Hausartz oder Kinderartz?

11 Antworten

Ja, klar darf man das in seiner Praxis.

Und dass "die Personal so geschrien" hat hat vielleicht auch einen Grund, denn mir passiert das nie.

Wie man in den Wald hineinruft...

Wie auch immer, was brauchst du nun für einen Rat? Geh zum Kinderarzt und gut ist.

Ähm ich hab zwar nicht alles verstanden, aber soweit ich weiß, ist man juristisch gesehen mit 13 noch ein Kind. Also hat der Arzt wohl das Recht ihn nicht zu behandeln und stattdessen an den Kinderarzt weiterzuleiten.

Dass die dort kein Rezept ausstellen, wenn er eine Mandelentzündung hat ist aber tatsächlich sehr seltsam. Hat die ärztin/der arzt dort das denn als solche diagnostiziert(festgestellt) oder sagt er/sagst du das?

Tja, da habt ihr wohl aneinander vorbeigeredet.................

Dein Sohn gehört zum Kinderarzt. Wenn ihr 3 Wochen auf den Termin gewartet habt, kann es ja nicht dringend gewesen sein. Laß dir einen Termin beim Kinderarzt geben. Und ja, es dauert manchmal lange dort. Geh am besten mit deinem Sohn dort hin, dann bekommt er auch ein Rezept.

Ich weiß gar nicht, warum man sich wegen sowas aufregt. Das ist normaler Werdegang beim Arzt.

Die Personal die da arbeiten die hat so geschrien sie war soo unfreundlich kann sie überhaupt entscheiden ob wir da nicht rein konnen???

Warum sie "geschrien" hat, kann hier im Internet niemand sagen. Warum hast du nicht danach gefragt? Und ja, sie darf das entscheiden und euch abweisen, wenn es der falsche Arzt ist. Das nächste Mal gleich fragen. Dann gibt es auch keinen Ärger.

Seltsam - uns hat der Hausarzt zu keinem Zeitpunkt abgewiesen, wenn wir mit unseren Kindern mit "allgemeinen Erkrankungen" in seine Praxis kamen.

Wir haben aber auch nicht gefordert irgendetwas "spezielles" verordnet zu bekommen.

Planbare !! Termine für Kinder!! sollten aber wenn irgend möglich beim Kinderarzt gemacht werden.

In so einem Fall ist es besser, sich einen anderen Arzt zu suchen. Freundlichkeit spielt grade bei Patienten eine große Rolle.

Was möchtest Du wissen?