Hat jemand Erfahrungen oder Infos mit/über sogenannte/n "Lichtmenschen"?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es gibt wahrscheinlich Menschen, die den Körperstoffwechsel extrem zurückfahren können und daher wenig Energie & Nährstoffe verbrauchen. Also wenn ein Mensch das macht und dann noch Flüssigkeiten zu sich nimmt die die verlorenen Nährstoffe kompensieren wäre es wahrscheinlich möglich ohne feste Nahrung zu leben (wie es ja auch Leute mit Magensonden tun). Aber damit das die Nahrung aus dem Licht kommt hat das absolut nichts zu tun.

Interessant und vor allem bezeichnend ist es, dass keiner dieser Fakire/Wundermenschen sich bisher hat untersuchen lassen. Jedenfalls nicht über einen angemessenen Zeitraum hinaus. (Also mind. 1 Monat) Ein paar Wochen kann man vieles aushalten. Das ist eigentlich ein Beweis, dass es nicht funktioniert. Die Ausrede, dass diese Menschen nicht ins Rampenlicht treten wollen, ist Blödsinn, da sie mit ihrem Humbug ihr Geld verdienen. (Bücher schreiben, Anhänger sammeln) Von denen will sich keiner WIRKLICH testen lassen, sonst wäre es längst passiert!

Jasmuheen, eine Australierin,hat da einige Bücher drüber geschrieben und es gibt auch Videos über ihre PranaErnährung...wenn ich was wissen wollte, würde ich ISABELLA fragen, die hat's schon ausprobiert...ansonsten empfehle ich den interessierten, probiert es aus,alles andere ist graue Theorie...und nb.bemerkt:das interessante an der Frage ist:halten wir das für möglich,springen wir über unsere Denkverbote..?

Allein im letzten Jahrhundert sind zig Millionen weltweit verhungert, vielleicht sogar über 100 Millionen. Ca. 10000 Kinder pro Tag sollen weltweit verhungern. Wäre wirklich zu schön, wenn es diese Möglichkeit gäbe.

Ich habe von noch keinem dokumentierten Fall gehört. Und meine paar Grundkenntnisse lassen diese Variante bereits äußerst unwahrscheinlich klingen.

Übrigens benötigen wir nicht nur Energie. Etwas komplexer ist unsere biologische Maschine namens Körper schon gemacht, und vor allem arbeitet sie nicht verschleißfrei. Hauptsächlich bestehen wir aus Eiweiß, Wasser und Mineralien ...

http://de.wikipedia.org/wiki/James_Randi_Educational_Foundation

Rico Kolodzey wollte sich dem Test stellen, wurde aber nicht zugelassen... und der Grund, warum so viele Menschen verhungern, und warum die "nicht einfach auf Lcihtnahrung usmteigen", ist der, dass man, so heißt es, die Möglichkeit haben muss zwischen Essen und nicht Essen. Aus reiner Notwendigkeit kann man dieses Stadium wohl nicht erreichen, schade eigentlich:(

0

ahc, apropos "verschleißfrei": ich habe einhmal gelesen, es sei mal einem wissenschaftler gelungen, ein hühnerherz über 10 Jahre am Leben zu halten, indem er täglich irgendwelche Absonderungen entfernte... letztendlich soll es gestorben sein, weil jemand vergesen hatte, diesen täglichen Vorgang zu erledigen, als der Wissenschaftler einmal nciht zu Hause war...

0

Ja, ich hab den Lichtnahrungsprozess nach Yasmuheen im September 2005 gemacht. Und ich lebe noch, besser denn je! Man kann essen oder man kann es lassen. Es hat mit Bewusstsein und der Programmierung des Körpers zu tun. Eine einmal gemachte Programmierung kann jeder, der über das nötige Bewusstsein verfügt, auch wieder aufheben.

Bei diesem Prozess habe ich volle 7 Tage auch nichts getrunken. Nach dem, was meine Mutter mir über das Dursten erzählt hat, wäre ich ja jetzt tot.... hahaha.... das wäre ich auch, wenn ich in der Wüste gewesen wär und nirgendwo mehr Wasser zu finden gewesen wäre... was meint, aus der Not heraus kann man so etwas nicht tun, wie auf das Wasser oder die Nahrung verzichten. Es geht am leichtesten aus der Fülle heraus! Deswegen wird es auch nicht funktionieren, Millionen Menschen, die am Verhungern sind, auf Lichtnahrung umstellen zu wollen. Das wär absolut der falsche Weg.

Aber dass es geht, dafür steh ich - und deswegen schreib ich hier.

Besorge dir doch mal Literatur über diejenigen, die diesen Prozess gemacht haben. Viele dieser Menschen schreiben darüber, und es klärt auch die vielen offenen Fragen auf...

Das "Verbrennen" der Nahrung dient zwar der Energiegewinnung, diese Energie ist aber in der Welt der Lebewesen an chemische Substanzen gebunden: vor allem das ATP (Adenosintriphosphat). Dieses Molekül wird in den biochemischen Vorgängen als "energetische Universalwährung" verwendet. Zum Beispiel bei der Muskelarbeit. Pflanzen machen das übrigens genauso. Der Unterschied ist, dass sie ihre Kohlehydrate nicht am Kiosk kaufen (Spaß beiseite: sie müssen die Energieträger nicht von außen bekommen) sonder sie können durch die Photosynthese aus Wasser und dem Sauerstoff der Luft selbst Kohlehydrate herstellen. Die dafür (NUR dafür) benötigte Energie kommt aus dem Licht. Danach verfährt die Pflanze dann genauso : ATP und weiter biochemisch. Sie kann also keineswegs ihre Energie direkt aus dem Licht beziehen.

Für die Umwandlung werden bestimmte chemisch sehr komplexe Stoffe sowie eine komplette aufwändige Verarbeitung dahinter benötigt - inklusive der Strukturen, in denen diese biochemischen Prozesse ablaufen. Tiere haben weder diese Stoffe (Chlorophyll) noch die "chemische Fabrik" dahinter. Es gibt einige marine Schnecken und Polypen, die klauen den Pflanzen (Algen) diese Chlorophyllkörner und können dann eine Zeit lang selbst (naja nicht so richtig selbst) Stärke produzieren. Ist aber ne ziemliche Ausnahme.

Wie immer gilt - ersma informieren, dann glauben (und eventuell verhungern). Shag d'Albran

kannst du das bitte auch auf deutsch scheiben :-)

0

d.h., "Licht"menschen funktionieren dann wie Pflanzen? oder habe ich etwas wieder falsch verstanden?

0
@geheim

(auch an jaguar4) Würden Sie gerne. Dann könnten Sie aus Wasser und dem Kohlendioxid der Luft (das hatte ich oben unterschlagen)Zucker machen und den dann veratmen ("verbrennen"). Dazu braucht man aber Chlorophyll - das ist das, was Pflanzen grün macht - und eine ganze Menge chemischer Abläufe - und die haben wir nun mal nicht. Also müssen wir die Kohlehydrate irgendwo klauen. Das machen wir, indem wir andere Organismen essen. Biochemisch gesehen sind Tiere im Vergleich zu Pflanzen eher mickrig ausgestattet. Pflanzen sind unglaubliche biochemische Fabriken - wir nicht. Dafür können wir rumrennen.

Ohne Auto kommst Du auch nicht weit - egal wie viel Benzin Du trinkst. Aus Benzin wird auch nur durch den Umweg über den Motor, das Getriebe und Räder und so weiter letztlich die Bewegung. Hast Du keinen Motor und all das Zeug, wird das Trinken von Benzin (bei den Lichties ist das das Licht) nicht viel nützen. Aber diesen Kleinkram ignorieren die. Effekt: verhungern. Shag d'Albran

0

Ich habe diesen Prozess vor fast 6 jahren gemacht und lebe seit dem vom Licht. Wenn Du etwas Bestimmtes wissen willst, dann kontaktiere mich über meinen Blog http://shastis.over-blog.de/

Ich finde es beeindruckend was Menschen alles glauben. Sorry mir kann keiner erzählen das Lebewesen auf der Erde ohne Nahrungsmittel und Wasser auskommen. LG Detlef

Ich finde es beeindruckend, wie viele Menschen es gibt, die sich ihr Denken komplett von der Gesellschaft vorschreiben lassen und alles für unwahr erklären, was die Gesellschaft nicht akzeptiert, alles für nichtexistent halten, was man nicht sehen kann...schon beeindruckend:):)

0
@geheim

geheim - klasse! Ich sehe es genau so. Das Problem ist, wenn die Mehrheit erkennen würde, dass wir uns unsere Realität selbst erschaffen, müsste sie ja dafür die Verantwortung übernehmen. Also gehen Sie den einfachen Weg und konsumieren bzw. reagieren anstatt zu agieren...

1
@geheim

Meine Meinung hat nichts mit der Gesellschaft zu tun. Wenn du einen Lichtmenschen kennst, schick in mir bitte mal für 2 Wochen vorbei. LG Detlef

0
@Delot

Ich glaube, Menschen, die bereit sind, solch einen harten Prozess durchzumachen, werden sich wohl eher kaum dazu bereiterklären, von anderen Leuten mit -verzeih- primitiver Neugierde wie lebende Dinosaurier angestarrt zu werden... aber sobald ich einen kennengelernt habe, werde ich es dich als erstes wissen lassen;) falls es dann gf und unsere accounts noch gibt:):) versprochen

0
@geheim

Danke für deine Fürsorge, hab bitte Nachsicht mit mir, ich glaube nur was ich sehe. ;-)LG Detlef

0
@Delot

glaubst du also, dass du "nichts" einatmest?:):):) luft kann man nicht sehen:)

0
@geheim

Aber fühlen! Auch ein sehr wichtiges Sinnesorgan... ;-) LG Detlef

0
@Delot

ein Jahr später (deinen Kommentar inzwischen entdeckt:-D): Man kann Energie auch fühlen. Nur ignorieren die meisten diese Empfindung. Oder sie sind abgestumpft und immun dagegen.

Strecke deine rechts Hand einmal ganz aus. Dann balle sie zu einer Faust. Wechsel das ein paar Mal ab. Dann strecke den Arm nach oben. Verharre so für etwa 10 Sekunden. Umfasse mit der linken Hand den rechten Arm kurz vor dem Handgelenk und spanne sie an. Verharre wieder 10 Sekunden.

Dann nimm den rechten Arm ganz langsam wieder runter. Die linke Hand hält weiterhin den Arm umschlossen.

Senke den rechten Arm ab, bis er komplett hängt. Achte darauf, dass die linke Hand den Arm wirklich die ganze Zeit fest umschließt!

Dann lass die linke Hand locker.

.

.

.

Unglaubliches Gefühl, oder? Das war dein Blut, das die ganze Zeit durch unseren Körper fließt. Wir bemerken es nur, wenn wir eine Wunde haben oder sonsteine Ausnahmesituation herrscht.

Ich will hiermit zeigen, dass wir auch unser Blut nicht spüren, unseren vielgepriesenen Lebenssaft, weil es einfach den ganzen lieben Tag durch unseren Körper fließt. Wir gewöhnen uns daran.

0

Ich habe den sog. 'Lichtnahrungsprozess' gemacht. Und schon damit widerlegt man die Wissenschaft. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, dann sage mir, was.

heißt das, du lebst echt von Prana oder wie dsas heißt?

0
@geheim

Ich habe den dreiwöchigen 'Lichtnahrungsprozess' (so wie ihn Jasmuheen in ihrem Buch beschreibt, und auch Dr. Michael Werner in seinem) gemacht.

Das bedeutet: Die erste Woche weder essen noch trinken.

Die zweite Woche Wasser oder verdünnte Säfte.

Die dritte Woche ebenso wie die zweite: nur Flüssigkeit.

Danach - so sagt man - sei man frei wieder mit Essen zu beginnen, oder keine feste Nahrung mehr zu sich zu nehmen.

(Ich selbst war während der Situation bereits gezwungen auf einen Notfall in der Familie einzugehen - und einen Menschen zu betreuen. Aus dieser schwierigen Lage heraus habe ich nachher wieder leicht zu essen begonnen. Ich kann daher nicht mit Sicherheit sagen, ob es möglich ist nur von Prana zu leben. Ich werde es aber vielleicht ausprobieren da es mich weiterhin sehr interessiert.)

Auf dem unten erwähnten Link http://www.sabon.org gibt es viel Material darüber. Es gibt auch eine Site darin, über einen Menschen in Deutschland, der nicht isst - den könnte man besuchen. Und auch der Wissenschaftler Dr. Michael Werner praktiziert die Lichtnahrung seit mehreren Jahren. (In Indien etc. ist es sowieso nichts Besonderes. Dort wundert man sich eher darüber, dass die Westler so einen Tanz darum machen.)

Was ich in meinem ersten Beitrag schon angesprochen haben: Bereits die Erste Lichtnahrungswoche (7 Tage ohne Wasser) negiert die Wissenschaft als UNMÖGLICH.

Nun haben aber leider schon hunderte oder tausende diesen 3wöchigen Lichtnahrungsprozess gemacht :->

0
@Isabellla

ûnd wie war diese Woche ohne Wasser für dich? welche Erfahrungen hast du dabei gemacht?

0
@geheim

Es war nicht leicht. Aber die meisten Menschen machen das weniger aus einem sportlichen Interesse heraus (ich eher schon) - sondern weil sie einen inneren spirituellen Drang verspüren - und in dieser Woche (besonders in der Nacht vom dritten auf den vierten Tage... aber das wird genau in den Büchern beschrieben, hat man intensive Gefühle und Einblicke in das Leben). Ich fand es auch ein schönes Gefühl, einfach die ganze dumme Wissen-schafft in Frage zu stellen. Denn sehr viele Dinge sind einfach dumm. (Aber wie gesagt, das ist nur meine persönliche Intention gewesen.)

Es ist auch eine wirklich starke Grenzerfahrung (wie jedes Abenteuer) - so sehr an den Durst heranzukommen, wie es in unserer Gesellschaft ja kaum mehr möglich ist. Man lernt sich selbt und das Leben tief kennen.

1
@Isabellla

Vielen Dank für Deinen mutigen Kommentar bei diesen vielen negativen Einträgen ...

0

Hier ist ein Link zu dieser Frage, die bereits wissenschaftlich untersucht wird, für die es aber noch keine Erklärung gibt.

The link to the first part of Buddha Boy in Nepal: <http://jp.youtube.com/watch?v=v29clGMWU84> There are 5 parts.

Don't limit yourself, our brain has been conditioned by an education with a very narrow view on time and space. Ein Wissenschaftler.

habe mal im Web recherchiert.

Weiß nicht, denke ist nichts Wahres dran

Was möchtest Du wissen?