Hat jemand Erfahrungen oder Infos mit/über sogenannte/n "Lichtmenschen"?

7 Antworten

Das "Verbrennen" der Nahrung dient zwar der Energiegewinnung, diese Energie ist aber in der Welt der Lebewesen an chemische Substanzen gebunden: vor allem das ATP (Adenosintriphosphat). Dieses Molekül wird in den biochemischen Vorgängen als "energetische Universalwährung" verwendet. Zum Beispiel bei der Muskelarbeit. Pflanzen machen das übrigens genauso. Der Unterschied ist, dass sie ihre Kohlehydrate nicht am Kiosk kaufen (Spaß beiseite: sie müssen die Energieträger nicht von außen bekommen) sonder sie können durch die Photosynthese aus Wasser und dem Sauerstoff der Luft selbst Kohlehydrate herstellen. Die dafür (NUR dafür) benötigte Energie kommt aus dem Licht. Danach verfährt die Pflanze dann genauso : ATP und weiter biochemisch. Sie kann also keineswegs ihre Energie direkt aus dem Licht beziehen.

Für die Umwandlung werden bestimmte chemisch sehr komplexe Stoffe sowie eine komplette aufwändige Verarbeitung dahinter benötigt - inklusive der Strukturen, in denen diese biochemischen Prozesse ablaufen. Tiere haben weder diese Stoffe (Chlorophyll) noch die "chemische Fabrik" dahinter. Es gibt einige marine Schnecken und Polypen, die klauen den Pflanzen (Algen) diese Chlorophyllkörner und können dann eine Zeit lang selbst (naja nicht so richtig selbst) Stärke produzieren. Ist aber ne ziemliche Ausnahme.

Wie immer gilt - ersma informieren, dann glauben (und eventuell verhungern). Shag d'Albran

kannst du das bitte auch auf deutsch scheiben :-)

0

d.h., "Licht"menschen funktionieren dann wie Pflanzen? oder habe ich etwas wieder falsch verstanden?

0
@geheim

(auch an jaguar4) Würden Sie gerne. Dann könnten Sie aus Wasser und dem Kohlendioxid der Luft (das hatte ich oben unterschlagen)Zucker machen und den dann veratmen ("verbrennen"). Dazu braucht man aber Chlorophyll - das ist das, was Pflanzen grün macht - und eine ganze Menge chemischer Abläufe - und die haben wir nun mal nicht. Also müssen wir die Kohlehydrate irgendwo klauen. Das machen wir, indem wir andere Organismen essen. Biochemisch gesehen sind Tiere im Vergleich zu Pflanzen eher mickrig ausgestattet. Pflanzen sind unglaubliche biochemische Fabriken - wir nicht. Dafür können wir rumrennen.

Ohne Auto kommst Du auch nicht weit - egal wie viel Benzin Du trinkst. Aus Benzin wird auch nur durch den Umweg über den Motor, das Getriebe und Räder und so weiter letztlich die Bewegung. Hast Du keinen Motor und all das Zeug, wird das Trinken von Benzin (bei den Lichties ist das das Licht) nicht viel nützen. Aber diesen Kleinkram ignorieren die. Effekt: verhungern. Shag d'Albran

0

Es gibt wahrscheinlich Menschen, die den Körperstoffwechsel extrem zurückfahren können und daher wenig Energie & Nährstoffe verbrauchen. Also wenn ein Mensch das macht und dann noch Flüssigkeiten zu sich nimmt die die verlorenen Nährstoffe kompensieren wäre es wahrscheinlich möglich ohne feste Nahrung zu leben (wie es ja auch Leute mit Magensonden tun). Aber damit das die Nahrung aus dem Licht kommt hat das absolut nichts zu tun.

Interessant und vor allem bezeichnend ist es, dass keiner dieser Fakire/Wundermenschen sich bisher hat untersuchen lassen. Jedenfalls nicht über einen angemessenen Zeitraum hinaus. (Also mind. 1 Monat) Ein paar Wochen kann man vieles aushalten. Das ist eigentlich ein Beweis, dass es nicht funktioniert. Die Ausrede, dass diese Menschen nicht ins Rampenlicht treten wollen, ist Blödsinn, da sie mit ihrem Humbug ihr Geld verdienen. (Bücher schreiben, Anhänger sammeln) Von denen will sich keiner WIRKLICH testen lassen, sonst wäre es längst passiert!

Jasmuheen, eine Australierin,hat da einige Bücher drüber geschrieben und es gibt auch Videos über ihre PranaErnährung...wenn ich was wissen wollte, würde ich ISABELLA fragen, die hat's schon ausprobiert...ansonsten empfehle ich den interessierten, probiert es aus,alles andere ist graue Theorie...und nb.bemerkt:das interessante an der Frage ist:halten wir das für möglich,springen wir über unsere Denkverbote..?

Neue Ideen zur Energiegewinnung?

Ich habe mal überlegt, wie man Strom erzeugen kann, ohne dass die Rohstoffe ausgehen oder die Umwelt belastet wird. Und ich denke, dass man die Erdwärme benutzen kann. Man kann doch ein Rohr bauen, das tief in die Erde geht. Wenn man durch das Rohr Wasser fließen lässt, wärmt es sich durch die Erdwärme auf. Und wenn es kocht wird es wieder nach oben gepumpt. An der Erdoberfläche treibt das Wasser dann eine Turbine an. Die Erde hat ja so viel Wärme, damit könnte man das ganze Leben lang Wasser zum kochen bringen. Die ganze Erdwärme könnte bestimmt alle Menschen für 1000 Jahre mit Energie versorgen. Aber man kann das heiße Wasser schlecht durch ein Rohr leiten, das wahrscheinlich ein Kilometer lang ist. Vielleicht kann man irgendwie anders die Erdwärme nach oben holen außer mir Wasser.

Und ich habe überlegt, dass man flexible Solarplatten bauen kann, die sich biegen lassen ohne zu zerbrechen. Damit könnte Man eine Jacke oder eine Hose aus Solarzellen machen und wenn man in die Sonne geht, kann man sein Handy an der Jacke aufladen. Das wäre auch etwas ganz Neues in der Mode, das wäre doch etwas besonderes wenn man eine Jacke hat, in der flexible Solarzellen eingebaut sind oder ganz aus ihnen besteht.

Man kann doch auch eine Maschine bauen, die aus Energie und bestimmte Grundstoffe künstlich Kohlenhydrate herstellen kann. Dann kann man mit Strom aus der Steckdose seine Nahrung herstellen. Dann muss man keine Pflanzen mehr auf dem Feld anbauen, damit man etwas zu Essen hat, sondern man stellt die Kohlenhydrate selber her. Damit kann man das künstlich hergestellte Brot machen.

...zur Frage

Wie sind eure Erfahrungen mit Fluglärm in Düsseldorf/Umgebung und in Bonn/ Umgebung, bitte um persönliche Meinungen?

...zur Frage

Icewave / Livewave Schemerzpflaster - Nachgewiesen oder Scharlatanerie

Eine meiner Bekannten hat jetzt von ihrer Nervenärztin Icewave Pflaster verschrieben bekommen. Sie hat chronische Schmerzen. Beim suchen nach dem eigentlichen Wirkstoff der Pflaster fand ich heraus, dass eigentlich angezweifelt wird, ob diese Pflaster überhaupt helfen. Einen Wirkstoff beihnalten die Pflaster wohl nicht. Es wird in Heilpraxen angewandt und soll alle möglichen Verbesserungen der Gesundheit bewirken. Unter anderem besserer Schlaf, mehr Energie, keine Schmerzen, weniger Müdigkeit etc.

Das Ganze erscheint mir mehr als fragwürdig zumal meine Bekannte auch noch Privatpatientin ist und leicht beeinflussbar.

Hat jemand hier persönliche Erfahrungen damit und kann mir sagen ob diese suspekten Pflaster überhaupt irgendwie wirken.

...zur Frage

Wie lang dauert es bis der Körper die Energie aus der Nahrung aufgenommen hat?

Halt das was in kilocalorien angegeben wird

...zur Frage

Slawistikerfahrungen

Hallo miteinander,

gibt es hier Leute, die Slawistik studieren oder studiert haben? Ich möchte mein Studienprogramm für das kommende Frühjahrsemester ändern und Slawistik als neues Neben- oder Hauptfach einbauen, und suche nach Personen, die ich ein bisschen zu ihren Erfahrungen ausquetschen kann. Freue mich über eine Nachricht oder eine Antwort hier, wenn jemand etwas interessantes berichten kann, vielleicht bezüglich Inhalt (z. Bsp. mögliche Lehrmittel in Sprach- und Literaturwissenschaft), Erfahrungen mit dem Lernen der russischen Sprache (Alphabet und einfache Sätze kann ich bereits), Zeitaufwand ausserhalb der Sprachkurse, eure Faszination, Literaturlisten, Berufsziele, die ihr habt oder Berufe, die ihr ausübt... Alles was euch so in den Sinn kommt, ich antworte sicher auf persönliche Nachrichten und freue mich sehr, wenn sich jemand diese Zeit nehmen kann. :)

(Studienpläne, offizielle Infos sind mir bekannt, es geht mir wirklich darum, von persönlichen Erlebnissen zu erfahren - wenn ihr einen passenden Link kennt aber auch gerne her damit).

...zur Frage

Die Aura des Menschen: Gibt es sie wirklich oder ist das alles nur Verdummung?

Zitate:

"Die Aura ist ein Strahlenfeld von Energie, das den Menschen wie einen zweiten, flexiblen Körper umgibt. Sie ist die persönliche Ausstrahlung des Menschen."

"Unsere Aura ist der Spiegel unserer Gefühle, Gedanken und vergangenen Leben. Und eine unerschöpfliche Quelle heilender Kraft."

"Die Aura entzieht sich meist unseren Blicken, weil sie geistig ist, also in der 4. Dimension und höheren Bereichen existiert"

Mich interessieren Erfahrungen.... Gibt es die Fähigkeit, die Farben der Aura anderer Menschen zu sehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?