Heizkörper demontieren - Kupferrohr verschließen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! In der Regel ist es nicht notwendig die Rohre zu durchtrennen! Zwischen dem Ventil (Drehgriff) und dem Heizkörper befindet sich eine sogenannte Überwurfmutter. Diese wird von dem Ventil heruntergedreht. Bei 95% der Heizkörper werden 1/2" Ventil verbaut. Bei denen ist die Schlüsselweite 32mm an der Überwurfmutter! Wenn du diese löst und abschraubst, ist der Heizkörper getrennt. Auch am Rücklauf (zweiter Anschluß am HK) befindet sich eine solche Überwurfmutter. ACHTUNG: Bevor diese Überwürfe gelockert oder abgeschraubt werden, muss dass Wasser der Heizung abgelassen werden. Dies können schnell Mehrere hundert Liter sein. Also NICHT einfach drauf los. Wenn du eine absperrbare Rücklaufverschraubung hast, reicht es eventuell diese abzusperren und das Ventil für die Demontage zu schließen. Dann aber unbedingt nach Demontage eine 3/4" Kappe (mit Innengewinde 3/4" (dreiviertel Zoll) auf das Ventil schrauben um ein versehentliches öffnen zu vermeiden. Der Fachmann wird das wahrscheinlich in weniger als einer Stunde erledigen! Muss man sich überlegen. Nicht dass der Kollateralschaden größer als der Wert des Heizkörpers ist....viel Glück! Martin Berteit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MartinM8
12.07.2011, 10:50

Vielen Dank für die wirklich kompetente Antwort.

Bei der bloßen Demontage des Heizkörpers würden die Kupferrohre in der Luft stehen. Da mein kompletter Dachstuh abgerissen und neu aufgebaut wird, möchte ich aus Sicherheitsgründen gerne alles auf einer ebenen Fläche haben, so dass ich die Kupferrohre wohl doch absägen muss. Gibt es spezielle Stopfen, um die Rohre zu verschließen?

Vielen Dank nochmal.

0

So viel Mist auf einem Haufen! Das mit dem Absperren und Abkappen ist O.K.! Aber der Rest? Gewinde auf Kupferrohr schneiden? Wenn Ihr keine Ahnung von der Materie habt, dann antwortet doch bitte nicht auf die Frage!

So, Wasser absenken, Cu-Rohre abschneiden und markieren (Vorlauf/ Rücklauf, um nachher Verwechselungen zu vermeiden) Rohre entweder zulöten oder mit "Presskappen" zumachen. Spezielles Werkzeug (Schweißgeschirr oder Pressmaschine Notwendig). Alternativ besteht noch die Möglichkeit, sich Klemmringverschraubungen in der entsprechenden Größe zu besorgen und diese auf das Rohr zu setzen und das Gewinde auf der anderen Seite "abzukappen". Bei Unsicherheit lieber den Fachmann holen, der macht das (wie hier auch schon erwähnt) in weniger als einer Stunde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erzählt mal bitte keinen senf,seit wann werden auf kupfer gewinde geschnitten,da gibts nur löten oder pressen,irgendwas verwechselt oder keine ahnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

!. Es ist am besten, wenn die Heitzung aus ist, wegen dem druck. Kannst das rohr durchsägen, aber achtung, es spritzt etwas. Du kannst ein Gewinde in das rohr machen. Dan gibt es in jedem baumarkt so kapen, die man auf das rohr draufdreht. SCHÖN FEST ANZIEHEN. Und dann kannst du die heitzung wieder einschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MartinM8
11.07.2011, 23:14

Danke für die schnelle Antwort. Wie mache ich in ein abgesägtes Rohr ein Gewinde rein? Wie genau heissen diese Kappen? Im Sanitärbereich gibts ja gerne mal unbekannte Fachbegriffe ;-) Wie wird der Rohrdurchmesser gemessen - außen oder innen? Fragen über Fragen :-P

Danke und Gruß Martin

0

Was möchtest Du wissen?