Heizöl - was kann man dafür verlangen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Moin.

Das Öl wirst du wohl locker für etwas unter dem aktuellen Marktpreis los.

Mit den Tanks wird es da schon schwieriger. Ein Kunde von mir hat seinen Tank wochenlang inseriert. Resonanz gleich null.

Letztlich hat den Tank ein  Pole geholt. Kostenlos. So hat er sich wenigstens die nicht unerheblichen Entsorgungskosten gespart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scrat1980
01.07.2016, 13:35

wir haben einen Kunden für die Tanks und das Heizol  der will aber nur  150 euro zahlen  für alles zusammen das finde mir etwas wenig

0

ok  wir sind von Heizöl auf Pellets umgestiegen  letztes Jahr . Daher sind die Tanks überflüssig und nehmen Platz weg. Da wir nicht wissen was mann dafür verlangen kann wende ich mich an euch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heizöl kostet ca zurzeit bei 1500 Liter 56,17 € Gesamt wären das ca 854,17 € reginal gibt es preisunterschiede fragt mal euren Lieferanten ob er nicht abpumpen kann oder fragt mal euren Heizungsbauer auch wegen den Tanks 150€ ist Definitiv zu wenig: der kann ja wiederum die Tanks selber nochmals für mehr verkauffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Scrat 1980 bedennke bitte eins umbedingkt : Arbeiten generell an Heizölverbrauchs Anlagen ( Tanks ) sind Fach-Betriebspflichtig !!!! ich hoffe du hast Privat Haftpflicht und Gewässerschaden-Haftpflicht ist ja dein Grundstück(euer ) wo die Arbeiten ausgeführt werden sollen  Holt euch lieber eine Fach Firma ins Haus wie nachher großen Ärger............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Biete das Öl und den Tank separat in ebay an -  Und gib gleich ausreichende Infos. Wo? Wie kommt man da ran? Wer übernimmt den Pumpservice und den Transport? Wer haftet im Schadenfall?

Ich würde mich nie darauf einlassen, das irgendein Heiopei auf meinem Grundstück Öl pumpt. Wenn der Schlauch platzt oder ein anderer Unfall passiert, hast Du das Thema Haftung am Hacken, und dann geht es nicht um 1000 Euro, sondern evtl. um mehrere Zehntausend.

Also wenn, würde ich mir schriftlich geben lassen, dass er für alle Schäden haftet. Und wenn er kein Geld hat oder nachweisen kann, dass auf Eurer Seite irgendwelche unverhersehbaren Risiken liegen (defekter Stutzen der Tank)? Am Ende bist Du dafür verantwortlich, dass von Deinem Grundstück keine Umweltgefahr ausgeht.

Ich habe damals den Tank vom Fachbetrieb entsorgen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wofür? Für den Inhalt oder die vollen Tanks? Es wäre auch gut, weitere Infos zu geben. Sind es Kellertanks, wie leicht kommt man da ran usw.

Ich persönlich würde niemals Heizöl aus privaten Beständen kaufen, bevor nicht die Qualität geprüft wurde. Am Boden werden sich Schlamm und Wasser angesammelt haben, aber wieviel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke alle für die Hilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?