Hatte der Mensch oder seine Vorfahren früher mal einen Schwanz. Spricht der anatomische Ansatz des Steißbeins dafür?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Menschen - nein. In unserer Ahnenreihe stehen zwar bis zu einem gewissen Punkt eine ganze Menge Tiere mit Schwänzen, aber bereits beim Vorfahren der Gibbons und Menschenaffen (einschl. Menschen), der vermutlich vor ungefähr 25 Millionen Jahren gelebt hat, war er zurückgebildet. Zum Vergleich: Die Trennung der Vorfahren von Menschen und Schimpansen wird auf 5-8 Millionen Jahre v.u.Z. datiert.

Alle modernen Angehörigen der Gibbons und Menschenaffen haben nur noch ein Steißbein aus verwachsenen Wirbeln.

http://www.imagebroker.com/static/3/2009/01/31/bwe/1071657/1071657-3C.jpg

Die Forschung geht davon aus, dass nach dem Aussterben der Dinosaurier nach einem Kometeneinschlag ein kleines Säugetier überlebt hat, dass etwa so aussah wie eine Maus. Mit Schwanz. Das ist der gemeinsame Vorfahre aller Säugetiere, und dazu gehört auch der Mensch.

Natürlich sonst wäre es kein Mensch?;-)

Was möchtest Du wissen?