Hat man als Diplom-Pharmazeut einen Doktortitel oder nicht?

6 Antworten

Wieso einen Doktortitel? Auch ein Arzt bekommt nach seinem Staatsexamen keinen Doktortitel. Den bekommt man in jedem Fall erst dann, wenn man erfolgreich eine Promotio absolviert hat (Doktorarbeit und Rigorosum).

Ein Diplom ist keine Dissertation. Sondern ein Diplom ist ein Diplom (dann ist man diplomiert, z.B. Diplom-Ingenieur) und eine Dissertation ist eine Dissertation (für diese bekommt man einen Doktortitel).

Je nach Fachbereich (KP, wie das in der Pharmazie ist) ist die Promotion, also der Weg bis zur fertigen Dissertation, ein 3-5 Jahre langer Arbeitsweg. Den man nicht mal eben so nebenbei geht.

  • Ein Dipl. ist ein Dipl.
  • ein Dr. ist ein Dr.
  • ein Prof. ist ein Prof.

Manches gibt es auch in Kombination z.B. mit verschiedenen Fachrichtungen.

Nur mit Diplom nicht, nein. Dafür muss der Diplom Pharmazeut erst promovieren.

Die Doktorarbeit musst du immer extra machen, das setzt du sozusagen aufs Studium noch drauf.

Was möchtest Du wissen?