maximale Wassermenge durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

mit Thermostat regelt dieser bei Erreichen der Temperatur ab und dann ist die Heizung evtl. erst halb warm.

Ist der Themostat raus, bullert die Heizung ohne Ende und wird natürlich voll warm.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?