hat man nach oder ab den Wechseljahren nicht mehr 'seine Tage'

4 Antworten

Die Wechseljahre kann man in etwa mit der Pubertät vergleichen. Die Tage kommen dann auch so ungegelmäßig bis sie dann ganz ausbleiben.

Die Menstruation ist so ziemlich das Letzte, was ausbleibt. Die Wechseljahre dauern 12 Jahre und am Ende der Wechseljahre bleibt die Menstruation aus. Es kann aber schon lange vorher so sein, dass sie unregelmäßig kommt, mal einen Monat nicht kommt, dafür im nächsten Monat stärker oder dass es mal nur Schmierblutungen gibt.

Eigentlich ist es aber so, dass die Wechseljahre abgeschlossen sind, wenn die Menstruation komplett ausbleibt.

Niemand kann genau sagen, wie lange die Wechseljahre dauern. Man rechnet mit ca. 15 - 17 Jahre. Da dies aber völlig individuell eintritt, kann man die Dauer erst dann mit Sicherheit bestimmen, wenn alles abgeschlossen ist.

0
@turalo

Die durchschnittliche Wechseljahresdauer beträgt ziemlich genau 12 Jahre. Natürlich gibt es Frauen, bei denen die Wechseljahre mal länger dauern können, aber bei den meisten Frauen kommt es mit 12 Jahren ganz gut hin.

Deine Altersangabe mit 35 Jahren hingegen ist zu früh. Da ist in den meisten Fällen noch keinerlei Anhaltspunkt für eine eintretende Menopause gegeben.

0
@Sternenmami

Der erste Anhaltspunkt ist abnehmende Fruchtbarkeit. Bei 40 Jahren sind noch c a. 25 % vorhanden.

0
@turalo

Ich will mich jetzt nicht mit Dir streiten, aber ich habe viele Jahre in der Gynäkologie gearbeitet. Sollte es daher eigentlich wissen!

Der erste Anhaltspunkt der Menopause sind die absinkenden Hormonwerte und nicht die geringere Eiproduktion.

0
@Sternenmami

Sorry, habe mich falsch ausgedrückt. Die Eizellen sind natürlich schon von der Geburt an in der Frau enthalten. Ich meinte, die geringere Eireifung. Produziert werden müssen die Eier nicht, die sind schon von Geburt an da.

Natürlich kann es sein, dass bereits im Alter von 35 Jahren seltener zu einem Eisprung kommt. Das ist völlig normal, hat aber mit dem wirklichen Einsetzen der Wechseljahre nichts zu tun. Die Wechseljahre setzen erst dann ein, wenn nachweislich der Hormonspiegel sinkt und macht sich zunächst mit Hitzewallungen, Schweißausbrüchen und Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Da findet die Menstruation aber meist noch ganz normal statt, häufig sogar noch regelmäßiger, als sie je vorher war. Erst im Laufe der Jahre werden die Blutungen unregelmäßiger, können mal schwächer, mal stärker ausfallen. Das Gesamtbild der Frau verändert sich, die Haut weist mehr Falten auf und ganz am Ende der Wechseljahre bleibt dann die Menstruation aus.

Man siehe z.B. Narumol (Bauer sucht Frau), die im Alter von 46 Jahren ihre kleine Tochter geboren hat und jetzt noch davon spricht, dass sie weitere Kinder möchte. Das würde nicht funktionieren, wenn sie bereits im Alter von 35 Jahren in die Wechseljahre gekommen wäre. Auch absolut niemand in meinem Freundeskreis (und sie sind alle im gleichen Alter wie ich), hat auch nur andeutungsweise schon Wechseljahresbeschwerden. Ich dachte es im Sommer mal, dass sich das bei mir bemerkbar machen würde, aber ein Hormontest hat gezeigt, dass ich mich geirrt habe. Ich bin noch nicht mal am Anfang der Wechseljahre.

0
@Sternenmami

Nein, streiten will ich nicht. Aber die Hormonproduktion oder welche Produktion auch immer ;-) sind ab 35. Ich habe meinen Hormonstatus mit 40 feststellen lassen - und war erschrocken. "Der Wechsel kündigt sich an....- normal für Ihr Alter..."

0
@turalo

...oh Mann..... Tippfehler: Der Hormonspiegel sinkt.... nicht sind..... sorry

0
@turalo

Einige gehen diesen Schritt halt schon etwas früher als andere ... aber dafür bist Du dann auch eher damit durch und kannst das Leben wieder voll und ganz genießen ... ohne peinliche Schweißausbrüche oder Hitzeattacken. ;-)

Naja, ich bin ja mal gespannt, wann ich damit rechnen darf, aber zur Zeit habe ich echt andere gesundheitliche Sorgen, da würden die Wechseljahre auch nicht mehr ins Gewicht fallen.

0

Das ist bei jeder Frau ein bißchen anders und es kommt auch darauf an, ob eine Frau Hormone nimmt oder nicht. Während der Wechseljahre kann frau immer noch hin und wieder ihre Tage bekommen oder ganz leichte Blutungen für 1-2 Tage, manche Frauen haben zwischendurch sogar noch starke Blutungen, bei anderen hören sie von einem Tag auf den anderen auf. NACH den Wechseljahren hat frau ihre Tage dann nicht mehr.

Das erste Mal beim Frauenarzt - was tun?

Hallo, ich komme gleich zum Punkt: habe seit ich 11 bin meine Tage und habe erst neulich erfahren, dass man sich eigentlich wenigstens ein Mal im Jahr von einem Frauenarzt untersuchen lassen sollte. (Bin weiblich, 17, Jungfrau) Hatte noch nie Sex oder ähnliches, habe aber Angst, dass irgendwas nicht stimmt. Habe seit 2 Monaten meine Tage nicht mehr gehabt. Normalerweise rufen die starke Schmerzen und Bauchkrämpfe hervor (teilweise so stark, dass ich mich übergeben muss).

Ich werde mir demnächst einen Termin bei einem Frauenarzt machen, weil meine Schwester 5 Monate lang ihre Tage nicht hatte, dann zum Frauenarzt ist, und sie irgendwas mit den Hormonen hat. Sie muss jetzt täglich Tabletten schlucken, damit sie überhaupt wieder ihre Tage kriegt. Man weiß noch nicht, wie es mit Kindern aussieht.

Habe folgende Fragen zu dem Thema:

  • Ist es besser, wenn das ein Mann macht, oder eine Frau? Oder ist das egal? Würde mich bei einem Mann nicht so wohl fühlen.
  • Muss ich mich vorher unten rasieren? Bin relativ haarig da unten. Ich weiß, dass der Frauenarzt das sicher kennt, aber wär es besser, wenn ich mich da rasieren würde?
  • Ich weiß, das ist jetzt wahrscheinlich sehr paranoid, aber kann man sich irgendwie schützen? Die schauen einem ja wahrscheinlich direkt in die Vagina hinein, ich hab ein bisschen Angst, vielleicht Opfer von Vergewaltigungen oder so zu werden :(
  • Meine Mutter hat mir gesagt, dass der dir den Finger hineinsteckt. Stimmt das? Sie erzählt oft richtigen Mist, deswegen weiß ich nicht, ob ich das glauben soll. Sie liebt es, mir Angst zu machen. :( Ein mal hätte ich fast eine OP gebraucht und sie hat mir die ganze Zeit sowas gesagt wie "ja die Überlebenschancen sind gering" und "du wirst wahrscheinlich sterben!" und eben sowas wie "die schneiden dich auf und du kriegst kein Schmerzmittel und wird wahrscheinlich die ganze Zeit weinen wie ein kleines Kind" (natürlich nicht die genaue Wortwahl aber das war jedenfalls das, was sie gesagt hat) - natürlich habe ich kein großes Vertrauen mehr in ihre Worte.
  • Falls das mit dem Finger hineinstecken stimmt - verliere ich da meine Jungfräulichkeit? Ich will mir die nämlich für meinen Ehemann aufheben aber wenn ich jetzt Krebs oder so habe dann will ich natürlich auch nicht sterben.
  • Wie funktioniert eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs? Ist das gefährlich? Tut das weh? Oder ist das einfach nur eine Spritze in den Arm?
  • Kostet so ein Besuch beim Frauenarzt (in Österreich) etwas? Oder gebe ich dem einfach meine E-Card und die Sache ist erledigt?
  • Wie oft sollte ich in Zukunft zum Frauenarzt gehen?
  • Wie war euer erstes Mal beim Frauenarzt (falls ihr eins hattet)? War es schlimm? Oder braucht man eigentlich keine Angst zu haben?
  • Kann man auch darum bitten, alleine mit dem FA in einem Zimmer zu sein? Ich muss ja irgendwie hinkommen, und wenn mich jemand fährt, dann will ich echt nicht, dass die meine Intimzone sehen.
...zur Frage

Wie kann ich bei der Periode die Blutung verringern?

Hi, wie jede Frau habe auch ich natürlich diese Erdbeerwochen, beziehungsweise die rote Hölle, oder auch schlicht und einfach die Periode. Allerdings blute ich wie ein abgeschlachtetes Schwein und habe höllische Bauchschmerzen. Ich nehme zu diesem Zeitpunkt immer Tabletten, auch wenn ich nicht sonderlich viel von diesen Drogen halte. Ab und zu wirkt es, aber oft bringt es gar nichts. Weiß jemand, was ich da machen könnte? Vlg ^^

...zur Frage

Schlechte Konzentration!-wegen den Wechseljahren? Was kann ich tun?

Ich hatte nie Probleme, aber seit einigen Monaten kann ich mich nur noch schlecht konzentrieren! Kann das an den Wechseljahren liegen? Was kann ich da tun? Hilfe!

...zur Frage

Hausmittel gegen starke Regelschmerzen?

Hallo, also, ich habe während meiner Periode immer starke Regelschmerzen. Und um die jetzt auch zu umgehen hole ich mir die Pille, mein Frauenarzt meinte dadurch hat man die gar nicht mehr oder nur leicht. Aber da ich den Termin erst am 10. August habe & jetzt aber meine Regel.. Was hilft gegen diese abnormalen Schmerzen, wegen denen ich auch schon mal bewusstlos geworden bin?

Danke für die Antworten! :)
...zur Frage

Ist Augenflimmern ein Symptom für Wechseljahre?

Diese Freundin von mir, die jetzt in den Wechseljahren ist, hat seit kurzem auch noch sehr heftiges Augenflimmern, alle paar Tage. Ich hatte das gar nicht und kann deshalb nicht sagen, ob es ein Symptom für Wechseljahre ist oder ob das Augenflimmern woanders her kommen muss. Und falls es von den Wechseljahren sein kann, kann man irgendwas dagegen tun oder muss man da durch?

...zur Frage

Blutung kommt immer später, warum?

Meine Blutung kommt von mal zumal immer später. Seit ich die Pille abgesetzt habe. Sonst sind es 21 Tage dann 28 Tage und letzens waren es 33 Tage zwischen Ende der Blutung und Beginn. Jetzt sind es auch schon über 30 Tage und meine Blutung hat noch nicht eingesetzt, woran könnte das liegen? Ich bin noch nicht in den Wechseljahren, ich bin nicht Schwanger und mein Stresslevel ist nicht wirklich gestiegen. Ich mein, ich will mich jetzt nicht beschweren, aber ich wollte einmal eine Meinung und ob ich das eventuell mit meiner Frauenärztin abklären sollte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?