Haushalt mit/nach gebrochenem Fuß?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Liebe Sina,

dein Beitrag macht mich richtig wütend.

Du hast dir überhaupt nichts vorzuwerfen, höchtens, dass du zu viel für ihn machst. Du bist seine Freundin und nicht sein Putzfrau, Köchin, Haushälterin oder sonst was!! Mal abgesehen von diesem Aspekt bin ich entsetzt über das mangelnde Einfühlungsvermögen deines Freundes.

Solche Situationen stellen eine Beziehung auf die Probe und lassen  erkennen, was eine Beziehung überhaupt zusammenhält oder eben nicht.

Wir leben nicht mehr im Steinzeitalter, indem Frau in Selbstverständlichkeit ihr Dasein am Herd fristet. Männer haben ebenfalls zwei Arme und Beine, um Tätigkeiten im Haushalt nachzugehen und sie sind gewiss kein "göttliches" Geschenk, was sie automatisch von solch niederen Tätigkeiten befreit, auch wenn sie das gern mal denken.

Lass dich nicht unterbuttern und denke in erster Linie an deine Gesundung! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Respekt, dass du mit einem gebrochenen Fuß das Badezimmer putzt und die Spülmaschine ein/ausräumst! Ich (hatte auch einmal Gips) hätte nicht gekonnt, das Badezimmer zu putzen.

Er soll froh sein, dass du so viel machst. Und das war wahrscheinlich, in nachhinein, dein Fehler. Du hast zu viel gemacht, hättest ihn mehr machen lassen sollen oder gemeinsam machen. Denn dann hätte er es jetzt um so mehr geschätzt, wenn du kochst oder die Spülmaschine einräumst....

Also nach dir nicht so viele Gedanken und lass ihn reden. Wenn er einmal einen Gips hätte, trage ihn nichts hinterher... Macht er ja auch nicht. Er hätte dir ja beim kochen helfen können, da er dich wahrscheinlich in der Küche sieht. Hat er das? Und Wäsche einschalten und rauf tragen ist jetzt wirklich nicht so schlimm.

Aber noch einen Tipp: lass es mit dem Gehen langsam angehen und übertreibe nicht. Ist nicht gut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der spinnt wohl!!! Du könntest auch noch weniger machen. Gut ist das für die Heilung sicher nicht, so viel herumzuhüpfen!

Hoffentlich hast du jetzt Physio-Therapie?

Er kann froh sein, dass er was zu essen bekommen hat, du hättest dich auch noch schlimmer verletzen können und hättest gar nichts machen können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?