Hefeextrakt immer glutenfrei?

3 Antworten

Ja ist es (vorallem wenn glutenfrei drauf steht muss es glutenfrei sein)

GlutEn unterliegt der Deklarationspflicht dh es muss ausgewiesen sein

Nach dem Motto steht nix drauf ist nix drin

Vielleicht hilft dir das jetzt, wenn du eine Brotbackmischung kaufst dann fügst du auch frische Hefe oder trocken Hefe dazu und die ist auch gluten frei

na wenn glutenfrei drauf steht, ises wohl so!?

Von welcher Mahlzeit stammen stinkende Blähungen am Abend?

Ich habe des öfteren SEHR geruchsintensive Blähungen nach dem Abendessen. Ich esse gegen 19–20 Uhr am Abend und die Blähungen sind immer in den Stunden danach bis ich ins Bett gehe. Sie haben diesen schrecklich widerlichen Schwefelgeruch, teilweise so stark, dass sogar im Club sich alle umdrehen und ich am liebsten im Erdboden versinken würde.

Ich experimentiere schon eine Zeit lang herum und versuche ein bisschen einzugrenzen, woran es liegen könnte. Mir ist aber aufgefallen, dass mir nichtmal klar ist, wie lange die Mahlzeit mindestens hergewesen sein muss, damit sich im Darm solche Gase entwickeln können.

Momentan esse ich:

Frühstück:

  • Müsli (Haferflocken, Weizenflocken, Sonnenblumenkerne, etc.) + Kürbiskerne + Haselnüsse mit Banane und Soja-Hafer-Reismilch

Mittag:

  • verschieden, meistens vegan
  • oft Zwiebeln und Knoblauch, aber meistens in Suppen (können die da noch Ärger machen?)
  • z.B. Kartoffel-Rote-Linsen-Suppe oder Curry aus gebratenem Gemüse und Kokosmilch und Reis

Abend:

  • Roggenvollkornbrot mit Gemüseaufstrich, oft (relativ viel) Käse, manchmal ein Spiegelei obendrauf

Ich hab das Gefühl, dass gerade nach der Brot+Käse+Spiegelei-Variante zum Abendbrot die abendlichen Blähungen besonders riechen, aber so schnell kann eine Mahlzeit doch gar nicht zu stinkenden Blähungen führen, oder? Sollte ich mich eher aufs Frühstück konzentieren (vielleicht eine Glutenunverträglichkeit/Weizenallergie?) oder aufs Mittagessen (Hülsenfrüchte und Zwiebeln und Knoblauch weglassen?) oder doch das Abendessen (zu proteinreich mit Käse und Eiern? oder auch Gluten wegen dem Roggenbrot?). Mir fehlt irgendwie komplett der Ansatzpunkt, da ich generell eigentlich das Gefühl hab, mich recht gesund zu ernähren.

Ich bin dankbar für jeden Tipp!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?